Stichwortverzeichnis Home Index Pilze im Gasteinertal, Naturbilder
BF - Naturbilder/Gasteinertal: Boletaceae - Tylopilus
Pilze im Gasteinertal Auswahl-Liste

Röhrenpilze . Gasteinertal

Tylopilus felleus

Gallenröhrling, Boletus felleus
Tylopilus felleus
Hut anfangs halbkugelig, dann polsterförmig bis ausgebreitet,
hellbräunlich bis dunkel graubraun, auch mit Olivtönen.
Oberseite feinfilzig, trocken matt, feucht etwas schmierig.
Rand stumpf. Haut nicht abziehbar.
Tylopilus felleus
Stiel bis 15 cm lang und bis 4 cm dick, keulig, am Grund bauchig verdickt,
hellbräunlich mit Olivton, zur Spitze heller, mit einem dunkleren, erhabenen,
grobmaschigen Netz, welches fast den ganzen Stiel überzieht.
Fleisch weiß, im Schnitt kaum verfärbend, bisweilen schwach rosa.
Tylopilus felleus
Röhren am Stiel ausgebuchtet angewachsen, später polsterartig vorgewölbt,
leicht ablösbar, weißlich bis blass rosafarben.
Poren rundlich eckig, erst weißlich, dann lachsrosa,
an Druckstellen schmutzig bräunlich.
Tylopilus felleus
Geschmack sehr bitter. Fichtenwald!

Zum Archiv - Boletaceae, Röhrenpilze

Pilze im Gasteinertal Hauptseite, Gastein Übersicht
Naturbilder : Themenwahl - Naturbilder Home Inhaltsverzeichnis Pilze im Gasteinertal - Pilze : Maronenröhrling

Gastein im Bild - Naturbilder/Pilze
© 27.8.2008 by Anton Ernst Lafenthaler
bf-tylofy