Suchfunktion Home Inhaltsverzeichnis Tiere im Gasteinertal, Archiv
A1avepc - Fauna/Gasteinertal: Aves, Corvidae - Artenzahl: 7
Vögel, Aves Vögel - Aves
Genus

Passeriformes . Oscines

Rabenvögel und Verwandte

Die Rabenverwandten werden zu einer Familiengruppe zusammenfasst und beinhalten 6 Familien. Dazu gehören die Rabenartigen, die Paradiesvögel und einige kleine Familien aus der papuanischen, australischen und neuseeländischen Tierwelt.
Als gemeinsame Merkmale der Rabenverwandten gelten die kräftigen Füße und Zehen, die starken Schnäbel, das gutes Flugvermögen und die lauten Stimmen. Des Weiteren zeigen sie eine extreme Anpassungsfähigkeit an die Umwelt und einen ausgeprägten Hang zum geselligen Leben!
Im Gasteinertal kommen lediglich Arten aus der Familie der Corvidae (Rabenvögel) vor.
Corvidae - Rabenvögel
Wegen des einmaligen Baues des Stimmorgans (Syrinx) gehören auch die Rabenvögel zweifelsfrei zu den Singvögeln. Es sind neugierige, anpassungsfähige, intelligente Vögel mit verhältnismäßig großem Gehirn. GL 18-70 cm. Bei fast allen Arten finden sich 12 Steuerfedern und 10 Handschwingen (die äußerste überragt die Handdecken). Das Gefieder ist schwarz, grau oder braun, der Schnabel ist kräftig.
Einige Arten leben gesellig und sind Kolonienbrüter, alle leben sie in Dauerehe. Einteilung in 7 Gruppen (Häher, Elstern, Wüstenhäher, Tannenhäher, Alpenkrähen und -dohlen, Piapias, Raben und Krähen) mit insgesamt 20-31 Gattungen, 103 Arten und 370 U-Arten!

Arten der im Gasteinertal vorkommenden Rabenvögel alphabetisch nach dem lateinischen Namen geordnet . . .
- Klicken Sie auf die Bilder bzw. die Links zur Bildbetrachtung -

Symbol, Pfeil

ARCHIV - Beschreibung einzelner Arten
Corvus corax Corvus corax
Kolkrabe
Fam: Corvidae! 8 Subspecies! Urbild der Rabenvögel. Nicht alle rein schwarz. Größter Rabenvogel. Gewicht 1250 g. GL um 60 cm. Schwanzende keilförmig, stark gebogener Schnabel, charakteristische Stimme (- krok -). Gefieder, Schnabel und Beine schwarz. Gefleckte Eier (4-6), Nest auf Bäumen oder im Fels. Die Jungen werden erst mit Kerbtieren, dann mit Fleisch von Wirbeltieren gefüttert. Die Paare bleiben das ganze Jahr zusammen. Außerhalb der Paarungszeit sind ganze Trupps anzutreffen. Stand- und Strichvogel.
Pyramidensymbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Schuhflicker/Gasteinertal am 25.10.2005
Corvus corone, Nebelkrähe Corvus corone cornix
Nebelkrähe
Corvidae
Fam: Corvidae! Körpergröße von etwa 45- 50 cm, schwarzes Gefieder, lediglich Rücken und Unterseite sind grau (graues Kleingefieder).
Pyramidensymbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Kurpark, Bad Hofgastein am 13.09.2001
Corvus corone Corvus corone corone
Rabenkrähe
Fam: Corvidae! Schnabel kräftig, an der Spitze gebogen, dunkel, am Grund stets befiedert; schwarz! Jährlich entstehen Mischehen mit der Nebelkrähe.
Pyramidensymbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Kurpark, Bad Hofgastein am 11.10.2005 // Griespark 24.3.2007
. . . . Corvus frugilegus
Saatkrähe
Corvidae
Fam: Corvidae! 3 Subspecies! Bis 50 cm GL. Schnabel eher schlank, bei Altvögel am Grund weiß, unbefiedert. Schenkel mit struppigen Hosen. Sie brütet gesellig in Kolonien! Nahrung: Engerlinge, Larven, Schnecken, Maden, Raupen, Würmer und Mäuse und nur selten Körner. Saatkrähen werden etwa 20 Jahre. Es werden immer wieder die gleichen Schlafplätze und Nahrungsgebiete aufgesucht und über Generationen weitergegeben.
Foto: keines
Garrulus glandarius Garrulus glandarius
Eichelhäher
Corvidae
Fam: Corvidae! GL 35 cm, Gewicht 120 - 190 g. Er ist der "Häher" schlechthin mit 34 geographische U-Arten! Gefieder mehr oder weniger rötlichbraun, Bürzel weiß, Schwanz schwarz, ansonsten bunt, Flügel mit weißen Fleck und blau-schwarz-weiß gebändert. Scheitel hell längsgestreift. Flug schwerfällig. Nahrung: Insekten, Regenwürmer, Frösche, Mäuse, Vogeleier und junge Vögel, sowie allerlei Obst, Beeren, Haselnüsse, Eicheln und Bucheckern.
Pyramidensymbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Bad Hofgastein, Gasteinertal am 27.9.2009
Nucifraga caryocatactes Nucifraga caryocatactes
Tannenhäher
◊ Bild-Galerie
Fam: Corvidae! Gefieder schwarzbraun, tropfenförmig weiß gefleckt. Schnabel lang-gestreckt. Unterschwanzdecken und Schwanzende weiß.
Pyramidensymbol Archivbilder . . .
Bildnachweis © Anton Ernst Lafenthaler - Höhenweg, Bad Gastein 22.6.2007
Pyrrhocorax graculus Pyrrhocorax graculus
Alpendohle
Fam: Corvidae! Schnabel gelb, kürzer als der Kopf, weniger gebogen als bei der Alpenkrähe. Lebt in Höhen ab 1.300 bis 5.000 m.
Die Alpendohle hat wohl auch bei uns die Alpenkrähe verdrängt. Die Alpenkrähe wurde von mir im Gasteinertal noch nie gesehen.
DD: Pyrrhocorax pyrrhocorax - Schnabel groß, rot (länger als der Kopf, stark gebogen).
Pyramidensymbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Schmalzscharte/Gasteinertal am 13.09.2001
Siehe auch die Seiten:
- Systematik - Aves - Übersicht
- Tierbilder - Bildergalerie - Auswahl

SymbolSymbolSymbol

Die Artbestimmung und deren Beschreibung ohne Gewähr.
Fehlbestimmungen können nicht ausgeschlossen werden.

Hauptseite

Tiere Gasteins : Index - Tiere, Gasteinertal Home Inhaltsverzeichnis Tiere im Gasteinertal - Naturbilder : Themenwahl

Home Stichwortverzeichnis Inhaltsverzeichnis Fungi Plantae Index-Tiere Wanderwege Biotope

Fauna/Gasteinertal: Passeriformes
© 29.12.2002 by Anton Ernst Lafenthaler
a-passerc