Stichwortverzeichnis Home Index Pilze im Gasteinertal, Naturbilder
BF - Naturbilder/Gasteinertal: Tricholomataceae - Laccaria
Pilze im Gasteinertal Auswahl-Liste

Trichterlinge . Gasteinertal

Laccaria amethystina

Amethystblauer Lacktrichterling, Lackbläuling
Laccaria amethystina
Pilz violett oder lila; im Fichtenwald auf Nadeln oder Moos.
Laccaria amethystina
Hut violett oder lila; gewölbt genabelt,
Rand eingerollt bis ausgebreitet, wellig, eingekerbt; dünnfleischig.
Hutdurchmesser 2- 7 cm.
Laccaria amethystina
Lamellen dem Hymenophor gleichfarben, dick;
breit angewachsen bis etwas herablaufend, durch Sporen weiß bestäubt.
Stiel dem Hut gleichfarben, zählich.
Juni - November
Essbar !

Die Hüte sollen sehr schmackhaft sein - der faserige Stiel ist ungenießbar!
Verwechslungsgefahr mit dem giftigen Mycena pura (intensiver Rettichgeruch) und dem Inocybe geophylla (kegeliger Hut).

Abbildungen und Text sind zur Pilzbestimmung NICHT ausreichend !

Zum Archiv - Tricholomataceae, Trichterlinge

Pilze im Gasteinertal Hauptseite, Gastein Übersicht
Naturbilder : Themenwahl - Naturbilder Home Inhaltsverzeichnis Pilze im Gasteinertal - Pilze : Roter Lackpilz

Gastein im Bild - Naturbilder/Pilze
© 11.8.2008 by Anton Ernst Lafenthaler
bf-laccay