Suchfunktion Home Inhaltsverzeichnis Pilze im Gasteinertal, Archiv
Fcla - Pilze im Gasteinertal: Ramariaceae - Artenzahl: 1
Pilze, Flechten - Index Pilze, Flechten
Genus

Ramariaceae

Korallenpilze

Ramariaceae : Die Fruchtkörper sind stets verzweigt. Stielteil des Fruchtkörpers teils strunkig, teils stammartig; Äste relativ steif, weniger zerbrechlich, nicht abgeflacht, oft lebhaft gefärbt. Sporenpulver ockerfarben, selten zimtbraun. Sporen ellipsoid bis zylindrisch, rauh, feinwarzig bis stachelig. Die Ramariaceae - werden den Gomphales aber auch den Phallales zugeordnet.

Arten der in Gastein vorkommenden Korallenartigen alphabetisch nach dem lateinischen Namen geordnet . . .
- Klicken Sie auf die Bilder bzw. die Links zur Bildbetrachtung -

Pfeil

ARCHIV - Beschreibung einzelner Arten
Ramaria Ramaria
Ziegenbart
Koralle
Fam: Ramariaceae!
Die Artbestimmung ist nicht ganz einfach. Stielteil des Fruchtkörpers teils strunkig, teils stammartig; Äste relativ steif, weniger zerbrechlich. Basidien 4-sporig.
Fruchtkörper stets verzweigt mit deutlich basalen Strunk. Äste nicht abgeflacht, oft lebhaft gefärbt. Sporenpulver ockerfarben, selten zimtbraun. Sporen ellipsoid bis zylindrisch, rauh, feinwarzig bis stachelig.
Symbol, Pyramide Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Harbach/Gasteinertal am 29.6.2002
Siehe auch die Seiten:
- Index - Pilze und Flechten - Familien
- Einteilung - Hauptmerkmale der Pilze -
- Übersicht - Pilze Gasteins -
- Naturbilder - Pilze-Galerie -

SymbolSymbolSymbol

Die Artbestimmung und deren Beschreibung ist ohne Gewähr.
Fehlbestimmungen können nicht ausgeschlossen werden.

 Hauptseite
Pilze/Flechten : Index - Pilze und Flechten, Index Home Inhaltsverzeichnis Naturbilder, Gasteinertal - Naturbilder : Themenwahl

Home Suche Inhaltsverzeichnis Animalia Planta Lichenes Biotope Geologie Ökologie Wanderwege

Pilze im Gasteinertal: Ramariaceae - Korallenpilze
© 29.11.2008 by Anton Ernst Lafenthaler
f-ramaria