Suchfunktion Home Inhaltsverzeichnis Pilze im Gasteinertal, Archiv
Fpez - Pilze im Gasteinertal: Pezizales - Artenzahl: 3
Pilze, Flechten - Index Pilze, Flechten : Index
Genus

Pezizales

Etwa 1.000 Arten! Sie leben saprophil auf Holz Erde, Brandstellen oder Tierkot, manchmal symbiotisch als Mykorrhizapartner, gelegentlich pflanzenparasitisch.

Die Pezizales gehören zur Klasse der Ascomycetes. Viele haben einen becherförmigen Fruchtkörper (Apothecium). Die Apothecien entwickeln sich mehrheitlich oberirdisch (epigäisch), die mit geschlossenen Apothecien meist unterirdisch (hypogäisch). Die hypogäischen Formen werden manchmal als eigene Ordnung (Tuberales) geführt, sind aber nicht miteinander verwandt. Die Asci sind überwiegend operculat und können die Ascosporen aktiv ausschleudern. Die Verbreitung der Ascosporen erfolgt meist durch Tiere. Zur Erklärung der Fachbegriffe siehe - Terminologie -
Mehrere Familien werden unterschieden, wie die Humariaceae, die Helvellaceae, die Pezizaceae, die Morchellaceae, die - Sarcoscyphaceae - u.a.

Arten der im Gasteinertal vorkommenden Pezizales alphabetisch nach dem lateinischen Namen geordnet . . .
- Klicken Sie auf die Bilder bzw. die Links zur Bildbetrachtung -

Pfeil

ARCHIV - Beschreibung einzelner Arten
Morchellaceae
Morchella conica Morchella conica
Spitzmorchel
◊ Bild-Galerie
Fam: Morchellaceae!
Hutkammern in Längsreihen angeordnet. Längsrippen parallel. Stiel weißlich ockerlich, am Hutansatz meist abgesetzt, 3 - 8 cm lang und 1 - 2,5 cm breit. Stiel oft runzelig aber nicht längsrillig. Fleisch dünn, brüchig. Geruch unbedeutend. Geschmack mild. Frühjahr bis Mai.
Am Erdboden in Laub- und Nadelwäldern; hier auf Rindenmulch eines ehemaligen Holzlagers.
Boden: Kalkglimmerschiefer/Prasinit.
Symbol, Pyramide Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Rastötzenalm, Gasteinertal 20.05.2007
Morchella elata Morchella elata
Hohe Morchel
Fam: Morchellaceae!
Hut spitzkegelig, ähnlich einem umgekehrten Fichtenzapfen - ansonsten wie Morchella conica.
Am moosigen Erdboden unter Fichten im Mischwald auf Nadelstreu - Silikatboden.
Anmerkung: Morchella elate et conica werden meist synonymisiert.
Symbol, Pyramide Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Hieronymusweg, Gasteinertal 7.06.2003
Sarcoscyphaceae
Sarcoscypha austriaca Sarcoscypha austriaca
Kelchbecherling
◊ Bild-Galerie
Sarcoscypha= Fleischbecher (sarkos=Fleisch, skyphos=Becher) - Fam: Sarcoscyphaceae !
Fruchtkörper 10-30(70) mm, jung pokalförmig mit eingebogenem Rand, dann becherförmig, schließlich tellerförmig bis ausgebreitet, meist rund oder oval, dem Substrat aufsitzend oder bis zu 70 mm lang gestielt; Hymenium meist signalrot. Außenseite meist elfenbeinweiß bis kalkweiß. Oberfläche flaumig behaart und an der Anwuchsstelle am Substrat meist mit weißem Myzelfilz. Fleisch weißlich, brüchig, geruchlos.
MIKRO: Sporen mit runden oder abgeflachten Polen, z.Teil mit großen Guttulen ("Ölkörper"). Ektales Excipulum außen mit langen, entfernt septierten Haaren, welche gebogen und vor allem an der Basis der Apothezien korkenzieherförmig gekräuselt sind. Asci 8-sporig. Sarcoscypha austriaca beginnt schon im Spätherbst winzige Fruchtkörper auszubilden, diese erreichen jedoch ihre volle Größe und Reife erst im Frühjahr. Substrat: Totholz von Alnus incana, Salix u. a.
Fundort: Grauerlen-Fichtenmischwald in 1.100 m Seehöhe auf Totholz (Alnus incana).
Anmerkung: Mikroskopische Bestimmung auf Anregung und Literaturempfehlung von Frau Univ.-Prof. Mag. Dr. Irmgard. Greilhuber, ÖMG.
Symbol, Pyramide Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Ingelsberg, Bad Hofgastein am 11.04.2008
Siehe auch die Seiten:
- Index - Pilze und Flechten - Familien
- Einteilung - Hauptmerkmale der Pilze -
- Übersicht - Pilze Gasteins -
- Naturbilder - Pilze-Galerie -

SymbolSymbolSymbol

Die Artbestimmung und deren Beschreibung ist ohne Gewähr.
Fehlbestimmungen können nicht ausgeschlossen werden.

 Hauptseite
Pilze/Flechten : Index - Pilze und Flechten, Index Home Inhaltsverzeichnis Naturbilder, Gasteinertal - Naturbilder : Themenwahl

Home Suche Inhaltsverzeichnis Animalia Planta Lichenes Biotope Geologie Ökologie Wanderwege

Pilze im Gasteinertal: Ascomycetes, Pezizales
© 8.6.2003 by Anton Ernst Lafenthaler
f-peziza