Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Geschichte, Gasteinertal
EE10 - Gasteinertal/Ereignisse: Schlittenhunderennen 2010 in Sportgastein
Ereignisse, Gasteinertal Ereignisse
Ereignisse

Ereignisse . Gasteinertal

Schlittenhunderennen

Husky im Gespann, Sportgastein 2010 Am 6. und 7. März 2010 fand in Sportgastein ein Int. Schlittenhunderennen statt mit einem Mitteldistanzbewerb von 20 km, vom Talboden des Nassfeldes auf die Mittelstation der Goldbergbahn. Ebenso wurde ein Sprintbewerb über 7 - 12 km durchgeführt, welcher im Talboden stattfand. Sibirian Huskys, Samojeden, Alaskan Malamuts und Grönländer sind die zahlreich vertretenen Schlittenhunde. Organisator dieser Veranstaltung ist Christian Präauer et. al. Eine kurze Beschreibung der "Hunderassen" findet sich dazu im Kapitel - Schlittenhunde - im Gasteinertal.

Schlittenhunde in Sportgastein 2010 . . .
Alaskan Malamute Samojede Grönlandhund Sibirian Husky

Sportgastein Alpen Trophy

Bei Eintreffen am Plateau des Nassfeldes - heute Sportgastein - ist man zunächst durch die gewaltigen Berge, welche diesen weiten Talboden umgeben beeindruckt. Das laute Hundegebell macht dann aber sofort auf die Veranstaltung aufmerksam.
Die Hunde bereits ungeduldig sind noch an Ketten und Riemen am Standplatz befestigt. Sie können es nie erwarten, endlich loslegen zu können, insbesondere die Sibirian Huskys scheinen mir besonders aufgebracht. Malamuts hingegen sind etwas gelassener, wie es scheint, doch auch sie wirken leicht angespannt. Den Somojeden und Grönländern ist aber ebenso die Spannung in die Haltung geschrieben. Aber dann, wenn das Geschirr angelegt wird, sind sie kaum noch zu halten und am Weg zum Start müssen gar mehrere Betreuer den Zug begleiten.

Schlittenhunde in Sportgastein Schlittenhunde in Sportgastein Schlittenhunderennen in Sportgastein Schlittenhunderennen, Sportgastein Schlittenhunderennen, Sportgastein

Start

Der Start bedeutet immer höchste Anspannung, insbesondere für die Hunde, bis endlich das Gespann losgelassen wird und abzieht. Nun laufen und laufen sie, Huskys wie Grönländer, Somojeden wie Malamuts.
Schlittenhunderennen, Start Schlittenhunderennen, Sportgastein Schlittenhunderennen, Sportgastein

Steiler Anstieg und Talfahrt

Die 20 km-Strecke beinhaltet auch einen steilen Anstieg den Berg hinauf und eine langgezogene Abfahrt weit ins Innere des Nassfeldes. Auch im Sprint-Bewerb sind einige Anstiege zu bewältigen.

Schlittenhunderennen in Sportgastein Schlittenhunderennen in Sportgastein Schlittenhunderennen, Start
Schlittenhunderennen, Sportgastein Schlittenhunderennen, Sportgastein Schlittenhunderennen in Sportgastein Schlittenhunderennen in Sportgastein
Schlittenhunderennen, Sportgastein Schlittenhunderennen, Sportgastein Schlittenhunderennen in Sportgastein

Der lange Weg und Ziel

Unermüdlich laufen die Hunde den Trail entlang. Streckenposten achten darauf, dass die vorgesehene Route auch eingehalten wird. Wirklich erschöpft scheinen die Hunde aber nicht zu sein - sie laufen wohl ihr Leben gern. Die Temperatur beträgt um -5°C, was den Hunden sehr entgegen kommt; nur große Hitze könnte ihnen etwas anhaben.
Manche tragen auch "Schuhe" - wohl um die empfindlichen Fußsohlen etwas zu schonen; andere werden stattdessen an den Fußsohlen mit Paste versorgt, welche Schutz bieten soll.

Schlittenhundegespann, Sportgastein 2010 Schlittenhundegespann, Sportgastein 2010 Schlittenhundegespann, Sportgastein 2010

Am Ziel angekommen wirken die Hunde noch gar nicht wirklich müde. Fast scheint es, als wollten sie noch weiterlaufen und scheinen gar nicht so erfreut, dass die Strecke zu Ende ist. Am Ziel wird kontrolliert - Identität, Laufzeit etc. - die Hunde ziehen währenddessen weiter, so lieben diese Pause gar nicht - wenige nur nutzen die Rast.

Schlittenhundegespann, Sportgastein 2010 Schlittenhundegespann, Sportgastein 2010 Schlittenhunderennen Ziel in Sportgastein, Brugger Sepp

Standplatz

Nun wird erstmal eine halbe Stunde geruht, dann gibt's Wasser zu trinken; viel später erst wird der Fressnapf gereicht. Die Hunde sind nun etwas ruhiger und vielleicht ein bisschen verspielt. Die Betreuer und Hundebesitzer auch. Immer und immer wieder sieht man bestätigt, dass die seit Jahrtausend bestehende Beziehung zwischen Hund und Mensch nichts an Intensität verloren hat. Als Freund und Lebensgefährte steht der Hund im Mittelpunkt, wie auch das Herrchen . . .

Brugger Sepp mit Alaskan Malamut, Sportgastein 2010 . . .

Malamut, Brugger Sepp Alaskan Malamute Alaskan Malamute, Brugger Sepp Malamut, Brugger Sepp
Alaskan Malamut, Brugger Sepp Malamute, Brugger Sepp Malamute, Brugger Sepp

Endlich nun auch Zeit einmal die Besucher zu mustern. Viele sind es - nicht nur Menschen, auch andere Hunde sind hier, aber doch in der Minderzahl zu den gar vielen Huskys, Samojeden, Malamuts und Grönländer.

Grönländer, Huskys, Samojeden

Grönlandhund in Sportgastein Sibirian Husky, Schlittenhunderennen
Samojeden in Sportgastein Samojeden in Sportgastein Samojeden in Sportgastein Samojeden in Sportgastein

Ruhiger wird es dann im Laufe des Tages - aber, schon wird die nächste Reise geplant, zu einem neuen Standort, einem weiteren Rennen, zum nächsten Abenteuer.

Standplatz Nassfeld, Gasteinertal 2010

Sibirian Husky Husky in Sportgastein Schlittenhunde in Sportgastein
Hauptseite
Kunst & Kultur - Kunst & Kultur, Gasteinertal Home Inhaltsverzeichnis Ereignisse, Geschichte  - Bilder-Galerie

Home Stichwortverzeichnis Inhaltsverzeichnis Pilze Tiere Pflanzen Wanderwege Momente Geologie Biotope

Ereignisse in Gastein - Schlittenhunderennen 2010
© 8.3.2010 by Anton Ernst Lafenthaler
ge-husk10