Stichwortverzeichnis Home Index Ereignisse - Marathon Rathgeb Peter
EE20 - Gasteinertal/Ereignisse: Marathonlauf Hofgastein-Paris
Gasteinertal, Marathonlauf  Zur Bildgalerie . . .

Gasteinbilder . Ereignis

Marathonlauf . Hofgastein-Paris
Zeitungsberichte

Peter Rathgeb, Bad Hofgastein

Die Presse berichtet . . .
Salzburger Küchenchef joggt nach Saisonende in die Seinemetropole

Im Laufschrift: Hofgastein-Paris!

Seit 16 Jahren "regiert" er hinter den Kochtöpfen - seit Juni läuft der 30jährige Koch Peter Rathgeb aus Hofgastein fast täglich auch noch die Marathondistanz als Training für sein großes Vorhaben: Er will Anfang Oktober rund 1200 Kilometer im Alleingang joggen: nach Paris! "Das hat er davon, weil er eine schottische Frau geheiratet hat - jetzt gibt sie ihm nicht einmal das Fahrgeld nach Paris!" Solche und ähnliche Hänseleien hört der 30jährige Koch Peter Rathgeb derzeit öfters von seinen Freunden, Die Wirklichkeit war natürlich ganz anders: Seit langem hatte es der Küchenchef besonders eilig, zur Arbeit zu kommen. Er joggt nämlich täglich dorthin: "Wie ich dann im Werbefunk den Spruch gehört habe: "Letztesmal, wie ich von Wien nach Paris gejoggt bin, da habe ich mir gedacht: Siehst
von Wolfgang Weber
du, das könnte ich eigentlich wirklich machen!" Und weil Peter Rathgeb nicht in Wien, sondern in Hofgastein hinter den Kochtöpfen steht, wählte er natürlich seinen Heimatort als Ausgangspunkt seines abenteuerlichen Unternehmens.
"Meinen Entschluß dazu habe ich in fünf Minuten gefaßt - das ist etwa im Mai gewesen", seit Juni trainiert er beinhart für sein Vorhaben: Noch vor der Arbeit läuft er nach Dorfgastein und zurück, statt sich neben dem Geschäft ein Mittagsschläfchen zu genehmigen, läuft der eifrige Koch dann von Hofgastein bis zum Talausgang: täglich also die Marathondistanz.
Bei der Zusammenstellung der 1200 Kilometer langen Route war der ÖAMTC behilflich - es wurden dabei möglichst verkehrsarme Strecken ausgewählt. Peter Rathgeb wird über Innsbruck, den Arlbergpaß nach Feldkirchen laufen, das Fürstentum Liechtenstein durchqueren. Über Buchs, Zug und Burgdorf geht es auf Nebenstraßen nach Biel. Bei dem Städtchen Les Pougots soll es dann über die französische Grenze gehen, via Besancon und Dijon wird dann in Richtung Eiffelturm gejoggt.
In rund drei Wochen will der flinke Koch sein Ziel erreicht haben, bei einer täglichen Kilometerleistung von etwa 60 Kilometern. Begleitet wird er bei seinen Strapazen von seinem Cousin Peter Perc. Er wird dem Läufer täglich mit dem Auto folgen. Derzeit nimmt der gelernte Elektriker allerdings noch "Nachhilfe" - bei einem Masseur, für alle Fälle.
Mittlerweite hat Nichtraucher Rathgeb auch schon die Lehrlinge im Hotel Tirol "angesteckt", sie folgen ihm - freilich noch nicht über seine volle Trainingsdistanz, denn - so der Küchenchef lachend: "Die jungen Burschen packen das halt nicht so wie ein Dreißigjähriger." Und das, obwohl der Meister aller Kochtöpfe noch nie zuvor eine längere Distanz zurückgelegt hat. Starten will der unternehmungslustige Hofgasteiner am 4. Oktober um neun Uhr vormittags. Für einen großen "Bahnhof" bei der Abreise ist gesorgt: Die Trachtenmusikkapelle wird ihm den Marsch blasen, und der Bürgermeister wird Rathgeb möglichst wenig Blasen auf seiner langen Tour wünschen. Seine schottische Gattin June wird ihn allerdings in Paris nicht allein lassen - sie wird mit dem Zug in die französische Hauptstadt reisen und ihn dort mit offenen Armen empfangen: Sie hofft, daß er nicht gar zu lädiert dort ankommt . . .

Bild (oben) : Täglich läuft der Koch die Marathondistanz neben seiner anstrengenden Arbeit - die 1200 Kilometer will er in drei Wochen zurücklegen.

Bild (unten) : Küchenchef Peter Rathgeb. (3. v. I.) in seinem Element: Derzeit "werkt" er im Hotel Tirol in Bad Hofgastein.
Original-Text - Abschrift ohne Gewähr!
Gasteinertal, Menschenbilder

Gasteinertal/Ereignisse
Marathonlauf : Peter Rathgeb
© Anton Ernst Lafenthaler
e-rath0z4