Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Ereignisse, Gasteinertal
EB - Brauchtum/Gasteinertal: Krampuslauf - Gasteiner Klaubaufpassen
Ereignisse, Gasteinertal: Kunst & Kultur
Brauchtum

Brauchtum . Gasteinertal

» Klaubaufpassen «

Krampus-Pass im Gasteinertal Die Klaubaufpassen in der heutigen Form hat es bis ins ausgehende 18. Jh. in dieser Form nicht gegeben. Erst als der Hl. Nikolaus, der Körbeltrager und Engel von den damals sehr beliebten Nikolausspielen in die nächtlichen Schiachperchten-Gruppen aufgenommen wurden, bildeten sich Passen, wie es sie heute noch gibt. Mit der Bezeichnung - "Pass" - bzw. Klaubaufpass meint man heute eine Krampus-Gruppe mit dem Hl. Nikolaus, dem Körbeltrager und evtl. einem Engel.
Von Zimburg wurde 1947 eine Pass wie folgt beschrieben: " Schon lange vor dem Nikolausabend finden sich die einzelnen Krampusse zusammen, um den Lauf am Abend des 5. Dezember zu besprechen; Masken, Pelze und Glockenrollen müssen beschafft werden. Dann, am Nikolausabend kommen die Teufelsmasken zusammen und bilden eine "Pass" um danach schreiend, lärmend und johlend den Lauf zu beginnen, der sie von Haus zu Haus, von Hof zu Hof und von Dorf zu Dorf führt. Diese zusammengestellten Gruppen heißen in Gastein "Passen". Sie nennen sich entweder nach dem Dorfe, von wo sie kommen oder nach den Familien, die sie stellen. Diese Krampuspassen erscheinen mit viel Lärm vor den Häusern, stöbern in ihren Verstecken die "Dirndl" auf, prügeln sie mit der Rute, schmieren sie mit Ruß an oder reiben sie mit Schnee ein, um danach so rasch wie sie gekommen sind wieder in der Dunkelheit der Nacht zu verschwinden.
Insgesamt wird die Anzahl der gegründeten und teils bereits wieder aufgelösten - Klaubauf-Passen - die es im 20. Jh. im Gasteinertal gegeben hat, auf etwa 150 (!) geschätzt. Der tief in der Gasteiner Bevölkerung verwurzelte Brauch lässt immer mehr und neue Krampus-Passen entstehen. Nachfolgend kann deshalb auch nur eine Auswahl der bestehenden Passen angeboten werden. Der Wunsch nach Vollständigkeit muss trotz meiner Bemühungen offen bleiben.

Dokumentation

» Klaubauf-Passen «
. . . gereiht nach dem Gründungsjahr . . .

Pfarr-Pass, Bad Hofgastein
Seit 2016 . . .
Pfarr-Pass
Im Herbst am Kirchtag 2016 wurde der Entschluss gefasst, eine neue Pass - die Pfarr-Pass zu gründen. Pfarrer W Weyringer, noch im jahr zuvor als Körbltrager bei der Apotheker-Pass unterwegs, ist nun berufen, Nikolaus in der neu gegründeten Pfarr-Pass zu sein.
Kennzeichen: Weißes, gold verziertes Heiligengewand.
Gründungsjahr 2016 - Pfarrer Richard Weyringer (Nikolaus), Katharina Pokorny (Engerl) Heini (Körbelträger), Andy Neumayr, Franz Rudigier, Hans Irausek und ? (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 2013 "
Anger-Toifi-Pass
Als Gründer dieser Pass werden Deisl Patrick und Sunkler Christoph genannt. Alle Köpfe wurden von Kössler Erwin geschnitzt, bemalt und mit inländischen Bockhörnern ausgestattet. Auch das "Geläut", hergestellt von Moises Max ist einheitlich. Engel und Nikolaus tragen ein Gewand von hellblau-goldener Farbe, gefertigt von Bukovics Peter. Der Vorteufel trägt einen anderen Kopf, dessen verkleinertes Abbild sich auf dem Körbelträger-Stecken befindet. Die Hosenanzüge sind aus Schaffell genäht.
Kennzeichen: Hellblau-goldenes Heiligengewand.
Gründungsjahr 2013 - Sunkler Christoph (Nikolaus), Fritzer Selina (Engerl) Klien Elvis (Körbelträger), Haas Markus (Vorteufel), Deisl Patrick, Gracher Stefan, Knaus Christoph, Santer Andreas (Kramperl).
Bad Hofgastein - Hundsdorf, Lafen
" 2013 "
Hochalm-Pass
Nachdem die Klamm-Pass und die Lodininger-Pass nach vielen aktiven Jahren aufgehört haben zu laufen, beschlossen Panzl Alexander und Schmid Richard aus den zwei pensionierten Passen eine neue Pass zu gründen. Acht motivierte Mitglieder waren schnell gefunden, die Namensgebung allerdings war unumstritten schwierig und fand nur mit dem genannten Namen Einigkeit.
Gründungsjahr 2013 - Panzl Robert (Nikolaus), Schernthaner Christian (Körbelträger), Harlander Hans Peter, Panzl Alexander und Walter, Schmied Richard, Tribelnig Günther, Zimmerebner Christian (Kramperl).
Dorfgastein - Mühlbach
" 2013 "
Hoch'n Stoa-Pass
Der Nikolaus trägt ein rotes Gewand, die Krampusse Hosenanzüge aus Schaffell. Die Krampusköpfe wurden von den Schnitzern Kogler, Kössler und Promegger geschnitzt. Auch der traditionelle "Karling-Michi-Kopf" ist in den Reihen der Pass zu finden.
Gründungsjahr 2013 - Viehauser Rupert (Nikolaus), Lainer Matthäus (Körbelträger), Höhenwarter Thomas, Höller Andreas, Stuhler Stefan, Viehauser Christian und Matthäus, Wallner Alexander, Zeferer Gottfried (Kramperl).
Bad Hofgastein - Mitterberg, Weinetsberg, Wieden
" 2013 "
Klommreit-Pass
Fast ein Jahrzehnt benötigten die Jugendfreunde eine Pass zusammenzubekommen, was ihnen dann doch im Jahre 2013 gelang. Der Körbler musste allerdings aus Dorfgastein angeworben werden, denn Nikolaus und Krampusse benötigten wegen ihres Energieüberschusses einen athletisch kräftigen Mann. Da schien ihnen der "Bosna Gru" der konditionell richtige Mann und wurde nach zähen Verhandlungen auf Lebenszeit unter Vertrag genommen. Mit den jungen Breitenberger Bernhard Gruber stößt ein letztes Mitglied 2014 hinzu und macht die Klommreit-Pass komplett.
Kennzeichen: Nikolaus mit rotem Mantel und Kappe.
Gründungsjahr 2013 - Griesser Stefan (Nikolaus), Gruber Raimund (Körbelträger), Viehauser Thomas (Vorteufel), Dankl Stefan, Gruber Andreas, Armin und Bernhard, Höhenwarter Sepp, Viehauser Karl (Kramperl).
Bad Gastein - Badbruck
" 2013 "
Kogl Grobn-Pass
Als Initiator fungierte Christian Schösswender, wobei viel Eigeninitiative nötig war, um den ersten Lauf der Pass zu ermöglichen. Im Jahr 2014 kamen neue Masken hinzu, die das Gesamtbild der Pass noch "teuflischer" machen sollte. Das Nikolausgewand ist von violett Farbe. Die Krampusköpfe sind von Kogler Sepp jun. und sen. geschnitzt, sowie von Zerza Walter ausgestaltet. Es werden hauptsächlich Hosenanzüge verwendet. Für den "höllischen" Klang sorgen Stahlhelmrollen.
Gründungsjahr 2013 - Habersatter Stefan (Nikolaus), Harlander Patrick (Körbelträger), Freiberger Lukas, Pertl Ralph, Riedlecker Thomas, Rieser Stefan, Schösswender Christian, Zerza Alexander (Kramperl).
Dorfgastein - Maierhofen, Mühlbach
" 2013 "
Taxer-Pass
Die Taxer-Pass wurde im Jahre 2013 beim gemütlichen Zusammensein im Gasthof Walcher gegründet. Die Hosenanzüge aus Schaffell zeigen verschiedene Farben, das Geläut besteht aus Stahlhelmrollen. Die Krampusköpfe wind von Sendlhofer Sigi, Kogler Josef, Zerza Walter und Etzer Stefan geschnitzt.
Kennzeichen: Nikolaus trägt ein hellgrünes Heiligengewand mit goldenen Verzierungen.
Gründungsjahr 2013 - Wallner Gerald (Nikolaus), Schlager Sepp (Körbelträger), Gruber Kevin, Grugger Mario, Irausek Christian, Promegger David, Rieser Steff und Stefan, Sumetshammer Lukas (Kramperl).
Bad Hofgastein - Harbach, Luggau
" 2013 "
Teifi's Foi-Pass
Als Gründerin dieser Pass wird Brandner Manuela genannt, nachdem die Zahl der Mitglieder der ehem. Röck-Stoa-Pass zu gering wurde. Alles sollte nun von Grund auf neu gestaltet werden; ein neues Gewand in rot gehalten für die Heiligen und neue Krampusköpfe, welche von Toni Prantner geschnitzt wurden. Der Namens gebende Wasserfall liegt am Talschluss des Nassfeldes.
Kennzeichen: Nikolaussackerl aus Stoff in derselben Farbe wie das Heiligengewand, gefüllt mit selbst gemachten Lebkuchen.
Gründungsjahr 2013 - Bartl Richard (Nikolaus), Brandner Manuela (Engerl), Schneeberger Oscar (Körbelträger), Prantner Toni (Vorteufel), Enzinger Rene, Gasser Janis, Krenn Thomas, Moosbrugger Alexander (Kramperl).
Bad Gastein - Badbruck
" 2012 "
Apotheker-Pass
Bereits 2010 kamen die Passmitglieder zusammen, um erstmals 2012 auszulaufen. Die Mitglieder verfügen über zahlreiche historische Masken des Schnitzers Josef Lang, sowie jüngere Masken von Clemens Hübsch, Thomas Gstrein und Josef Kogler, welche nach überliefertem Vorbild gestaltet wurden. Nikolaus und Körbler sind - in Anlehnung an die "Lang-Pass" der 1950er-Jahre - mit aufwendig geschnitzten Holzmasken verhüllt. Nikolausstab und Buch sind handgeschnitzt. Ausschließlich Fellmäntel werden verwendet.
Kennzeichen: Ausschließlich Fellmäntel, Masken entsprechend der Tradition der "Lang-Pass". Ein Logo ziert die Keksteller.
Gründungsjahr 2012 - Hörtnagel Andreas und Moisis Arnold (Nikolaus), Höfler Anita (Engerl) Angerer Dietfried und Hörtnagel Andreas (Körbelträger), Höfler Anton (Vorteufel), Angerer Dietfried, Ivancan Michael, Meikl Thomas, Ofensberger Frank, Walzl Markus (Kramperl).
Bad Hofgastein - Lafen, Gadaunern
" 2012 "
Gadaunerer-Pass
Die Gadaunerer-Pass wurde nach 20 Jahren Pause im Jahr 2012 neu gegründet. Alle Mitglieder bezeichnen sich als Initiatoren. Die Masken wurden von einheimischen Schnitzern gefertigt. Die Sackerl werden mit guten heimischen Produkten wie Brot, Käse und Hauswürstel gefüllt. Der Nikolaus präsentiert sich im weinroten Gewand.
Gründungsjahr 2012 - Habetseder Michael (Nikolaus), Stuhler Michael (Körbelträger), Koller Reinhard (Vorteufel), Koller Andreas, Obersamer Patrick, Röck Johann, Martin und Stefan (Kramperl).
Bad Hofgastein - Lafen, Gadaunern
" 2012 "
Pintaloch-Pass
Der Name "Pintaloch-Pass" ist ein alter Traditionsname der Dorfgasteiner Krampusse. Nach einer überlieferten Sage kamen die Krampusse durch das Pintaloch nach Dorfgastein. Mussten im Gründungsjahr noch Krampusköpfe und Nikolausgewand (rot) geliehen werden, so wurde im Jahr darauf eine eigenes Nikolausgewand (goldgelb) genäht von Ehrenecker Martina. Der Nikolausstab stammt von Gstrein Thomas sen. bzw. Schwaiger Harti, der ihn anfertigte. Im Jahr 2014 wurde die Pass zur Gänze mit neuen Krampusköpfen von Gstrein Thomas sen. ausgestattet.
Kennzeichen: Als Besonderheit gelten die selbstgemachten Lebkuchenherzen.
Gründungsjahr 2012 - Plöbst Christoph (Nikolaus), Panzl Johannes (Körbelträger), Andexer Robert, Gstrein Thomas, Holleis Christoph, Hutter Simon, Kritzer Leonhard, Mittersteiner Stefan, Seer Lukas, Wallner Matthias (Kramperl).
Dorfgastein - Maierhofen, Mühlbach
" 2012 "
Tauern-Pass
Die Tauern-Pass wurde 2012 als Nachfolger der "Höhtoifi-Pass" gegründet, wobei als Initiator Jürgen Rosner genannt wird. Nach zweijähriger Pause beschlossen ehem. Mitglieder der Höhtoifi-Pass eine neue Pass ins Leben zu rufen. Fast alle Mitglieder kennen sich aus der Kindheit, was den Zusammenhalt entsprechend fördert. Nikolaus und Engerl tragen ein rotes Gewand, die Krampusse Hosenanzüge aus Schaffellen. Waren es am Anfang noch Krampusköpfe von verschiedenen Schnitzern, so sollen ab 2014 ausschließlich Köpfe von Kössler Erwin getragen werden.
Gründungsjahr 2012 - Winkler Kurt (Nikolaus), Weninger Christine (Engerl), Gebhart Thomas (Körbelträger), Fanninger Markus (Vorteufel), Haas Gregor und Martin, Moises Christoph, Peitler Stefan, Rosner Jürgen, Scheffauer Fredi, Schönegger Stefan (Kramperl).
Bad Hofgastein - Vorderschneeberg
" 2012 "
Ullreich-Pass
Die alte Ullreich-Pass wurde bereits 1974 von Wolfgang Ullreich gegründet, wobei seine Frau Erika Nikolaus war. Die Köpfe wurden selbst geschnitzt und die Schellen selbst gemacht. Die Pass bestand bis 1994. Im Jahre 2012 gründete Silvia Ullreich die Pass neu mit den Gründungsmitgliedern Taner Sahin, Martin Stockinger und Markus Reitsamer. Die Kekse werden selbst gebacken. Nikolaus und Engel mit weinrotem Umhang.
Kennzeichen:
Gründungsjahr 2012 - Krainz Robert (Nikolaus), Feitzinger Carina (Engerl), Stingl Bernhard (Körbelträger), Taner, Stocky oder Samy (Vorteufel), Leiter Marcel, Leiter Luca, Reitsamer Markus Samy, Sahin Taner, Stockinger Martin, Sterbenz Robert (Kramperl).
Bad Gastein - Böckstein
" 2011 "
E'Berg-Pass
Als Initiatoren werden Kogler Christian, Pichler Jürgen und Michael genannt. Die Gründung erfolgte nach Auflösung der ehemaligen Wildbach-Pass im Jahr 2010. Die einzigartig geschnitzten Köpfe stammen von Kogler Sepp jun. und sen.; der Nikolaus zeigt sich im rotem Gewand.
Gründungsjahr 2011 - Landauer Mario (Nikolaus), Pichler Jürgen (Körbelträger), Kogler Christian, Pichler Michael (Vorteufel), Katzensteiner Matthias, Kogler Christian, Kurz Thomas, Pichler Michael, Schafflinger Daniel, Wieser Mario (Kramperl).
Dorfgastein - Harbach, Luggau
" 2011 "
Kötschacha-Pass
Hans-Peter und Isabella Knoll, sowie Christian und Manfred Lafenthaler nennen sich die Gründer der Kötschacha-Pass. Als Grundgedanke galt es, die Pass der Vorfahren, die Gori-Pass wiederzubeleben. so sind die Farben des Nikolaus, des Engel und des Körblers in rot gehalten, die Krampusköpfe traditionell in rot, weiß und schwarz, größtenteils geschnitzt von Johann Knoll.
Kennzeichen: Nikolaus, Engerl, Körbler rot gekleidet. Für die Nikolaussackerl wird gemeinschaftlich selbstgebackenes Kletzenbrot gebacken.
Gründungsjahr 2011 - Hans-Peter Knoll (Nikolaus), Isabella Knoll (Engerl), Blumschein Florian (Körbelträger), Mühlberger Rudolf (Vorteufel), Bergmann Josef, Frankl Franz, Krieger Markus, Lafenthaler Christian jun., Lafenthaler Christian sen., Mühlberger Andreas (Kramperl).
Bad Gastein - Kötschachtal, Badbruck
" 2011 "
Theater-Pass
Christian Oberthaler und Erich Wenger nennen sich als Gründer der Theater-Pass. Die Pass ist aus der "Theatergruppe Böckstein" hervorgegangen. Altgediente Krampusveteranen wie Neulinge sind vertreten. Die Krampusmasken zeigen keinen einheitlichen Stil und entstammen verschiedenen Schnitzern. Nikolaus und Engel im weißen Gewand mit goldenen Verzierungen. Nikolaus mit dunkler, blauvioletter Kappe.
Kennzeichen: Nikolaustexte auch manchmal deftig.
Gründungsjahr 2011 - Oberthaler Christian (Nikolaus), Thalhammer Mareike (Engerl) Ficht Oliver (Körbelträger), Wenger Erich (Vorteufel), Ginter Roman, Latifi Mergim, Oberthaler Markus, Rathgeb Georg, Rieder Thomas und Rieder Valentin (Kramperl).
Bad Gastein - Böckstein
" 2010 "
Dorfer Himmel-Pass
Zehn junge Burschen beschlossen 2010 eine eigene Krampus-Pass zu bilden. Das Nikolausgewand zeigt eine Magenta-rote Farbe, welches von der Katzinger-Pass übernommen wurde. Die Krampusmasken stammen alle von Gasteiner Schitzern und zwar von Gstrein Thomas und Kogler Sepp aus Dorfgastein sowie Viehauser Sepp aus Bad Hofgastein. Die Krampusse tragen ausschließlich Hosenanzüge. Die Position des Körblers wird jedes Jahr neu vergeben und zwar an den Krampus mit der "schlechtesten" Laufleistung.
Gründungsjahr 2010 - Schmied Florian (Nikolaus), Neufang Christoph (Körbelträger), Buchsteiner Thomas, Höller Christoph und Michael, Kritzer Florian, Moser Bernhard, Plöbst Günther, Rieser Christoph (Kramperl).
Dorfgastein - Unterberg
Gamsleiten-Pass, Bad Hofgastein
Seit 2010 . . .
Gamsleiten-Pass
Im Herbst 2010 beschlossen Daniel Grillenberger und Johannes Thaler die Gründung der Gamsleiten-Pass. Jedes Jahr sollte der Nikolaus ein individuell an jedes Haus angepasstes Gedicht verfassen. Durch die Verse sollen die Werte Zusammenhalt, christliches Denken und Dankbarkeit in den Vordergrund rücken. Charakteristisch sind der samtviolette Nikolaus und der Körbler mit seinem Signalhorn und der beleuchteten Gamstrophäe. Die Klaubaufe tragen Hosen aus Schaffell, ein einheitliches Geläut und klassische Bad Hofgasteiner Larven von Sepp Lindebner, Harald Grillenberger. Siegfried Sendlhofer und Max Kössler. Eine rostige Stahlkette komplettiert den Auftritt.
Kennzeichen: Nikolaus mit violettem Gewand. Krampusse tragen nur Hosenanzüge aus Schaffell.
Gründungsjahr 2010 - Thaler Maximilian (Nikolaus), Thaler Johannes (Körbelträger), abwechselnd (Vorteufel), Grillenberger Daniel, Gruber Christoph, Gruber Gaston, Lackner Stefan, Zettinig Max, Zrnjevic Dominik (Kramperl).
Bad Hofgastein - Weinetsberg, Hundsdorf, Lafen
" 2010 "
Groyer-Pass
Als Initiatoren der Gründung werden Christoph Wallner, Gerhard Rieser, Alexander Sethaler und Josef Bergmann genannt. Der Großteil der Gründungsmitglieder ist vorher in anderen Passen tätig gewesen. Lediglich der Körbler und das Engerl übten zum ersten Mal den Brauch aus. Es wird besonders darauf Wert gelegt, dass man sich nach Einlass besonders Zeit nimmt. Gedichte, Lieder, Gebete oder gar ein Musikstück von Kindern vorgetragen sind dabei besonders erwünscht. Dabei haben sich die Krampusse ruhig zu verhalten. Wird den Klaubaufen allerdings Einlass gewährt, ist's mit der Ruhe vorbei.
Kennzeichen: Nikolaus mit rotem Gewand. Krampusse tragen nur Hosenanzüge aus Schaffell.
Gründungsjahr 2010 - Sethaler Alexander (Nikolaus), Pointinger Isabella (Engerl), abweschelnd (Körbelträger), Wallner Christoph (Vorteufel), Bergmann Josef, Egger Martin, Mortsch Marcel, Rieser Gerhard, STuhler Thomas, Wallner Hans-Peter (Kramperl).
Bad Hofgastein - Kreuzbichl, Hundsdorf
" 2010 "
Klämpferer-Pass
Bestehend aus 9 Mitgliedern konnte diese Pass gegründet werden. Drei der Mitglieder wohnen im Klampfererweg, daher der Name. Das rot-goldene Nikolausgewand wurde von Amhof Maria genäht und der Stab von zwei Mitgliedern selbst gedrechselt und geschnitzt. Alle Köpfe stammen von Kogler Sepp sen. und wurden mit inländischen Bock- und Widderhörnern ausgestattet. Die Schellen schmiedete Moises Max.
Gründungsjahr 2010 - Kompass Andreas (Nikolaus), abwechselnd (Körbelträger), Röck Robert (Vorteufel), Lagger Florian, Naglmayr Matthias und Alexander, Rieser Bernhard, Röck Martin, Schafflinger Daniel, Wallner Reinhard (Kramperl).
Bad Hofgastein - Kreuzbichl, Anger
" 2010 "
Stubnerkogel-Pass
Bereits 2002 gründeten einige "kramperl-narrische" Eltern eine Kinderkrampuspass, aus der nun im Jahre 2010 die Stubnerkogel-Pass entstand. Als Initiatoren werden Mayer Alfred und Ines, sowie Hellmayr Bernd und Mario genannt.
Kennzeichen: Nikolaus, Engerl rot gekleidet.
Gründungsjahr 2010 - Hellmayr Mario (Nikolaus), Mayer Ines (Engerl), Rudinger Rene (Körbelträger), abwechselnd (Vorteufel), Hain Stefan, Hellmayr Bernd, Höhewarter Alois, Kendlbacher Lukas Mayer Alfred, Plaickner Lukas, Stöckl Patrick, Waggerl Marco (Kramperl).
Bad Gastein - Kötschachtal, Badbruck
" 2010 "
Weiss-Stoa-Pass-Pass
Die Weiss-Stoa-Pass-Pass wurde von Kevin Nash, Georg Schock und Manuel Rieser gegründet. Der Name entstand dadurch, dass Holzknecht "Bsuach Xonda" den damals verborgenen "Weiss-Stoa" bei Holzarbeiten im Jahr 2010 wieder freiholzte. Die Köpfe stammen alle von Sepp Kogler sen. und jun. Die Schellen sind von Höhenwarter Thomas selbst gefertigt. Die Jutesackerl werden von Silvia Gruber gemacht und von Günther Langreiter stammen die aus Birkenholz gefertigten Schilder.
Gründungsjahr 2010 - Derler Daniel (Nikolaus), Bürgler Thomas (Körbelträger), Gruber Stefan, Höhenwarter Thomas, Nash Kevin, Rieser Manu, Röck Steff, Schock Georg (Kramperl).
Dorfgastein - Luggau, Harbach, Breitenberg
Werkstatt-Pass, Bad Hofgastein
Seit 2010 . . .
Werkstatt-Pass
Als Initiator der Gründung wird Clemens Hübsch genannt. Besonders Hausbesuche, bei denen auch mindestens ein Klaubauf Einlass findet werden bevorzugt. Bei moderatem Auftreten soll dabei ein unvergessliches Erlebnis, insbesondere bei Kindern bleiben. Garagen und Gaststätten werden bewusst gemieden. Krampusse tragen ausschließlich Fellmäntel. Die Köpfe stammen von Sepp Lang, Sepp Viehauser und vom Passenmitglied Clemens Hübsch. Besondere Insignien sind der Nikolausstab mit dem beleuchteten Bergkristall und das geschnitzte Wappen auf der "Buglkrax" - auf ein Namensschild wird verzichtet. Die Schüttwaren (Nüsse, Äpfel) werden nicht in Sackerl verteilt sondern vom Nikolaus "händisch" an die Familien verteilt, nur die selbstgebackenen Kekse sind verpackt. Bei den Schellen wird ein "Mischgeläut" bevorzugt, d. h. es werden sowohl "Bruckerroina" als auch "Stahlhelme" verwendet.
Kennzeichen: Nikolaus und Engerl in rot gekleidet. Nikolausstab mit beleuchteten Bergkristall und geschnitzte Wappen auf der "Buglkrax"
Gründungsjahr 2010 - Purkrabek Gerhard (Nikolaus), Deisl Lisa/Spielbüchler Sandra (Engerl) Zembacher Manuel/Brandner Helmut (Körbelträger), Gruber Andreas (Vorteufel), Hübsch Clemens, Kindler Chris und Maximilian, Klapf Christian, Pokorny Peter und Thorsten (Kramperl).
Bad Hofgastein - Lafen, Anger
Felding-Pass, Bad Hofgastein
Seit 2009 . . .
Felding-Pass
Die ursprüngliche "Felding-Pass" wurde in den 1980er-Jahren von den "Felding-Buam" gegründet. Nach längerer Pause wurde die Pass von Michael Sendlhofer jun., Georg Schafflinger, Michael Dekorso und Wolfgang Lackner im Jahr 2009 ne gegründet. Die derzeitigen Larven stammen vom Bad Gasteiner Schnitzer Sendlhofer Siegi. Doch der junge talentierte Schnitzer Sendlhofer David (Felding) fertigt nach und nach neue Köpfe an, welche 2014 erstmals zum Einsatz kamen.
Kennzeichen: Nikolaus in rot gekleidet.
Gründungsjahr 2009 - Dekorso Marco (Nikolaus), Sendlhofer Michael jun. (Körbelträger), Dekorso Michael (Vorteufel), Klotz Christian, Lackner Wolfgang, Salzmann Christof, Schafflinger Georg, Sendlhofer Gerhard jun. (Kramperl).
Bad Hofgastein - Lafen
" 2009 "
Herreiter-Pass
Mitglieder der Dorfgasteiner Herreiter, die vorher in anderen Passen ihren "Dienst" versehen hatten beschlossen eine eigene Pass zu gründen. Die Köpfe wurden vom Dorfschmied Thomas Gstrein geschnitzt, lediglich ein Kopf stammt vom Großarler Schnitzer Kreuzer Rupert. Das Nikolausgewand aus Brokat wurde von Lindner Regina aus Bad Hofgastein genäht (Innenseite rot, außen weiß). der Nikolausstab stammt ebenfalls von Thomas Gstrein mit Blattgoldverzierung durch Schweiger Harti.
Gründungsjahr 2009 - Pfister Matthias (Nikolaus), Rieser Erich (Körbelträger), Rieser Alexander, Gstrein Josef und Thomas, Holleis Christian, Rieser Christian, Rohrmoser Christian, Schnepfleitner Erich, Strobl Christoph (Kramperl).
Dorfgastein - Mühlbach, Bergl
" 2009 "
Nösslach-Pass
Die Nösslach-Pass wurde im Jahr 2002 von sieben Schulfreunden gegründet, die bereits als Kinderkrampuspass gemeinsam unterwegs waren. Das sind Ganschitter Andreas, Graf Thomas, Klausner Stefan, Kurz Stefan, Lainer Norbert, Maier Christian und Radacher Eduard. Die Köpfe stammen alle vom Gründungsmitglied Radacher Edi, was ein einheitliches Gesamtbild der Pass schafft.
Kennzeichen: Nikolaus in blau gekleidet.
Gründungsjahr 2009 - Klausner Stefan (Nikolaus), Röck Stefan (Körbelträger), Angerer Christian, Ganschitter Andreas, Kurz Stefan, Lainer Norbert, Maier Christian, Radacher Eduard (Kramperl).
Bad Hofgastein - Kreuzbichl, Anger, Hundsdorf
" 2009 "
Moa-Pass
Die Mitglieder der Remsacher-Pass beendeten ihre Krampusläufe und so entschloss sich die jüngere Generation den Krampuslauf weiter zuführen mit der Gründung der Moa-Pass. Als Gründungsmitglieder werden Hettegger Walter, Kaltner Kevin und Moser Thomas genannt. Die Larven stammen dabei von Rieser Hias, Bukovics Peter und Walter Hettegger. Besonders bekannt ist die Pass durch das hellblaue Heiligengewand, welches 2009 von Hettegger Rosalenda angefertigt wurde. Ein neues, ebenfalls blaues Gewand folgt 2012 von Schwester Christiane Hummel (Modeschule Hallein). Das große Massivholz-Körbl kann nur von gestandenen Körblern getragen werden.
Kennzeichen: Blaues Heiligengewand und auffällig großes Massivholz-Körbl
Gründungsjahr 2009 - Thomas Moser (Nikolaus), Katharina Angerer (Engerl) Roland Scheifinger (Körbelträger), Walter Hettegger (Vorteufel), Kevin Kaltner, Bernhard Höhenwarter, Andreas Fery (Kramperl).
Bad Gastein - Badbruck
" 2009 "
Seebochschort'n-Pass
Die Seebochschort'n-Pass wurde im Sommer 2009 von Michael Kurz und Daniel Schafflinger gegründet. Die Runde Luggau - Harbach war von Anfang an klar, da viele der Mitglieder von diesen Orten stammen. Die Namensfindung war zunächst schwierig, fand aber mit der Rückkehr des "Nikolaus" von der Wanderung Seebachscharte sofort allgemein Zustimmung. Aus diesem Grund wurde 2012 auch ein selbst gefertigtes Holzkreuz auf der - Seebachscharte - aufgestellt.
Gründungsjahr 2009 - Kurz Michael (Nikolaus), Kurz Manuelr (Körbelträger), Katzensteiner Mathias, Lenz Martin, Pichler Hansi, Schafflinger Daniel (Kramperl).
Bad Hofgastein - Luggau, Harbach
" 2008 "
Ecklgruben-Pass
Die Pass wurde zunächst als Schmied-Pass gegründet, musste aber, nachdem der "Schmied-Bauer" Schober Rupert nicht mehr dabei sein wollte umgeändert werden. Im Einverständnis der Gadaunerer Hochalm-Bauern wurde der Name auf Ecklgrube geändert. Als Initiatoren werden Gruber Christoph, Irnberger Michael, Klausner Sepp, Kreuzthaler Christian und Schober Rupert genannt. Der Hl. Nikolaus trägt ein violettes Heiligengewand mit goldenen Kreuzen.
Kennzeichen:
Gründungsjahr 2008 - Klausner Sepp (Nikolaus), Lainer Roman (Körbelträger), Christoph Gruber (Vorteufel), Beregasy Stefan, Gruber Herbert, Irnberger Michael, Kreuzthaler Christian, Salzmann Thomas, Voithofer Georg (Kramperl).
Bad Hofgastein - Lafen, Vorderschneeberg
" 2008 "
Plottnboch-Pass
Als Initiatoren werden Bauer Verena, Höhenwarter Werner und Wallinger Hannes genannt. Einige Köpfe stammen vom Schnitzer Leimböck Felix. Hansjörg als Vorteufel entschied sich für den Kopf seines Vaters Gold Hans.
Kennzeichen:
Gründungsjahr 2008 - Wallinger Hannes (Nikolaus), Bauer Verena (Engerl), Gschwandtner Christoph (Körbelträger), Gold Hansjörg (Vorteufel), Höhenwarter Werner, Santer Stefan, Stöckl Benjamin (Kramperl).
Bad Gastein - Kötschachtal
" 2008 "
Präau-Pass
Als Initiatoren werden Lechner Thomas, Rieser Christoph und Strobl Johann genannt. Die Namensfindung war außerordentlich schwierig, sodass letztlich auf die "alte" Präauer-Pass Bezug genommen wurde. Nikolaus im roten Heiligengewand.
Gründungsjahr 2008 - Rieser Sebastian (Nikolaus), Lindbichler Tobias (Körbelträger), Lechner Andreas und Thomas, Neufang Rupert, Rieder Roland, Rieser Alexander und Christoph, Strobl Johann (Kramperl).
Dorfgastein - Unterberg, Luggau, Harbach
" 2008 "
Rauchkogel-Pass
Als Initiatoren werden Andreas Neumaier, Florian Seel und Daniela Neumaier genannt. Nikolaus und Engel tragen ein rot-oranges Heiligengewand. Der prächtig geschnitzte Nikolausstab wurde von Kössler Bernhard angefertigt. Der Guazlträger trägt in seinem von Moos bedeckten Korb die mit Äpfel, Nüsse und hausgemachten Kekse gefüllten Jute-Sackerl. Die Krampuskpfe stammen alle vom Badbrucker Schnitzer Leimböck Felix. Im Jahre 2012 trugen die sechs Krampusse einheitliche Masken vom Bad Gasteiner Schnitzer Robert Hell.
Kennzeichen:
Gründungsjahr 2008 - Moser Georg (Nikolaus), Daniela Neumaier (Engerl) wechselnd (Körbelträger), Andreas Neumaier (Vorteufel), Ficht jan Kriechbaum Reinhard, Neuhold Philipp, Seel Florian, Umek Sepp, Wallner Stefan (Kramperl).
Bad Gastein - Kötschachtal
" 2008 "
Schlossfeld-Pass
Als Initiatoren werden Bartl Alwin, Endlicher Markus, Meikl Manfred, Pokorny Heinz, Walzl Benji und Dominik genannt. Da viele der Gründungsmitglieder nahe der "Schlossfelder" wohnen, wurde dieser Name gewählt. Dunkelblaues Nikolausgewand.
Kennzeichen: Besonderer Wert wird auf den guten Klang der "Badbrucker-Schellen" gelegt.
Gründungsjahr 2008 - Walzl Renji (Nikolaus), Walzl Marco (Körbelträger), Bartl Alwin (Vorteufel), Endlicher Christoph und Markus, Meikl Manfred, Pokorny Heinz, Walzl Dominik (Kramperl).
Bad Hofgastein - Vorderschneeberg, Lafen
" 2008 "
Wiedner-Schock-Pass
Als Initiatoren werden Gainschnigg Matthias, Werner und Roman, Langreiter Michael und Mair Josef genannt. Der Nikolaus trägt ein hellgrünes Gewand mit goldenen Verzierungen.
Gründungsjahr 2008 - Langreiter Michael (Nikolaus), abwechselnd (Körbelträger), Gainschnigg Werner (Vorteufel), Gainschnigg Matthias, Werner und Roman, Kreuzer Günther, Mair Josef (Kramperl).
Bad Hofgastein - Wieden
" 2008 "
Kranzlgrob'n-Pass
Bereits von 2001 bis 2006 liefen die ersten Kranzlgrob'ner als "Vortogkramperl" in Dorfgastein. Aus der Kinderpass entwickelte sich 2008 die jetzige Kranzlgrob'n-Pass. Die Krampusköpfe stammen von den Schnitzern Kogler Sepp und Etzer Horst. Die Krampusse tragen ausschließlich Hosenanzüge. Die "Roina" schweißte Kranabetter Robert aus Stahlhelmen. Das Nikolausgewand wurde von Liesl Sinnegger, die Perücke und den Bart knüpfte Schober Monika, Kappe und Stab wurden vom Nikolaus selbst angefertigt. Als Initiatoren werden Kevin Schober und Markus Leitner genannt.
Gründungsjahr 2008 - Oberhuber Thomas (Nikolaus), Gollner Fritz (Körbelträger), Haunsberger Thomas, Leidenfrost Christoph, Leitner Markus und Patrick, Panzl Marco, Schober Kevin, Wallner Daniel (Kramperl).
Dorfgastein - Klammstein, Mühlbach
" 2007 "
Dimling-Pass
Die "alte" Dimling-Pass bestand von 1986 bis 1996, gegründet von Thomas und hans-Jörg Wallner. Die Neugründung erfolgte 2007, wobei als Initiatoren Thomas Wallner und Freunde angeführt wird. Nikolaus und Engel tragen ein weißes Gewand mit goldenen Verzierungen.
Kennzeichen: Besondere Sackerl mit Käseweckerl und Miniguglhupf (?)
Gründungsjahr neu 2007 - WallnerThomas jun. (Nikolaus), Gracher Silvia (Engerl) Viehauser Christian (Körbelträger), Hettegger Christian (Vorteufel), Maier Michael, Sollerdeder Bernhard, Sollereder Christian, Viehauser Stefan (Kramperl).
Bad Hofgastein - Heißingfelding, Vorderschneeberg
" 2007 "
Kühkar-Pass
Die Mitglieder dieser Pass verbindet eine lange Freundschaft und so wird auch während des Jahres vieles gemeinsam unternommen, wie die Passen-Olympiade, das Passen-Stockschießen und viele Wanderungen. Der Nikolaus führt ein strenges Kommando und fordert höchste Disziplin.
Kennzeichen: Nikolaus mit strengem Kommando.
Gründungsjahr 2007 - Sturm Gernot (Nikolaus), Stockmayr Christa (Engerl) Schlesinger Ralph (Körbelträger), Freiberger Robert (Vorteufel), Bliem Gerold, Freiberger Wolfgang, Gamsjäger Lukas, Risslegger Bernhard, Steiner Dominik, Weghofer Martin (Kramperl).
Bad Gastein - Badbruck
" 2007 "
Schochn-Pass
Im Jahre 2006 wurde die Idee der Schochn-Pass geboren. Zunächst war für die Initiatoren Gschwandtner Markus und Leiminger Bruno jun. nur klar, dass der Schochn-Bauer Franz Gschwandtner sen. und Gschwandtner Bruno sen. bzw. Robert Thurner sen. in den Anfangsjahren die Gruppe unterstützen würden. Im Jahre 2007 kam es dann dazu, dass 5 Krampusse mit den Köpfen von Leimböck Felix bzw. dem Engerl/Nikolausgewand von Maria Leiminger gestartet werden konnte. Jährlich wechseln sich Gschwandtner Theresia und Leiminger Petra als Engerl ab. Nikolaus mit weißer/Goldener Kappe und rotem Kreuz. Gewand weiß mit goldenen Verzierungen.
Kennzeichen: Neben dem Nikolaus-Sackerl wird zusätzlich ein Lebkuchen-Nikolaus mit gereicht. V-förmige Krampusformation mit Nikolaus, Engerl und Körbler dahinter.
Gründungsjahr 2007 - Leiminger Bruno jun. (Nikolaus), Gschwandtner Theresia und Leiminger Petra (Engerl) Hetteger Josef jun. (Körbelträger), Gschwandtner Markus (Vorteufel), Bidner Stefan, Gschwandtner Erwin jun., Gschwandtner Franz jun. (ab 2014), Langreiter Patrick, Knoll Thomas, Wernitznig Bernhard (Kramperl).
Bad Gastein - Badbruck
" 2007 "
Schwerttanz-Pass - "D' Echtn"
Die Krampusköpfe wurden allesamt geschnitzt von Reindl Robert, nach dem Vorbild des 60 Jahre alten Kopfes der damaligen "Neustifter-Pass". Jeder Krampus verkörpert eine der 7 Todsünden: Hochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei Neid und Faulheit. Das Gewand von Engel und Nikolaus ist in rot und weiß gehalten.
Kennzeichen: Krampusköpfe nach altem Vorbild.
Gründungsjahr 2007 - Wutscher Sepp. (Nikolaus), Moser Sepp (Engerl) Rathgeb Michael (Körbelträger), Neustifter Alexander (Vorteufel), Gasser Markus, Gugganig Volker, Oberleitner Walter, Rathgeb Schurli und Rathgeb Uwe (Kramperl).
Bad Gastein - Böckstein
Gasteiner Toifi-Pass, Bad Hofgastein
Seit 2006 . . .
Gasteiner Toifi-Pass
Vorher nannten sie sich die - Wolkerlpass - seit 2006 mit der teilweisen Neubesetzung nun "Gasteiner Toifi-Pass". Als Initiatoren der Neugründung werden Angerer Christopher, Knöbl Christoph, Pick Franz und Preindl Norbert genannt. Zu den Gründungsmitgliedern wurde Nicole Pick Gunzinger als Engerl, Richard Haas als Körbler und Anton Drevensek als Krampus in die Pass aufgenommen. Im Jahr 2009 und 2010 komplettierte Wallner Robert und Christian Berger die Pass. Die Krampussackerl sind selbst genäht und die vergoldeten Ruten selbst gebunden. Franz Pick zählt zu den ältesten aktiven Krampusläufern Gasteins. Bereits 1959 startete er als Körbler bei der Kronwald-Pass. Danach folgten zahlreiche Jahre als Krampus bei der Wurz'n-Hias-Pass, Mankel-Pass und der Wolkerl-Pass, bei der er mit 60 Jahren als Krampus ging. Nun ist er der Nikolaus bei der Gasteiner Toifi-Pass. Die Krampus-Köpfe stammen vom Hofgasteiner Schnitzer Lindebner Sepp. Nikolaus mit weißem Umhang und roten Porten. Der Körbler verteilt selbstgenähte Kekssackerl. Auch ein Engerl (Nicole) im weißen Gewand und goldenen Sternchen ist dabei und verschenkt Engerlkerzerl. Es laufen 6 Krampusse.
Gründungsjahr 2006 - Pick Franz (Nikolaus), Richard Haas (Körbelträger), Nicole Gunzinger-Pick (Engerl), Knöbl Christoph (Vorteufel), Angerer Christopher, Preindl Norbert, Drewansek Anton, Robert Wallner, Berger Christian (Krampus).
Bad Hofgastein - Hundsdorf, Lafen
" 2006 "
Loareita-Pass
Als Initiatoren bzw. Gründer der Pass wird Laireiter Christoph genannt. Das disziplinierte Auftreten der Gruppe und die maßgeschneiderten, selbst verfassten Gedichte und Verse wurden rasch bekannt. Die Krampusköpfe stammen allesamt von Dorfgasteiner Schnitzern (unter anderem Josef Kogler jun.)
Kennzeichen: Auffällig der uriger Körbler.
Gründungsjahr 2006 - Laireiter Christoph (Nikolaus), Laireiter David (Körbelträger), Moser Christian (Vorteufel), Höhenwarter Thomas, Kogler Sepp jun. Kogler Johann, Laireiter Johann, Langegger Thomas, Salzmann Alois (Kramperl).
Dorfgastein - Luggau, Harbach
" 2006 "
Miesbichl-Pass
Als Initiatoren bzw. Gründer der Pass werden Stefan Knoll und Thomas Putz genannt. Im Jahre 2007 wurde die Köpfe vom Schnitzer Gold Hans getragen, im Jahre 2011 von Sendlhofer Sigi. Die Miesbichlbrücke in Badbruck war dabei namensgebend.
Kennzeichen: Nikolaus und Engerl mit grünem Umhang.
Gründungsjahr 2006 - Stefan Knoll (Nikolaus), Stephanie Gschwandtner (Engerl), Stefan Höll (Körbelträger), Thomas Putz (Vorteufel), Roland Gappmaier, Hansjörg Gold, Wolfgang Riess, Wolfgang Fleiss, Reinhard Neumaier (Kramperl).
Bad Gastein - Badbruck
" 2006 "
Patzberg-Pass
Die Patzberg-Pass wurde von Kössler Erwin und Gasperini Bernhard gegründet und nach dem Patzberg in Dorfgastein bzw. nach der Patzbergalm benannt, welche sich im Besitz von Max Kössler befindet. Die gesamte Ausstattung stammt von Kössler Erwin. Mehrmals gab es einen Mitgliederwechsel.
Kennzeichen: Nikolaus mit rotem Umhang.
Gründungsjahr 2006 - Kössler Peter (Nikolaus), Oberwandling Christian (Körbelträger), Kössler Erwin (Vorteufel), Gasperini Bernhard und Stefan, Gruber Patrick, Keuschnigg Lukas, Wanke Dominik (Kramperl).
Bad Hofgastein - Kreuzbichl, Hundsdorf, Lafen
" 2006 "
Raureif-Pass
Die Krampusmasken stammen vom Schnitzer Kogler Sepp und Sendlhofer Sigi. Als Besonderheit gelten die Stahlhelmbunde, die von Leierer Manuel mit viel Schweißarbeit hergestellt wurden. Die Hosenanzüge sind aus langem Schaffell gefertigt. Das Nikolausgewand wurde von Anita Gruber genäht.
Kennzeichen: Nikolaus mit weinrotem Umhang. Stahlhelmbunde.
Gründungsjahr 2006 - Gruber Gerald (Nikolaus), Leierer Manuel (Körbelträger), Schwarzenbacher Alesander (Vorteufel), Haas Christian, Hochsreiter Stefan, Lainer Johann, Patrick und Siegfried, Reiter Siegfried (Kramperl).
Bad Hofgastein - Hundsdorf, Lafen
" 2006 "
Unterberger-Pass
Schon lange vor der Gründung stand fest, dass diese Pass aus neun Freunden eine interessante Konstellation bilden wird. Alle Köpfe stammen von Gstrein Thomas, Rosner Fritz und Zerza Walter - also aus 'eigener Produktion'. Die Sackerl werden mit selbstgemachten Keksen und Würstl'n gefüllt vom passeigenen Metzger. Das blaue Nikolausgewand wurde im Jahr 2014 ausgetauscht gegen weinroten Samt. Der Bart besteht aus echtem Schaffell.
Gründungsjahr neu 2006 - Röck Lukas (Nikolaus seit 2012), Röck Daniel (Körbelträger), Gstrein Dominik, Hutegger Hannes, Leitner Lukas, Linsinger Andreas, Rosner Christian und Thomas, Taxer Mario (Kramperl).
Dorfgastein - Unterberg
Gasteiner Toifi-Pass, Bad Hofgastein
Seit 2006 . . .
Wachtberg-Pass
Die Wachtberg-Pass wurde erstmal 1992 gegründet. Aus dieser Gründerzeit ist aber nur mehr ein Mitglied geblieben. Alle übrigen haben sich in der Zwischenzeit in anderen Passen eingegliedert. Im Jahre 2006 konnte auf Initiative von Höhenwarter Rupert die Pass neu gegründet werden. Der Nikolaus trug zunächst ein violettes Heiligengewand. Im Jahre 2012 kam Sendlhofer Martin als Nikolaus hinzu und ebenso ein Engerl. Das Engerlgewand wurde bei Komberg Kathrin in Auftrag gegeben. Nikolaus und Engerl seitdem in hellgelben/weißen Gewand mit goldenen Verzierungen.
Gründungsjahr neu 2006 - Sendlhofer Martin (Nikolaus seit 2012), Schock Seppi (Engerl), Ganschitter Günther (Körbelträger), Gruber Johannes (Vorteufel), Niederwieser Bernd, Plasser Günther und Wolfgang, Ronacher Gerhard, Sendlhofer Peter (Kramperl). Neu als Krampus seit 2015 Christian Moises.
Bad Hofgastein
" 2005 "
Feuerwehr-Pass
Fast alle Mitglieder sind bei der Feuerwehr und so viel die Namensgebung nicht schwer.
Gründungsjahr 2005 - Meikl Markus (Nikolaus), Lechner Christian (Körbelträger), Egger Martin und Matthias, Gollner Christian, Gruber Christian, Hasler Thomas, Hutter Daniel, Kranabetter Robert, Rathgeb Thomas, Rest Johann (Kramperl).
Dorfgastein - Bergl, Unterberg
" 2004 "
D'Echt'n
D'Echt'n wurden 2004 von Jastrinsky Franz und Schösswender Herbert gegründet. Schon in den 1980er-Jahren waren viele der heutigen Mitglieder in verschiedene Passen Mitglied, wie der ehem. Präer-Pass, der Mühlbach-Pass. der Bleiwang-Pass der Katzinger-Pass und der Gug'ntoi-Pass. Träger des "Kleinen Bleiwang-Kopfes" war Strobl Franz, aktiv seit 1967 und Nikolaus Jastrinsky übt seine Funktion als Nikolaus schon seit 1980 aus.
Gründungsjahr 2004 - Jastrinsky Johann (Nikolaus), Schösswender Herbert (Körbelträger), Kapeller Martin, Rieser Hannes, Pertl Rick, Plöbst Martin, Schönegger Thomas, Strobl Franz, Sven, Wimmer Harald (Kramperl).
Dorfgastein
" 2003 "
Anger-Pass
Als Initiatoren werden Haslinger Stefan und Rogl Philip genannt. Die Krampusse zeigen sich im dunklen Schaffell, das Nikolausgewand ist traditionell rot. In den ersten Jahren wurden die Köpfe der ehemaligen Haslinger-Pass getragen. Nikolausstab und "Mistelbauer"-Rollen stammen ebenfalls noch aus dieser Zeit. Die Köpfe wurden weiter von Gstrein Thomas, Kogler Sepp und Prommegger Hermann geschnitzt.
Kennzeichen:
Gründungsjahr 2003 - Rogl Philip (Nikolaus), Wigele Gerald (Körbelträger), Haslinger Wolfgang (Vorteufel), Fuchs Gebhard, Haslinger Christoph, Haslinger Stefan, Prinz harald, Rudigier Dominik (Kramperl).
Bad Hofgastein - Lafen, Anger, Hundsdorf
" 2003 "
Bernkogel-Pass
Ein Großteil der heutigen Mitglieder nahm bereits als Kinderkrampusse aktiv an den Geschehnissen teil. Nun haben sie endgültig das Alter erreicht um eine eigen Pass zu gründen. Als Namensgeber wurde der Bernkogel gewählt, wo sie alljährlich zur Sonnenwende die Fackeln am Nordrand entzünden. Der Nikolaus trägt ein dunkles, weinrotes Heiligengewand.
Gründungsjahr 2003 - Grugger Stefan (Nikolaus), Brandner Thomas (Körbelträger), Fritzenwanker Alexander, Gollner Hubert, Holleis Alexander, Kranabetter Matthias, Prommegger Thomas, rieder Franz, Jastrinsky Stephan (Kramperl).
Dorfgastein - Unterberg
Durz-Pass, Krampuslauf Bad Hofgastein
Seit 2003 . . .
Durz-Pass
Gründer der Pass sind Gracher Bernhard, Meikl Stefan und Obermeier Florian. Namensgebend ist der Durzbauer in Lafen/Anger, woher der Großvater (Georg Meikl) und Vater (Stefan Meikl sen.) der Passen-Mitglieder Christoph und Stefan Meikl jun. entstammen. Der Nikolaus der Durz Pass ist in traditionell rotes Gewand gekleidet. Die Krampusse tragen ausschließlich Schaffell-Mäntel und geschmiedete Schellen die von Max Moises angefertigt wurden. Auch die zusätzlich, schweren Stahlketten der Krampusse sind ein Merkmal der Pass. Die Köpfe stammen von Clemens Hübsch, Sepp Kogler sen. und Erwin Kössler. Im Deckel, der den Korb des Körblträgers verschließt, ist seit der Gründung im Jahr 2003 die Inschrift "Treu dem guten alten Brauch" zu lesen. Nach alter Tradition trägt der Körblträger einen Stecken mit geweihtem Palmbuschen der nach christlichem Glauben Haus, Hof und deren Bewohner zusätzlich vor Krankheiten und anderem Übeln schützen soll.
Kennzeichen: Nikolaus in rot gekleidet, Körblträger mit Palmbuschen am Stecken, Schaffell-Mäntel.
Text: Stefan Meikl
Gründungsjahr 2003 - Lainer Stefan (Nikolaus), Röck Michael (Körbelträger), Meikl Stefan (Vorteufel), Gracher Bernhard, Gracher Martin, Ivancan Michael, Katterbauer Markus, Meikl Christoph, Obermeier Florian (Kramperl).
Bad Hofgastein - Gallwies, Anger, Vorderschneeberg
" 2003 "
Reicheben-Pass
Als Initiatoren werden Marc Grabner und Harald Viehauser genannt. Die Reicheben-Pass ging aus der Basetti-Pass hervor und ist seit 2003 fixer Bestandteil des Bad Gasteiner Krampuslaufes. Die Leidenschaft zum Skisport, insbesondere am Graukogel gab der Pass den Namen. Zunächst konnten die Köpfe der Basetti-Oldies verwendet werden und das Heiligengewand von der Rathgeb-Pass. Kennzeichnend waren die jährlichen Krampuskränzchen auf der Windischkrätz und das gemeinsame Kekse backen.
Kennzeichen:
Gründungsjahr 2003 - Fillafer Peter (Nikolaus), Rathgeb Bettina (Engerl) Sturm Alfons (Körbelträger), Grabner Marc (Vorteufel), Gugganig Lukas, kapferer Marco, Pavlovski Manuel, Tschitschko Erich, Untner Severin, Viehauser Harald, Viehauser Robert, Weichinger Michael (Kramperl).
Bad Gastein
" 2002 "
Fuchsstoa-Pass
Als Initiatoren werden Lainer Christian und Zischka Christof genannt.
Kennzeichen: Nikolaus in rot gekleidet.
Gründungsjahr 2002 - Lainer Christian (Nikolaus), abwechselnd (Körbelträger), Ruckendorfer Clemens (Vorteufel), Lainer Andreas, Lainer Gerhard, Neuhauser Andreas, Schafflinger >Manuel, Wallner Manfred, zischka Christof (Kramperl).
Bad Hofgastein - Vorderschneeberg, Lafen
" 2002 "
Scheudarach-Pass
Die Gründung der Pass erfolgt 2002 mit dem Motto "Zum Krampuslaufen ist man nie zu alt". Daher wollte man erst mit 30 Jahren ein richtiger "Scheudaracher" werden. Diese Ansicht hat sich nun allerdings bei vielen Mitgliedern geändert. Die aktuellen Köpfe stammen vom Passenmitglied Etzer Horst und Kogler Sepp.
Kennzeichen: Nikolaus in blau/violett gekleidet.
Gründungsjahr 2002 - Ausserhofer Tom/Zeferer Thomas (Nikolaus), Lederer Albert (Körbelträger), Etzer Horst (Vorteufel), Ausserhofer Michael, Kaltner Gerald, Prometter Manfred, Steiner Walter (Kramperl).
Bad Hofgastein - Harbach, Breitenberg, Laderding
" 2001 "
Lafener Zirb'n-Pass
Die Lafener Zirb'n-Pass hat ihren Ursprung bereits 2001 aber erst 2009 wurde der Entschluss gefasst, am 5. und 6. Dezember auch zu laufen. Anfangs war Mario Koren der Heilige, ehe Gerald Wenger im Jahr 2010 das Amt übernahm. Im Jahr 2013 schloss sich Benjamin Rogl der Pass an und komplettierte somit die Lafener Zirb'n-Pass. Die Krampusmasken stammen alle von Sigi Nussbichler. Er kreierte auch das Nikolausbuch.
Gründungsjahr 2001 - Patrick Brandner, Daniel Moises, Markus Tiefenbacher (Initiatoren), Wenger Gerald (Nikolaus), Tiefenbacher Markus (Körbelträger), Moises Daniel (Vorteufel), Brandner Patrick, Ehrenecker Christoph, Rogl Benjamin, Scheiblbrandner Bernhard, Stadler Christian (Kramperl).
Bad Hofgastein - Lafen, Hundsdorf
" 2001 "
Leitner-Pass
Die Mitglieder fanden sich aus früheren Passen zusammen. Dies waren unter anderem die Mühlbacher-, die Tagköpfler-, die Klamm- und die Bärentaler-Pass. Die Köpfe stammen von den Schnitzern Mandele Heinrich, Zerza Walter, Gstrein Thomas und Viehauser Sepp. Die Pass ist besonders stolz auf den originalen "Spann-Kopf".
Kennzeichen: "Spann-Kopf"
Gründungsjahr 2001 - Leitner Hubert (Initiator), Georg Leitner (Nikolaus), Ernst Leitner (Körbelträger), Burgschwaiger Georg, Leitner Erich, Hans und Hubert, Mandele Heinrich, Plöbst Stefan (Kramperl).
Dorfgastein
Hahnbichl-Pass, Bad Hofgastein
Seit 2000 . . .
Hahnbichl-Pass
Die Pass selbst ist stolz auf die Vielfalt der Masken: zwei originale Lang-Köpfe, eine Gstrein-Larve (Dorfschmied) und Kössler-Maske. Der Körbler ist mit Fichtenästen dekoriert mit einem echten Birkhahn obenauf, ein "Hahnbichl" eben. Diese Pass führt auch einen Engel (Kerstin Klaffenböck, 2001) mit.
Kennzeichen: Körbler mit Birkhahn.
Gründungsjahr 2000 - Delmondo Christian, Gracher Roman, Gruber Hansi, Röck Rudolf (Initiatoren), Gruber Hansi (Nikolaus), Kerstin Klaffenböck (Engerl), Röck Rudolf (Körbelträger), Hörtnagl Andreas (Vorteufel), Delmondo Christian, Gracher Roman, Rieser Martin (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 2000 "
Hochegg-Pass
Nikolaus mit blauem Mantel, Körbelträger und fünf Krampusse starteten im Jahr 2000 ihren ersten Lauf.
Gründungsjahr 2000 - Stefan Herzog, Manuel Walch (Initiatoren), Ulrich Katterbauer (Nikolaus), Wolfgang Deutinger (Körbelträger), Stefan Egger, Stefan Herzog, Gregor Salzmann, Manuel Walch, Julian Wimmer (Kramperl).
Dorfgastein
" 2000 "
Kaiser-Pass
Die Kaiser-Pass wurde von den Cousins aus dem "Kaiserhaus" in Weinetsberg gegründet (Elternhaus, 1753 erbaut) und benannt. Die Krampusköpfe schnitzten Prommegger Hermann, Kössler Max, Lang Sepp und Wimmer Andreas. Die Bockhörner entstammen überwiegend der eigenen Geißbockzucht von Grugger Lois sen. ("Kaiser-Lois").
Gründungsjahr 2000 - "Kaiserbuam" (Initiatoren), Grugger Sepp (Nikolaus), Grugger Simon / Stefan (Körbelträger), Grugger Franz, Lois, Norbert und Adi, Penker Werner, Schafflinger Andreas (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 2000 "
Hoadegg-Pass
Zwei Paar Bockhörner tragen die Krampusköpfe, geschnitzt von Prommegger Hermann und Sendlhofer Siegfried. Der Körbelträger schwarz im Gesicht ist urig gekleidet mit Stock und Laterne. Nikolaus im violetten Gewand (2000).
Gründungsjahr 2000 - Alle Mitglieder (Initiatoren), Gruber Alexander (Nikolaus), Zembacher Gerhard (Körbelträger), Abfalter Gerhard (Vorteufel), Gstaltmaier Thomas, Pichler Thomas, Salzmann Georg, Schwaiger Thomas (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 2000 "
Röck-Stoa-Pass
Die Larven wurden von Gold Hans und Sendlhofer Siegfried geschnitzt. Nikolaus mit violettem Mantel und goldenem Bischofsstab. Krampusse tragen Hosenanzüge.
Gründungsjahr 2000 - Prantner Anton, Oberländer Eike (Initiatoren), Portenkirchner Rupert (Nikolaus), Michaela Schock (Engerl), Prantner Helmut (Körbelträger), Prantner Anton (Vorteufel), Buchholzer Michael, Oberländer Eike, Pichler Walter, Reitsamer Wolfgang, Stehlik Michael (Kramperl).
Bad Gastein
" 2000 "
Gamskarkogel-Pass
Die Köpfe stammen von Gold Hans. Krampusmäntel sind traditionell gehalten, die Schellen wurden von den Mitgliedern selbst hergestellt. Die "junge" Gamskarkogel-Pass bezeichnet sich selbst durchaus traditionsbewusst.
Kennzeichen: Die Köpfe stammen von Gold Hans. Nikolaus weißgoldenes Gewand (2001).
Gründungsjahr 2000 - Wallner Richard, Wallner Manuel, Pichler Niki, Briewasser Michael (Initiatoren), Benedikter Rene (Nikolaus), Dasch Alexandra (Engerl), Ploderer Harald (Körbelträger), Wallner Richard (Vorteufel), Briewasser Michael, Krainz Christian, Mortsch Christian, Pfeifenberger Michael, Pichler Niki, Wallner Manuel (Kramperl).
Bad Gastein
" 1999 "
Entrischn-Pass
Der Name stammt nicht von der Entrischen Kirche in Klammstein, sondern steht ganz allgemein für den Begriff "unheimlich gruselig". Die Pass zeichnet sich durch ihren eigenen Schnitzer Andreas Oberauner aus. Weitere Köpfe stammen von Gstrein Thomas, Rosner Fritz und Zerza Walter. Die Kekse für die selbst genähten und bedruckten Nikolaussackerl werden selbst gebacken.
Gründungsjahr 1999 - Hochwimmer Andreas, Engl Herbert (Initiatoren), Hasler Stefan (Nikolaus), Holleis Philipp, Langegger Stefan (Körbelträger), Eckelt Stefan, Engl Herbert, Fischer Rupert, Hochwimmer Andreas, Langegger Balthasar, Oberrauner Andreas (Kramperl).
Dorfgastein - Maierhofen
" 1999 "
Rastötzen-Pass
Nikolaus im weinroten Gewand. Lebkuchen werden selbst gebacken und ohne 'Sackerl' verteilt.
Gründungsjahr 1999 - Matthias Röck (Initiatoren), Markus Röck (Nikolaus), Rupert Schock (Körbelträger), Johann Gassner (Vorteufel), Lukas und Matthias Röck, Herbert und Johann Standteiner (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1999 "
Hochalm-Pass
Die Gründung der Hochalm-Pass erfolgte eigentlich 1997 aber erst 1999 war es soweit und am 5. Dezember 2000 war die Hochalm-Pass das erste Mal unterwegs. Die Masken stammen von Sepp Lang, Grillenberger Harald, Hofer Wolfgang, Höller Norman (alle Bad Hofgastein) und Röck Robert (Bad Gastein). Der himmelblaue Nikolaus verteilt blaue Sackerl aus Seide.
Kennzeichen: Nikolaus (himmelblau gekleidet); blaue Sackerl aus Seide.
Gründungsjahr 1999 - Günther Bachbauer, Daniel Grillenberger, Thomas Pühl (Initiatoren), Thomas Pühl (Nikolaus), Christoph Gruber (Körbelträger), Günter Bachbauer (Vorteufel), Daniel Grillenberger, Lackner Stefan, Lainer Norbert, Plasser Günther (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1999 "
Gleggei-Pass
Nikolausgewand zunächst hellblau, später violett. Krampusse mit meist dunklen Hosenanzügen. Die Köpfe stammen von Kössler Max jun., Kössler Max sen., Lang Sepp, Lindebner Sepp und Röck Robert (Pottinger).
Kennzeichen: Dunkle Hosenanzüge
Gründungsjahr 1999 - Bernd Niederwieser, Walter Ganschitter (Initiatoren), Josef Schock (Nikolaus), Walter Ganschitter (Körbelträger), Bernd Niederwieser (Vorteufel), Christian Angerer, Rupert Höhenwarter, Andreas Lindebner, Wolfgang Plasser, Thomas Putz (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1999 "
Bürgerberg-Pass
Die Pass wechseln jährlich die Krampusköpfe. Seit 2001 sind acht Krampusse vertreten. Engel und Nikolaus tragen ein rotes Gewand. Die Köpfe stammen von einheimischen Schnitzern Röck Robert, Hübsch Clemens, Kogler Sepp und Lindebener Sepp, von welchem auch der Nikolausstab stammt, gefertigt aus verschiedenen Holzarten. Der bärtige "Woidmoh" trägt neben Korb und Laterne ein Signalhorn und die fast 70 Jahre alte Lederkluft der Brandstatt-Pass aus dem Jahre 1948.
Gründungsjahr 1999 - Manfred Harlander, Christian Hartl (Initiatoren), Christian Hartl (Nikolaus), Bernhard Wagner (Körbelträger), Manfred Harlander (Vorteufel), Harlander Wilhelm, Hofmeister Stefan, Langreiter Christof, Lechner Alois, Plöbst Christoph, Santo Franz, Weiss Andreas (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1998 "
Stimberg-Pass
Die Krampusse tragen Schaffellanzüge und solche aus Ziegenfell. Die Köpfe stammen von Grillenberger Harald, Sendlhofer Siegfried, Prommegger Hermann und Kössler Max. Erkennungszeichen ist das Nikolausgewand aus dunkelviolettem Samt. Ausschließlich selbst gebackene Kekse werden verteilt.
Kennzeichen: Nikolausgewand aus dunkelviolettem Samt.
Gründungsjahr 1998 - Alois, Günther, Martin, Werner, Josef, Matthias und Simon (Initiatoren), Lechner Lois (Nikolaus), Inhöger Hans (Körbelträger), Ganschitter Günther(Vorteufel), Ganschitter Martin, Koller Josef, Lechner Werner, Schober Simon, Stuhler Matthias (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1998 "
Kühhager Alm-Pass
Tradition bewusste Pass mit Wirkkreis in Harbach und Luggau. Nikolaus mit dunkel-blauen Mantel
Gründungsjahr 1998 - Daniel Lechner (Initiatoren), Stefan Schock (Nikolaus), Martin Schober (Körbelträger), Daniel Lechner (Vorteufel), Bröckel Edi, Freiberger Johann, Gumpold Bernhard, Kogler Johann und Norbert, Putz Roland, Rohner Oliver (Kramperl).
Dorfgastein Harbach, Luggau
" 1998 "
Prossau-Pass
Nikolausgewand Silber, die Krampusse tragen Schafmäntel, die Larven wurden ausschließlich von Johann Gold geschnitzt.
Kennzeichen: Nikolaus im Silbergewand.
Gründungsjahr 1998 - Gold Ernst und Mitglieder (Initiatoren), Santer Johann (Nikolaus), Gold Susanne (Engerl), Lederer Oliver (Körbelträger), Gold Ernst (Vorteufel), Grübler Johann, Oberrauter Christian, Partl Christian, Partl Richard (Kramperl).
Bad Gastein - Kötschach
" 1998 "
Klamm-Pass
Drei Mitglieder der Pass sind gebürtige Klammsteiner. Die Krampusköpfe wurden groß teils von Walter Zerza und Thomas Gstrein geschnitzt, der "Schlazei-Kopf" stammt von Viehauser Sepp aus Bad Hofgastein. Gelaufen wird mit Hosenanzügen und Viererbund-Stahlhelmrollen, die eigentlich nur in Dorfgastein üblich sind. Der letzte Lauf fand 2011 statt, danach wurde die Pass aufgelöst.
Kennzeichen: "Schlazei-Kopf"
Gründungsjahr 1998 - Fritzenwanker Daniel, Panzl Robert (Initiatoren), Schernthaner Christian (Nikolaus), Fritzenwanker Ägidius (Körbelträger), Fritzenwanker Daniel, Jastrinsky Günther, Panzl Robert, Plöbst Thomas, Schmied Richard, Triebelnig Günther (Kramperl).
Dorfgastein - Unterberg, Maierhofen, Klammstein
" 1997 "
Lodininger-Pass
Der Name stammt vom gleichnamigen Berg neben dem Bernkogel. Die Pass bezeichnet sich als traditionsbewusst. Die Larven stammen von Gstrein Thomas und Zerza Walter. Die Gruppe besteht aus sieben Dorfgasteinern und einem Hofgasteiner. Es laufen immer dieselben, ein Ausfall wird nicht durch Nicht-Mitglieder ersetzt. Der letzte Lauf fand 2012 statt, danach wurde die Pass aufgelöst.
Gründungsjahr 1997 - Johann Hauser (Nikolaus), Oliver Schwarzenbacher (Körbelträger), Thomas Bacher, Hans-Peter Harlander, Klaus Höller, Alexander Panzl, Martin Röck, Christian Zimmerebenr (Kramperl).
Dorfgastein - Unterberg, Klammstein, Bergl
" 1997 "
Bockstoa-Pass
Als 'dämonische Frotzn, schaurig und wüt' beschreiben sich "De Bockstoana", deren Köpfe vom Maskenschnitzer Sendlhofer Siegfried stammen. Der Nikolaus mit Engel trägt rotes Gewand mit schwarzen Streifen (2001).
Gründungsjahr 1997 - Sendlhofer Siegfried, Gappmaier Gerald (Initiatoren), Hain Max (Nikolaus), Gschwandtner Sabine (Engerl), Freiberger Robert (Körbelträger), Lanner Sepp (Vorteufel), Berger Roland, Gappmaier Gerald, Groder Jürgen, Rieß Christoph, Ringler Andreas, Sendlhofer Siegfried (Kramperl).
Bad Gastein : Kötschachtal
" 1997 "
Schloss-Pass
Der Name bezieht sich auf das Weitmoserschlössl. Die Krampusköpfe der Schloss-Pass sind Eigenanfertigungen vom Passmitglied Norman Höller geschnitzt, einer stammt von Prommegger Hermann. Nikolaus mit Weinrotem Gewand (2000). In den Jahren 2004 bis 2007 wurde pausiert. Im Jahr 2008 wurde dann mit Engerl und neuem Nikolaus mit Gold-rotem Gewand wieder gestartet. Zuletzt wurde 2014 gelaufen und dann die Pass (altersbedingt) aufgelöst.
Gründungsjahr 1997 - Sendlhofer Andreas, Höller Andreas, Ehrenecker Helmut, Hölzl Robert, Höller Norman und Roman, Pichler Alexander (Initiatoren), Sendlhofer Andreas (Nikolaus), Höller Andreas (Körbelträger), Höller Norman (Vorteufel), Ehrenecker Helmut, Niederseer Martin, Höller Roman, Hölzl Robert, Pichler Alexander (Kramperl).
Bad Hofgastein - Hundsdorf, Anger
Wuschz'n-Pass, Bad Hofgastein
Seit 1997 . . .
Wuschz'n-Pass
Die Krampusköpfe stammen von Schnitzer Kössler Max, Röck Robert und Sendlhofer Sigi. Bis 2002 war die Pass mit unterschiedlichen Masken unterwegs, seit 2003 allerdings wurden die Masken vereinheitlicht durch den Schnitzer Reiter Andreas. War der Nikolaus bis 2001 noch mit goldgelben Gewand unterwegs, so trifft man ihn heute im weißen Gewand mit rot und goldenen Verzierungen.
Gründungsjahr 1997 - Schaireiter Wolfgang, Reiter Andreas (Initiatoren), Florian Rauscher (Nikolaus), Sascha Schirfeneder (Körbelträger), Reiter Andreas (Vorteufel), Pointner Marco, Schaireiter Wolfgang, Schwaiger Mario, Steiger Rene, Viehauser Peter (Kramperl).
Bad Hofgastein - Kreuzbichl, Hundsdorf
" 1996 "
Böckfelda-Pass
Krampusse und der Nikolaus dieser Pass müssen eine Körpergröße von mindestens 1.90 m aufweisen. Die Masken stammten erst von Loipold Arno, dann vom Schnitzer Sendlhofer Siegfried (seit 2001). Jeder Krampus erhält einen Rosshaar-Schwanz, der Vorteufel hingegen eine Kette. Der Nikolaus im weiß-goldenem Gewand trägt Haar und Bart von einem Büffel, der Bischofsstab ist handgeschnitzt und in Gold gehalten. Diese Pass kennt auch einen Rutenträger.
Kennzeichen: Körpergröße über 1,90 m.
Gründungsjahr 1996 - Loipold Arno, Berger Markus, Brenner Harald, Gruber harald, Grübler Markus (Initiatoren), Berger Hannes (Nikolaus), Kohlfürst Lisa (Engerl), Salchegger Roman (Körbelträger), Loipold Arno (Vorteufel), Berger Markus, Brenner Harald, Gruber Harald, Grübler Markus, Dittenberger Robert (Kramperl), Gintner Roman (Rutenträger).
Bad Gastein
" 1996 "
Baierl-Pass
Die Pass hieß vormals "Rot-Kreuz-Pass" und besteht auch nach wie vor aus Rot-Kreuz-Kollegen. Die Masken stammen alle von Prommegger Hermann. Charakteristisch das violette Nikolausgewand und der kunstvoll von Sepp Lindebner gestaltete, goldene Bischofsstab. Der Korb ist überdurchschnittlich groß und enthält handgenähte Leinensackerl.
Kennzeichen: violettes Nikolausgewand mit kunstvoll gestalteten, goldenen Bischofsstab.
Gründungsjahr 1996 - Grader Rudolf (vulgo Baierl, Initiator), Wurmitzer Bernd (Nikolaus), Grader Johann (Körbelträger), Habetseder Christian (Vorteufel), Aigner Günther, Habetseder Thomas, Pfeifenberger Hannes, Schuster Bernhard, Tranacher Herfried (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1996 "
Erzwies-Pass
Alle Krampusse haben dunkle Hosenanzüge. Der Vorteufel trägt einen grauen Kinnbart und führt eine Kette mit sich. Der Nikolaus trägt einen handgefertigten Stab aus Holz. Die Masken stammen vom Sendlhofer Sigi (Bad Gastein). Im Jahr 2003 kam Brandner Rupert als Nikolaus neu hinzu. Gracher Werner sen. trägt seither das schwere Körberl. Auch einige Krampusse kamen hinzu.
Kennzeichen:
Gründungsjahr 1996 - Gracher Werner, Weiß Ernst, Frohnwieser Ossi, Scheiblbrandner Max (Initiatoren), Frohnwieser Ossi (Nikolaus), Huber Andreas (Körbelträger), Gracher Werner (Vorteufel), Brandner Christian, Langreiter Wilfried, Scheiblbrandner Max, Weiß Ernst (Kramperl).
Mitglieder 2014 - Brandner Rupert sen. (Nikolaus), Gracher Werner sen. (Körbelträger), Gracher Werner jun. (Vorteufel), Brandner Christian, Brandner Rupert jun., Gracher Wernder jun., Langreiter Willi, Schafflinger Günther, Scheiblbrandner max, Weiß Ernst (Kramperl).
Bad Hofgastein - Lafen
" 1996 "
Mangai-Pass
Alle Krampusköpfe stammen von Kössler Max. Vorteufel mit schwarz/braunen Hosenanzug, die restlichen graubraun. Am Deckel des Korbes befindet sich ein ausgestopftes "Mangai". Nikolaus weiß mit goldenen Borten.
Kennzeichen: "Mangai" am Korbdeckel.
Gründungsjahr 1996 - Moser Christian, Brandner Markus (Initiatoren), Obermeier Christian (Nikolaus), Fanninger Thomas (Körbelträger), Moser Christian (Vorteufel), Brandner Markus, Hartl Wolfgang, Kofler Wolfgang, Schnöll Franz (Kramperl).
Bad Hofgastein
Rachkögei-Pass, Bad Hofgastein
Seit 1996 . . .
Rachkögei-Pass
Anfangs musste noch viel ausgeliehen werden und so waren die Köpfe und Schellen verschiedener Herkunft. Nun sind die "Roina" einheitlich alle von Roli Mayer gefertigt. Danach folgten die Köpfe (Mayer-Köpfe). Von Haus zu Haus gehen soll als Brauch beibehalten werden. Der Name leitet sich vom Rauchkogel ab, der als Hausberg mehrerer Mitglieder gilt. Seit 2003 wechseln Körbler und Nikolaus ab. Die Krampusse waren immer mit Hosenanzügen ausgestattet.
Kennzeichen: Mayer-Köpfe.
Gründungsjahr 1996 - Wolfgang Haselsberger, Alex Petutschnigg, Hannes Gruber (Initiatoren), Wolfgang Haselsberger (Nikolaus), Karl Harlander (Körbelträger), Günther Groder (Vorteufel), Wolfgang Groder, Hannes Gruber, Roland Mayer, Alexander Petutschnigg, Martin Viehauser (Kramperl).
Bad Hofgastein - Heißingfelding, Anger
" 1996 "
Wolfstall-Pass
Der Name stammt vom "Wolfsstall" im Angertal. Die Krampusköpfe wurden von Prommegger Hermann angefertigt, die Schellen stammen vom Badbrucker Schmied Mistelbauer Franz und Moises Max und entsprechen somit dem original 'Gasteiner Geläut'. Am Gürtel des blau gekleideten Nikolaus (1996) ist der Name der Pass eingestickt. Seit 2001 werden anstatt Kekse selbstgemachte Würstel und Brot verteilt. Seit 2009 führt die Pass auch ein Engerl mit.
Gründungsjahr 1996 - Saller Josef und Johann, Beregsasy Robert, Berger Mario (Initiatoren), Fleiss Simon (Nikolaus), Hölzl Daniel (Körbelträger), Saller Josef (Vorteufel), Beregsasy Robert, Berger Mario, Fleiss Matthias, Saller Johann und Josef (Kramperl).
Bad Hofgastein : Angertal
Wolkerl-Pass, Bad Hofgastein
Seit 1995 . . .
Wolkerl-Pass
Alle Masken und alles aus Holz wurde von Lindebner Sepp gefertigt. Den Mitgliedern ist es ein Anliegen, den überlieferten Brauch beizubehalten und dazu gehört auch pünktlich um Mitternacht den Krampuslauf zu beenden. Nikolaus im weißen Gewand (2001).
Die Wolkerlpass lief bis 2004 und nach einem Jahr Pause dann unter den Namen - Gasteiner Toifi-Pass - seit 2006 wieder.
Gründungsjahr 1995 - Wolkersdorfer Gerhard, Knöbl Herbert (Initiatoren), Knöbl Herbert (Nikolaus), Preindl Gottfried (Körbelträger), Wolkersdorfer Gerhard (Vorteufel), Angerer Christopher, Knöbl Christoph, Pick Franz, Preindl Norbert (Kramperl).
Bad Hofgastein - Hundsdorf (1995 - 2004)
" 1995 "
Harbach Grab'n-Pass
Alle Krampusköpfe wurden von Gstrein Thomas geschnitzt. Die Schellen wurden groß teils selbst hergestellt. Das Nikolausgewand ist in grün gehalten. Süßigkeiten werden in selbst genähten Jutesackerl verteilt.
Kennzeichen: Nikolaus mit grünem Mantel.
Gründungsjahr 1995 - Langegger Thomas, Pichler Manuel (Initiatoren), Hannes Frankhauser (Nikolaus), Meikl Thomas (Körbelträger), Freiberger Michael, Höhenwarter Sepp, Langegger Thomas, Pichler Manuel, Schlager Gerhard, Schock Georg, Schwaiger Alexander (Kramperl).
Dorfgastein : Harbach/Luggau
" 1995 "
Herreiter-Pass
Die Köpfe stammen von Andreas Wimmer und Hermann Prommegger.
Gründungsjahr 1995 - Christian Wallner, Rupert Viehauser, Angerer Hans-Peter, Christoph Röck, Salzmann Andreas, Schwaiger Thomas (Initiatoren), Christian Wallner (Nikolaus), Rupert Viehauser (Körbelträger), Angerer Hans-Peter (Vorteufel), Christoph Angerer, Dankl Johann, Christoph Röck, Schwaiger Thomas (Kramperl).
Bad Hofgastein : Wieden
" 1994 "
Schaffling-Pass
Die Krampusköpfe stammen alle von Lindebner Sepp. Der Körbelträger führt einen selbststehenden Stock mit sich. Nicht Kekse und Nüsse, sondern selbst gemachte Krapfen werden verteilt.
Gründungsjahr 1994 - Erlbacher Anton, Lindebner Matthias, Huttegger Stefan und Ludwig, Schafflinger Manfred und Roland, Schwaiger Alexander (Initiatoren), Erlbacher Anton (Nikolaus), Schwaiger Maria (Engerl), Schafflinger Manfred (Körbelträger), Erlbacher Herbert, Gruber Sepp, Huttegger Ludwig und Stefan, Rieser Richard, Schafflinger Roland (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1994 "
Hasecker-Pass
Die Krampusse tragen alle Hosenanzüge und selbstgemachte Schellen aus Stahlhelmen. Die Masken wurden von Prommegger Herman und Gstrein Thomas geschnitzt.
Gründungsjahr 1994 - Gstrein Sepp, Holleis Stefan, Rieser Georg (Initiatoren), Rieser Georg (Nikolaus), Holleis Lukas (Körbelträger), Gstrein Sepp, Rieser Christian, Rohrmoser Christian, Holleis Stefan und Helmut, Schnepfleitner Erich (Kramperl).
Dorfgastein
" 1993 "
Wiglitz-Pass
Der Name Wiglitz leitet sich von der "großen Wiese" ab (südlich des Kurparks), wo alle Mitglieder mehr oder weniger verteilt wohnen. Die Schnitzer der Köpfe sind Grabmaier Sepp, Kössler Max, Röck Robert, Schmied Engelbert und Stuhler Michael.
Im Jahr 2008 übernahm die nächste Generation die Pass bzw. das traditionelle "Wiglitz-Feuer"
Gründungsjahr 1993 - John Norbert, Lang Benedikt, Trigler Gerhard (Initiatoren), Höllbacher Markus (Nikolaus), Wallner Joachim (Körbelträger), Lang Benedikt (Vorteufel), John Norbert, Köstinger Christoph und Manfred, Krimplstätter Hannes und Harry, Trigler Gerhard (Kramperl).
Bad Hofgastein - Hundsdorf, Lafen
" 1993 "
Tagköpfler-Pass
Der Nikolaus trägt einen grünen Mantel mit goldenen Bischofsstab (2000). Die Köpfe stammen von Viehauser Sepp, Zerza Walter und Gstrein Thomas.
Gründungsjahr 1993 - Leitner Ernst und Georg (Initiatoren), Jastrinsky Johann (Nikolaus), Georg Leitner (Körbelträger), Burgschwaiger Georg, Leitner Erich und Ernst, Mandele Heinrich, Hasler Andreas, Rieser Siegfried (Kramperl).
Dorfgastein
" 1993 "
Ankogel-Pass
Nach fünfjährigem Bestehen wurden sieben gefleckte Schafmäntel geschneidert, hergestellt von Brandner Peter, welche bis zur Jahrtausendwende das Markenzeichen dieser Pass waren. Danach folgten pechschwarze Hosenanzüge. Die Masken wurden geschnitzt von Brandner Peter und Hain Ronald. Nikolausmantel lila (1997), seit 2001 weiß mit goldenen Borten.
Kennzeichen: Krampus mit schwarzen Hosenanzügen seit 2001. Ein weiteres Markenzeichen sind die im Jahre 2005 geschnitzten Masken von Peter Brandner, bei denen jeweils vier große Zähne herausragen.
Gründungsjahr 1993 - Brandner Peter (Initiator, Vorteufel), Klaffenböck Otto (Nikolaus), Brandner Barbara (Engerl), Granegger Wolfgang (Körbelträger), Gruber Thomas, Hain Ronald, Mayer Alfred, Stöckl Erwin jun. und Gracher Roman (Kramperl).
Bad Gastein : Böckstein/Anlauftal
" 1993 "
Angeralm-Pass
Prommegger Hermann, ehemals Angeralmwirt und Krampuslarvenschnitzer (Großarl) gründete die Angeral-Pass. Krampusse tragen ausschließlich Hosenanzüge aus Geiß- und Schaffell. Nikolausmantel violett, Kappe weiß, Bischofsstab goldfarben (1999).
Kennzeichen: Nikolausgewand violett mit weißer Kappe.
Gründungsjahr 1993 - Prommegger Hermann, Schwaiger Matthias, Scheibelbrantner Josef (Initiatoren), Salzmann Hans-Georg (Nikolaus), Gschwandl Anna, Voithofer Elisabeth (Engerl), Wallner Rupert (Körbelträger), Salzmann Andreas (Vorteufel), Löffler Leo, Sendlhofer Gerhard, Schafflinger Christoph, Schwaiger Matthias (Kramperl).
Bad Hofgastein : Anger
Dorfa-Pass, Gasteinertal
Seit 1992 (1973) . . .
Dorfa-Pass
Die Dorfa-Pass war ursprünglich schon von 1973 - 1980 unterwegs und trug damals Bleiwang-Köpfe. Von den heutigen Mitgliedern wurde die Pass neuerlich 1992 gegründet. Das Nikolausgewand wurde von Heike und Christine Gstrein angefertigt. Charakteristisch ist die hohe Anzahl von Krampussen. Die Krampusköpfe stammen von unterschiedlichen Schnitzern.
Gründungsjahr 1992 - Rieser Erich (Nikolaus), Röck Hannes (Körbelträger), Fischer Markus und Sepp, Freiberger Christian, Gruber Raimund, Gstrein Silvo, Herzog Erwin, Lindner Ralph, Mandele Fritz, Ofensberger Bernd, Röck Michael (Kramperl).
Dorfgastein
" 1991 "
Zottlauer-Pass
Die Krampusmasken stammen von Felix Leimböck. Nikolaus- und Engelsgewand kardinalrot. Der Korb ist aufgekranzt mit Moos und Tannenzweigen.
Gründungsjahr 1991 - Krainz Horst (Initiator), Michael Höll (Nikolaus), Christina Raschböck (Engerl), Christian Werbnigg (Körbelträger), Dieter Silgoner (Vorteufel), Andy und Anton Keil, Horst Krainz, Mike Lederer, Andy und Felix Leimböck, Michael Winkler (Kramperl).
Bad Gastein
" 1991 "
Bränt'nauer-Pass
Gleichbleibende Besetzung seit der Gründung. Die Krampusköpfe wurden teilweise von Rieser Alexander geschnitzt, auch ein Kopf von Rosner Fritz (Rosner-Kopf) ist dabei. Das Nikolausgewand war erst lila und wurde 1996 neu in gelb genäht von Hilde Fritzenwanker. Als Rollenschmied fungiert Leitner Hubert.
Gründungsjahr 1991 - Fritzenwanker Robert (Nikolaus), Wallner Bernhard (Körbelträger), Mittersteiner Thomas, Leitner Gerald und Hubert, Panzl Michael, Rieser Alexander, Georg und Stefan (Kramperl).
Dorfgastein
" 1990 "
Bräumoser-Pass
Nikolaus mit violettem Seidenumhang und golden geschmückten Bischofsstab. Der Körbelträger mit Hirtenstab und Laterne. Eine Krampuslarve stammt von Sepp Lang, eine zweite von Lindebner Sepp, weitere von Binder Karl (Stmk). Es werden ausschließlich Hosenanzüge getragen. Der Name entstand in den 'Katakomben' des alten Bräumoser-Hauses im Ortszentrum von Bad Hofgastein, zu Ehren des verstorbenen Besitzers, wo die Mitglieder während des Jahres musizierten. Im Jahr 2011 kam es zu einem Generationenwechsel, als Hubert thomas, Manuel Ramersdorfer, Roman Nöbauer und Vanessa Bartl dazu gekommen sind. Seit diese Zeit tragen der Nikolaus und das Engerl ein rotes Gewand und die Köpfe der Kramperl wurden nach und nach von Wimmer Andreas geschnitzt und mit inländischen Hörnern versehen. Einer der Krampusse erlaubt sich nicht selten ein Späßchen mit den Kindern und fängt an zu singen.
Kennzeichen: Nikolaus mit violettem Gewand und gold geschmückten Bischofsstab (seit 2011 rotes Gewand). Krampusse tragen nur Hosenanzüge.
Gründungsjahr 1990 - Pichler Michael, Bräundl Gerfried, Viehauser Roland (Initiatoren), Pichler Michael (Nikolaus), Bräundl Gerfried (Körbelträger), Viehauser Roland (Vorteufel), Brandner Roman, Höller Hermann, Obermoser Harald (Kramperl).
Mitglieder 2014 - Pichler Michael (Nikolaus), Bartl Venessa, Stehlik Nadine (Engerl), Viehauser Roland (Körbelträger), Stehlik Michael (Vorteufel), Höller Hermann, Hubert Thomas, Nöbauer Roman, Ramerstorfer Manuel (Krampus).
Bad Hofgastein - Hundsdorf, Lafen
" 1990 "
Hirter-Pass
Der Name stammt von der Brauerei Hirter (Kärnten). Das Nikolausgewand wurde bereits 3 mal gewechselt, die Köpfe stammen von Prommegger Hermann und Maier Roland. Nur Hörner von Geißböcken und Widdern unserer Gegend werden verwendet.
Gründungsjahr 1990 - Günther Reisenzahn, Andreas Mösenlechner, Ronald Hutter, Thomas Huttegger, Markus Kranabetter, Christian Moises, Gerhard Ronacher (Initiatoren), Gerhard Ronacher (Nikolaus), Hans Ackerl (Körbelträger), Christian Moises (Vorteufel), Christian Höll, Thomas Huttegger, Ronald Hutter, Andreas Mösenlechner (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1990 "
Haberg-Pass
Fast alle Mitglieder sind am Haberg aufgewachsen. Die Krampusse tragen ausschließlich Mäntel. Rieser Hias und Oitzinger Günther schnitzen die Köpfe. Nikolaus und Engel tragen seit der Gründung immer ein blaues Samtgewand. Zwischenzeitlich hatte sich die Pass 2010 aufgelöst, wurde aber 2012 neu gegründet.
Kennzeichen: Krampusse tragen ausschließlich Mäntel. Nikolaus und Engel mit blauem Samtgewand.
Gründungsjahr 1990 - Sendlhofer Josef, Schweiger Harald, Schweiger Christian, Schweiger Dietmar, Pichler Thomas (Initiatoren), Schweiger Dietmar (Nikolaus), Rehpichler Annemarie (Engerl), Sendlhofer Walter (Körbelträger), Schweiger Christian (Vorteufel), Bergner Martin, Enzinger Norbert, Schweiger Harald (Kramperl).
Bad Gastein : Kötschachtal
Longzott'ntoifi-Pass, Gasteinertal
Seit 1990 . . .
Longzott'ntoifi-Pass
Charakteristikum sind die langen "Zott'n" an den Hosenanzügen und die Masken. Sie stammen vom Bad Gasteiner Schnitzer Robert Röck (Pottinger). Reitsamer Sepp ging bereits 1965/66 bei der damaligen "Rinderhäusl-Pass" als Nikolaus von Haus zu Haus. Der Nikolaus sammelt seit Jahren alle Zeichnungen, die er bei den Hausbesuchen von den Kindern bekommt, in seinem goldenen Buch.
Kennzeichen: Langzottige Hosenanzüge. Nikolaus mit rotem Umhang (seit 2009 grüner Umhang mit goldenen Verzierungen).
Gründungsjahr 1990 - Reitsamer Sepp (Nikolaus), Moser Kurt (Körbelträger), Taxer Bernhard (Vorteufel), Andexer Roland, Lechner Franz, Schattleitner Christian, Streif Sven, Viehauser Hannes (Kramperl).
Mitglieder 2014 - Lindebner Klaus (Nikolaus), Resinger Manfred (Körbelträger), Taxer Bernhard (Vorteufel), Andexer Roland, Lindner Markus, Schattleitner Christian, Streif Sven, Viehauser Hannes (Kramperl).
Bad Hofgastein - Gadaunern - Bildgalerie - . . .
" 1990 "
Radern-Pass
Die Radern-Pass ist die Nachfolgerin der legendären "Badbrucker-Pass". Dabei wurde das grüne Nikolausgewand und die schwarzen Felle übernommen. Holly Rudi, Kalt Gerd, Leimböck Felix, Rieser Hias und Sendlhofer Siegfried sind die Schnitzer der Krampuslarven. Der Name "Radern" bezeichnet einen Verbindungsweg zwischen Badbruck und Kötschachtal. Im Jahr 2014 feierten bereits sechs Mitwirkende den 40. Geburtstag und beschlossen den Rücktritt. Jüngere werden die Pass weiter führen.
Kennzeichen: Nur selbstgenähte Sackerl werden verteilt.
Gründungsjahr 1990 - Gernot Pfingstmann (Initiator), Christof Fillafer (Nikolaus), Schett Karin (Engerl), Kalt Oliver (Körbelträger), Pfingstmann Ronny (Vorteufel), Fillafer Thomas, Holly Hannes, Lederer Bernd, Moser Winfried, Pfingstmann Bernd, Pfingstmann Gernot, Schett Armin (Kramperl).
Bad Gastein
" 1989 "
Jaga-Pass
Seit 1989 besteht diese Pass, hat aber nun einen Generationenwechsel durchgemacht. Seit 2012 sind die Köpfe einheitlich vom Schnitzer Radacher Edi gefertigt. Der Nikolaus trägt ein weiß-goldenes Bischofsgewand, einen schneeweißen Bart und einen handgeschnitzten Nikolausstab. Getreu dem Namen der Jaga-Pass wird auch der "Woidmoh" und der Korb aufgekranzt.
Gründungsjahr 1989 - Wallner Johann (Initiator), Kronberger Dominik (Nikolaus), Wallner Julia (Engerl), Scheiblbrandner Josef (Körbelträger), Inhöger Johann (Vorteufel), Huber Walter, Laireiter Hermann, Scheiblbrandner Thomas, Viehauser Hermann (Kramperl).
Bad Hofgastein - Lafen, Vorderschneeberg
" 1989 "
Neudegg-Pass
Die Neudegg-Pass gab es bereits in den 60-er Jahren und wurden von den Kindern der 'Alten' wieder ins Leben gerufen. Vor dem Haus werden die Schellen kräftig laut gehalten, während der Nikolaus im Haus sein Sprücherl vorträgt. Nikolaus mit rotem Mantel (1999).
Gründungsjahr 1989 - Röck Thomas und Manfred (Initiatoren), Gerhard Purkrabek (Nikolaus), Roman Brandner (Körbelträger), Röck Thomas und Manfred, Rieser Martin, Warnecke Dieter (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1989 "
Flechten-Pass
Sämtliche Masken sind von Robert Röck geschnitzt. Nur heimische Bock- und Widderhörner werden aufgezapft. Der schlichte grüne Nikolausumhang (bis 2006) hat seit der Gründung Tradition. Der Nikolausstab besteht aus drei verschiedenen Holzsorten (Nuss, Kirsch, Buche). Der Körbelträger ist mit Flechten behangen und trägt einen urigen Stock mit beleuchtetem Widderkopf. Der Vorteufel wechselt jährlich. Im Jahr 2007 kamen Andreas Hörtnagl, sowie Christian Delmondo und Rudi Röck von der damaligen Hahnbichl-Pass hinzu. Seitdem trägt der Nikolaus der Flechten-Pass "Rot". Ein größerer Teil der Pass ist mittlerweile mit "Löschenbrand"-Köpfen ausgestattet.
Kennzeichen: Nikolausumhang seit 2007 rot. Bart, Hut und Korb des Körbelträgers mit Flechten geschmückt.
Gründungsjahr 1989 - Robert Röck, Jörg Zaglmayr (Initiatoren), Hannes Lindebner (Nikolaus), Niki Jebinger (Körbelträger), Christian Jebinger, Martin Liedl, Klaus Lindebner, Markus Lindner, Helmut Löschenbrand, Robert Röck, Jörg Zaglmayr, Christian Zehentner (Kramperl).
Mitglieder seit 2014 - Delmondo Christian (Nikolaus), Niki Jebinger/Röck Rudi (Körbelträger), Löschenbrand Helmut (Vorteufel), Grugger Bernd, Liedl Martin, Röck Lukas, Röck Rudi, Zaglmayr Jörg (Krampus).
Bad Hofgastein - Weinetsberg
" 1988 "
Breitenberger-Schürzenjäger-Pass
Michael Gruber, vorher Nikolaus in der Breitenberger-Pass gründete 1988 die 'Breitenberger-Schürzenjäger-Pass'. Diese Pass galt dann, nachdem sie das Gewand, gefertigt von Höhenwarter Wetti trugen, als die eigentliche Breitenberger-Pass. Lediglich ein neuer blauer Nikolausmantel und ein neuer Bischofsstab kam hinzu. Ihm zur Seite stand Körbelträger Kronberger Markus, abwechselnd mit Seidl Josef. Die Krampusse wechselten von Jahr zu Jahr. Die Köpfe stammten dabei fast ausschließlich von Kössler Max. Michael Gruber verunglückte beim Edelweißpflücken tödlich. Sein Bruder Sepp Gruber übernahm das Amt des Heiligen Nikolaus, im Gedenken an den Gründer der Pass. Kraftvolle, athletische und einfühlsame Krampusse machten die Pass beliebt wie gefürchtet. Die Breitenberger-Schürzenjäger-Pass wurde 1999 aufgelöst und für Michael Gruber an der Absturzstelle beim kleinen Scheibling (Wiedneralm) ein Marterl errichtet.
Gründungsjahr 1988 - Gruber Michael (Initiator), Gruber Michael und Sepp (Nikolaus), Seidl Josef, Kronberger Markus (Körbelträger). Siehe auch - Breitenberger-Pass
Bad Hofgastein : Breitenberg
" 1988 "
Mitterberger-Pass
Die Mitterberger-Pass ist gemeinsam mit der Wiedner-Pass die bekannteste im Ortsteil Wieden. Die erstmalige Gründung fand 1948 statt. Nikolausgewand in Türkis gehalten (2001).
Gründungsjahr 1988 - Stuhler Herbert (Initiator), Gainschnigg Andreas (Nikolaus), Röck Walter (Körbelträger), Gainschnigg Johannes (Vorteufel), Gruber Gerald, Klaushofer Anton, Naglmayr Martin, Stuhler Herbert (Kramperl).
Nach mehrmaliger Neubesetzung besteht nun die Pass seit 2008. Die Masken stammen von Wimmer Andreas, Lindebner Sepp, Stuhler Michael und Kössler Max. Das Nikolausgewand (roter Mantel) wurde von Gruber Helmut angekauft. Als Initiator der Gründung wird Viehauser Rupert jun. genannt.
Neubesetzung 2008 - Wallner Simon (Nikolaus), Röck Andreas (Körbelträger), Irausek Georg, Stuhler johann, Viehauser Bernhard, Peter und Rupert (Kramperl).
Bad Hofgastein - Mitterberg, Weinetsberg, Wieden
" 1988 "
Nassfelder-Pass
Die Mäntel der Krampusse bestehen aus verschiedenfarbigen Schaffellen. Der Vorteufel ist schwarz mit weißen Ärmeln. Die Köpfe wurden von Weinig Klaus geschnitzt. Ausschließlich Bock- und Widderhörner werden verwendet. Die Gewänder von Nikolaus und Engerl sind seit jeher aus purpurrotem Samt. Im Jahre 2013 kam es zu einen Generationenwechsel: Die "Alten" gingen, die "Jüngeren" kamen.
Kennzeichen: Nikolaus und Engerl mit purpurrotem Samtmänteln.
Gründungsjahr 1988 - Gruber Othmar und damalige Mitglieder (Initiatoren), Ulreich Silvia (Nikolaus), Gruber Ulrike (Engerl), Viehhauser Markus (Körbelträger), Stöckl Herbert (Vorteufel), Baier Ronny, Jeglitsch Michael, Pretterer Norbert, Seniuk Markus, Stöckl Hermann, Tschernutter Stefan (Kramperl).
Bad Gastein : Böckstein
" 1987 "
Bergkristall-Pass
Die Bergkristall-Pass wurde von Christian Egger und Paul Bayr gegründet, nachdem sie sich von der Hirschau-Pass getrennt hatten. Anfangs wurden übergroße, von Josef Gschwandtner geschnitzte Köpfe getragen, wobei der Träger durch den Mund ins Freie blickte. Im Jahre 1995 erwarb die Pass einen goldenen Mantel, der ursprünglich dem Pfarrer Franz Lindner aus Böckstein gehörte. Die blaue Nikolauskappe (vorher blaues Nikolausgewand, 1991) wurde gegen eine rote ausgetauscht. Dazu kamen neue Krampusköpfe, geschnitzt von Christian Egger.
Kennzeichen: Nikolaus mit goldenem Mantel und roter Kappe seit 1995. Seit 2012 wurden die Krampusse wieder mit neuen Schaf-Zweiteilern eingekleidet. Ebenso erhielten der Nikolaus mit Engel ein neues handgefertigtes Gewand in den Farben Gold und Violett.
Gründungsjahr 1987 - Christian Egger, Paul Bayr (Initiatoren), Paul Bayr (Nikolaus), Freymann Ulli, Bräuer Sabine (Engerl), Leimlehner Michael (Körbelträger), Christian Egger (Vorteufel), Ammerer Robert, Brandner Thomas, Bräuer Peter, Gruber Helmut, Kerschbaumer Martin, Neustifter Alexander (Kramperl).
Bad Gastein : Hirschau
" 1986 "
Bergkristall-Pass
Die Bezeichnung stammt vom ehemaligen Besitzer des Kristallstüberl Hans Bacher (Anger), der die Krampusgruppe mit einem urig geschnitzten Wurzelstock ausstattete. Nikolaus mit weinrotem Mantel. Die Krampusse tragen dunkle Hosenanzüge aus Schaffell. Die Krampuslarven stammen ausschließlich vom Schnitzer Andreas Leitner, deren Vorbild Josef Lang ist. Am Korb ist ein Krampuskopf angebracht. Bei den Hausbesuchen wird selbstgemachtes Kletzenbrot eingelegt und bei jedem Besuch eine krampus-Zeitung mit persönlichen Texten verlesen.
Kennzeichen: Nikolaus im rotem Gewand. Krampuskopf am Korb, selbstgemachtes Kletzenbrot wird mitgeführt.
Gründungsjahr 1986 - Gerald Maringer, Andreas Leitner, Anton Lamprecht (Initiatoren), Gerald Maringer (Nikolaus), Michael Schwaiger (Körbelträger), Johann Basetti jun. (Vorteufel), Mild Egon, Pichler Markus, Schmidl Johann jun., Gruber Robert (Kramperl).
Bad Hofgastein : Anger
Angertal-Pass, Bad Hofgastein
Seit 1986 . . .
Angertal-Pass
Die "alte" Angertal-Pass trugen Mitte der 90-er Jahre Krampusköpfe vom Großarler Schnitzer Prommegger Hermann. Im Jahr 2001 wurde die Pass von der "jungen" Generation übernommen, die auf traditionelle Gasteiner Köpfe, in diesem Fall von Rieser Hias bestanden und auch konsequent wieder Schafmäntel tragen. Identität und Einzigartigkeit sollte nicht verloren gehen. Als Initiatoren der Neugründung 2001 werden Beregsasy Stefan, Trigler Norbert und Thomas, Kurz Sepp und Andreas genannt. Seither sind die Mitglieder bemüht, mit den "Rieser Hias-Köpfen" und Mänteln den Brauch weiter aufrecht zu erhalten.
Kennzeichen: Nikolaus mit blauen Mantel und blauer Kappe mit silbernen Kreuz.
Gründungsjahr 1986 - Beregsasy Franz, Kurz Seigfried, Mauberger Josef (Initiatoren), Höll Johann (Nikolaus), Mauberger Josef (Körbelträger), Beregsasy Franz (Vorteufel), Kurz Hansjörg, Kurz Siegfried, Trigler Hermann (Kramperl 1986).
Gründungsjahr neu 2001 - Kurz Andreas (Nikolaus), Maier Stefan (Körbelträger), Kurz Martin (Vorteufel), Kurz hansjörg, Kurz Matthias, Kurz Sepp, Trigler Norbert, Trigler Thomas (Kramperl 1986).
Bad Hofgastein
" 1986 "
Scheibling-Pass
Alle Masken sind von Rieser Hias geschnitzt, zwei davon 1968. Nur einheimisch Bock- und Widderhörner werden verwendet, ebenso ausschließlich Schafmäntel. Nikolaus und Engel im violetten Gewand (1999), unverändert seit der Grünung.
Kennzeichen: Ausschließlich Schafmäntel. Gewand von Nikolaus und Engel violett.
Gründungsjahr 1986 - Gruber Hannes, Pichler Gerhard, Malzer Gerhard (Initiatoren), Katschthaler Michael (Nikolaus), Kainz Miriam (Engerl), Malzer Gerhard (Körbelträger), Enzinger Georg und Josef, Gruber Hannes, Hettegger Herbert, Pichler Gerhard (Kramperl).
Bad Gastein - Badbruck
" 1986 "
Schareck-Pass
Krampusse mit Mäntel aus dunklen Schaffell. Vorteufel Anton Bauer fertigt die Krampusmasken alle selbst. Mantel vom Nikolaus und Engel weinrot mitgoldenen Verzierungen, Kappe mit goldenem Kreuz. Auf die Einhaltung der alten Tradition wird hoher Wert gelegt. Die Pass wurde 2008 durch jüngere Mitglieder verstärkt.
Kennzeichen: Nikolausgewand weinrot.
Gründungsjahr 1986 - Anton Bauer (Initiator), Wohlmacher Gerhard (Nikolaus), Renate Kreuzeder (Engerl), Ploderer Martin (Körbelträger), Anton Bauer (Vorteufel), Kuni Bauer, Markus Spießberger, Klaus Lackner, Rudi Grabner, Dieter Wittrich, Christian Miklauz, Wallner Peter (Kramperl).
Bad Gastein
" 1986 "
Brenner-Pass
Krampuslarven von Kössler Max und Sendlhofer Sigi. Die Hörner stammen von Ziegenböcken und Widdern aus Gastein. Das Geläut wird von handgeschmiedetem Stahl in Kombination mit Schellen aus Stahlhelmen erzeugt. Der Nikolaus mit dunkelblauem Mantel (2001) trägt ein geschnitztes Nikolausbuch aus Zirbenholz mit sich. Selbstgemachte Lebkuchen werden mitgeführt.
Kennzeichen: Geschnitztes Nikolausbuch, selbstgemachte Lebkuchen.
Gründungsjahr 1986 - Moises Manfred (Initiatoren), Moises Michael (Nikolaus), Winter Raimund (Körbelträger), Moises Manfred (Vorteufel), Pfeifenberger Gerhard, Röck Andreas, Josef und Martin, Voithofer Anton(Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1985 "
Bach-Pass
Die Krampusköpfe sind alle von Gstrein Thomas und Zerza Walter geschnitzt. Die Schellen wurden in Eigenregie hergestellt. Das Nikolausgewand (grün) konnte von der vorübergehend aufgelassenen Dorfa-Pass übernommen werden. Die Kekse werden selbst gebacken.
Kennzeichen: Nikolaus im grünen Gewand.
Gründungsjahr 1985 - Bergner Johann, Giba Wilfried, Gstrein Thomas, Knauseder Franz, Ladinger Rolf, Zanger Rüdiger, Zerza Robert und Walter (Initiatoren), Zanger Rüdiger,Probst Gerald (Nikolaus), Bergner Johann (Körbelträger), xx (Vorteufel), Giba Wilfried, Gstrein Thomas, Holleis Christian, Knauseder Franz, Katzensteiner Rudi, Ladinger Rolf, Schachner Bernhard, Weinig Peter, Zera Robert und Walter (Kramperl).
Dorfgastein
" 1985 "
Gallwies-Pass
Die Gallwies-Pass ist die Nachfolger-Pass der legendären - Kronwald-Pass - des Erich Vertatschitz (1958 bis 1983). Die Ausrüstung musste dabei komplett neu angeschafft werden. Die Köpfe stammen von Max Kössler, Lindebner Sepp und Leitner Gustl. Zur Fortführung der Tradition wurde die Route der "Kronwald-Pass" beibehalten.
Nachdem 2010 unter Leitung von Wanker Edi jun. die Pass pausierte, wurde eine Neuformierung beschlossen mit der Suche nach neuen Mitgliedern. Im Jahr 2012 war es dann soweit und so konnte Harlander Willi als Gründungsmitglied sein 40. Krampusjubiläum feiern. Anstatt als Körbler sollte er zu diesem Jubiläum als Krampus gehen. als Guazlträger musste so Brugger Manfred einspringen.
Kennzeichen: Nikolaus im violetten Heiligengewand mit goldenen Verzierungen.
Gründungsjahr 1985 - Wanker Eduard, Bartl Robert (Initiatoren), Wanker Eduard (Nikolaus), Mülleder Waltraud (Engerl), Haas Richard (Körbelträger), Schröck Michael (Vorteufel), Bauer Herbert, Haas Martin, Plattner Markus, Wanker Günther (Kramperl).
Gründungsjahr neu 1012 - Pointner Christoph (Nikolaus), Harlander Willi (Körbelträger), abwechselnd (Vorteufel), Brugger Johann, Brugger Michael, Gross Robert, Rieser Andreas, Rieser Rupert, Thurner Christian, Van Dooren markus (Kramperl).
Bad Hofgastein - Hundsdorf, Lafen
" 1984 "
Lafener Wurzen-Pass
Die Krampusköpfe stammen von Lang Sepp, Kössler Max, Wimmer Franz jun., Lainer Anton und Wolfgang Hofer. Nikolaus im roten Gewand (1990).
Gründungsjahr 1984 - Gasperini Heinz, Haslinger Hans, Kronberger Markus, Lainer Anton, Neumann Erich (Initiatoren), Gasperini Heinz (Nikolaus), Haslinger Hans (Körbelträger), Neumann Erich (Vorteufel), Brandstätter Mathias, Dullnig Claus, Halsinger Alexander, Lainer Anton, Kronberger Markus, Meißl Andreas, Oberkirchner Gottfried, Salzmann Wolfgang, Sepperer Edi (Kramperl).
Bad Hofgastein : Lafen
" 1983 "
Lafener-Pass
Im Jahre 1981 formierte sich um Heinz Hinteregger die Lafener Pass. War am Anfang unter anderem auch noch ein Kopf von Kössler Max im Einsatz, wurde mit den Jahren mehrere Wimmer-Köpfe erworben, die ein einheitliches Passenbild ermöglichten. Der Generationswechsel 1998 brachte einige Änderungen, neu formuliert 2003: Als Traditions- und Brauchtumspass werden öffentliche Plätze, Bars und Lokale nicht mehr besucht, sondern traditionsgemäß die Stubn der Familien und Kinder. Die Figur des Krampus soll durch sein schlichtes Erscheinen für Eindruck sorgen. Krampus mit bodenlangen, langzotteligen Mantel, möglichst in weiß, wie sie nur mehr im Gasteinertal zu sehen sind, sollen als wichtigstes Merkmal gelten. Lang- und Viehhauserköpfe sind Vorbild, mindestens drei Paar Bockhörner und ein Paar Widderhörner wie inländisches Schaffell sollen die Krampusköpfe zieren. Das Geläut sollen Brucker Schellen sein.
Nikolaus im Pastoralgewand, der Bart besteht aus Echthaar, handgeknüpft. Stab und das Buch mit eingearbeiteten Bergkristallstein wurde von Clemens Hübsch aus Zirbenholz geschnitzt, ebenso die Krampusköpfe. Ein Engerl ist wieder dabei, wie es eigentlich der Tradition entspricht.
Anmerkung: Lt. eigenen Angaben bestand die Pass schon 1972 als Kinder-Pass (Foto-Dokumentation 1972, 1974 und 1977). Im Jahr 1979 fand die Lafener-Pass aus Personalmangel Anschluss an die Haslinger-Pass; dann konnte sie 1981 neu gegründet werden. Im Jahr 1998 fand ein Generationenwechsel statt mit neuen Krampusmänteln und neuem Engerl- und Nikolausgewand, wieder ganz in weiß mit gold-roten Verzierungen. Im Jahr 2006 waren alle Krampusmäntel in weiß, nur der Vorteufel blieb schwarz.
Kennzeichen: bodenlange, langzottelige Mäntel. Engel, Nikolaus im Pastoralgewand, Buch aus Zirbenholz mit eingearbeiteten Bergkristallstein. Alle Krampusmäntel in weiß (seit 2006), nur der Vorteufel in schwarz.
Gründungsjahr 1983 - Haslinger Hias (Nikolaus), Rüdell Julia, Hübsch Caroline Rehrl Friedl (Körbelträger), Hübsch Clemens, Mayrhofer Gerhard, Rüdell Rene, Gruber Andreas, Hinteregger Michael (Kramperl).
Mitglieder 2014 - Hinteregger Heinz (Nikolaus), Rüdell Julia (Engerl), Rehrl Friedl (Körbelträger), Hinteregger Michael/Uslu Fatih (Vorteufel), Brandstätter Wolfgang, Hinteregger Tobias, Huber Philipp, Mayrhofer Gerhard, Reinbacher Florian, Rüdell Rene, Steinschaden Max (Kramperl).
Bad Hofgastein : Lafen
" 1983 "
Kötschachdorfer-Pass
Der Bad Gasteiner Schmied Pichler Johann gründete die Pass zunächst unter dem Namen "Hinterschneeberger-Pass". Eine personelle Neubesetzung nach 5 Jahren führte zur Umbenennung mit dem heutigen Namen Köschtachdorfer-Pass. Die Krampusköpfe stammen vom Schnitzer Rieser Hias aus dem Kötschachtal; später erneuert und nachgeschnitzt von Felix Leimböck (Badbruck).
Kennzeichen: Seit 2011 tragen Nikolaus und Engerl einen goldenen Umhang mit roten Borten.
Gründungsjahr 1983 - Pichler Johann (Initiator), Pichler Hans (Nikolaus), Pilz Nadja (Engerl), Wallner Heini (Körbelträger), Pichler Walter (Vorteufel), Brandtner Harry, Kneidinger Peter, Pichler Hermann, Quehenberger Markus (Kramperl).
Bad Gastein : Kötschachdorf
" 1983 "
Hirschau-Pass
Die meisten Mitglieder der Hirschau-Pass sind aus der früher so genannten "Hirsch Au", Bad Gastein. Die Krampusse tragen ausschließlich weiße Mäntel und nie Hosenanzüge. Die Schellen stammen alle vom "Mistelbauer" aus Bad Bruck. Die Pass fühlt sich dem Brauch sehr verpflichtet.
Kennzeichen: Krampusse tragen ausschließlich weiße Mäntel. Nikolaus-Mantel und Kappe violett.
Gründungsjahr 1983 - Familie Pföhs (Initiator), Ellmauer Norbert (Nikolaus), Leimlehner Sabine (Engerl), Kerschbaumer Edgar (Körbelträger), Pföhs Walter (Vorteufel), Bergner Markus, Pichler Norbert, Reitsamer Markus, Resch Christian, Resch Manfred, Seebacher Xandi (Kramperl).
Bad Gastein
" 1980 "
Schneeberg-Pass
Die Krampusse tragen ausschließlich selbstangefertigte Mäntel aus verschiedenfarbigen Schaffellen. Die Masken wurden von Hofer Wolfgang und Grabmaier Thomas angefertigt. Auf die Bemalung der Köpfe hat sich Peter Bukovics spezialisiert. Rotes Nikolausgewand mit gelben Borten.
Kennzeichen: Rotes Nikolausgewand. Handgenähte Sackerl und selbstgebackene Kekse. Das Geläut besteht hauptsächlich aus "Brucker Roin" und hat einen typischen Klang. Die Pass verjüngt sich ständig - bleibt aber seinen Grundsätzen treu.
Gründungsjahr 1980 - Hofer Wolfgang, Sepperer Joachim, Grabmaier Thomas (Initiatoren), Peter Bukovics (Nikolaus), Sepperer Joachim (Körbelträger), Hofer Wolfgang (Vorteufel), Grabmaier Thomas, Lemmerer Klaus, Salzmann Robert, Schwaiger Erich und Roland (Kramperl).
Bad Hofgastein : Lafen, Anger
" 1980 "
Zirb'n-Pass
Es sind finstere Gesellen mit Köpfen geschnitzt von Röck Robert und Wigele Alwin. Augen und Mundpartien sind dunkel gehalten. Nikolaus und Engel tragen ein dunkles, blaues Samtgewand. Der Körbelträger mit handgeschnitztem Deckel mit Silberkrug und einem Vogelnest auf dem Hut. Die Sackerl werden selber aus Jute genäht, ein Zirbenschnaps wird stets mitgeführt.
Kennzeichen: Dunkle Krampusmasken. Körbelträger mit handgeschnitztem Deckel und Vogelnest am Hut.
Gründungsjahr 1980 - Biedermann Horst und Bernd,Hofmarcher Werner, Berger Wolfgang (Initiatoren), Oberthaler Christian (Nikolaus), Wigele Marlies (Engerl), Hinterstoisser Peter (Körbelträger), Wigele Alwin (Vorteufel), Biedermann Bernd, Hettegger Josef, Hirczy Hermann, und Martin, Lackner Michael, Rubasch Florian, Sametreiter Achim (Kramperl).
Bad Gastein : Böckstein
" 1980 "
Palfner-Pass
Die Palfner-Pass verwendet seit 1987 dieselben Larven, geschnitzt von Mitterhofer Rudi mit einheimischen Bock- und Widderhörner. Als erste Bad Gasteiner Pass verwendeten sie ab 1996 Hosenanzüge. Nikolaus erst mit rotem Gewand (1986), danach Mantel und Kappe hellblau.
Gründungsjahr 1980 - Oberthaler Christian, Schöffmann Anton und Otto (Initiatoren), Binderitsch Markus (Nikolaus), Bergner Inge (Engerl), Kofler Markus (Körbelträger), Schöffmann Markus (Vorteufel), Bergner Heinz, Czak Patrick, Katsch Ronny, Schöffmann Markus Wimmer Hermann (Kramperl).
Bad Gastein
" 1980 "
Brandstatt-Pass
Traditionsbewusst ist diese Pass seit 1995 nur mehr in Luggau und Harbach anzutreffen. Von 'Haus zu Haus gehen' ist gerade noch für diese Region bewältigbar. Lange Fellmäntel und original Krampusköpfe von Lang und Viehauser mit ausschließlich inländischen Hörnern, sowie das rote Nikolauskleid sind Markenzeichen, ebenso selbstgebackene Kekse und eigene Kinderteller. Die gesamte Strecke wird zu Fuß bewältigt.
Kennzeichen: Rotes Nikolausgewand. Selbstgebackene Kekse.
Gründungsjahr 1980 - Kogler Josef, Lackner Bert, Pichler Alfred, Rieser Franz (Initiatoren), Gruber Helmut (Nikolaus), Kogler Josef (Körbelträger), Gruber Gerhard, Neufang Peter, Pichler Alfred, Rieser Franz, Schlager Hubert, Schock Kurt, Walcher Johann (Kramperl).
Bad Hofgastein : Harbach, Luggau
" 1978 "
Basetti Oldie-Pass
Als "Basetti-Pass" gegründet 1978 wurden vier Krampusköpfe von Rudolf Mitterhofer angekauft. Eine Maske stammte von Robert Reindl. Später wurden die Köpfe von Josef Gwschwandtner geschnitzt, die Felle angekauft und selbst zusammengenäht. Die Schellen stammen von Franz Mistelbauer. 1997 kam keine Pass mehr zustande und so wurde 1998 die "neue" Basetti Oldie-Pass gegründet. Josef Gschwandtner schnitzte dazu acht neue Masken sowie Zweiteiler aus Ziegenfell. Der älteste Teilnehmer, Nikolaus Johann Basetti, war damals 65 Jahre alt.
Kennzeichen: Goldgelber Nikolausmantel.
Gründungsjahr 1978 - Basetti Hans Peter, Basetti Patrizio, Gschwandtner Josef (Initiatoren), Johann Basetti sen. (Nikolaus), Erika Schett (Engerl), Gerald Czack (Körbelträger), Hans Peter Basetti (Vorteufel), Patrizio Basetti, Thomas Grübler, Josef Gschwandtner, Josef Kainz (Kramperl).
Bad Gastein
" 1978 "
Wiedner-Pass
Die "alte" Wiedner-Pass unter Gruber Georg (Wiedner-Wirt) bestand 1978 bis 1992. Danach erfolgte die Neugründung 1996. Die Wiedner-Pass bestand aber schon Zeitzeugen zufolge 1947, war aber nicht jährlich unterwegs. Als erste Pass trugen die Krampusse ab dem Jahr 1982 Hosenanzüge. Immer wieder wechselten die Mitglieder. Die Krampusköpfe stammen von Kössler Max, Prommegger Hermann und Wimmer Andreas. Das Nikolausgewand, violetter Mantel und Kappe wurden von der "alten" Wiedner-Pass übernommen. Seit 2005 ist das Nikolausgewand in weinrot gehalten, mit weiß kombiniert. Der Nikolausstab ist eine Sonderanfertigung von Lindebner Sepp.
Kennzeichen: Nikolaus seit 2005 mit weinrotem Mantel und weißer Kappe.
Gründungsjahr 1978, neu 1996 - Rainer Norbert (Initiator), Gumpold Mario (Nikolaus), Hannes Röck (Körbelträger), Wimmer Harald (Vorteufel), Gumpold Roland, Höhenwarter Stefan, Rainer Norbert, Röck Manfred (Kramperl).
Mitglieder 2014 - Gruber Rupert (Nikolaus), Gruber Stefan (Körbelträger), Gainschnigg Christoph, Gruber Christian und Thomas, Schwaiger Andreas, Sendlhofer Josef (Kramperl).
Bad Hofgastein : Wieden
" 1978 "
Wölfl-Alm-Pass
Die Wölfl-Alm-Pass nannte sich noch vor 1990 "D'Breitenberger" und hatte von Beginn an den schon seit 1972 dienenden Nikolaus Hubert Kurz. Die Zusammensetzung der Pass besteht unverändert aus Mitgliedern von zwei Familien. Neben den langgezotteten, selbst angefertigten Hosenanzügen sind mit einer Ausnahme alle Masken von Bruno Unterberger. Dadurch war ein einheitlicher Stil in der Pass möglich. Anstelle von 'Sackerl' werden Nikolausteller verteilt mit Überraschungsgeschenken für die Kleinen. Nikolaus im rotem Gewand und gelbem Unterkleid.
Gründungsjahr 1978 - Kurz Hubert (Nikolaus), Gruber Georg (Körbelträger), Unterberger Bruno (Vorteufel), Kurz Erich, Rudolf, Johann und Walter, sowie Unterberger Manfred und Harald (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1976 "
Löschenbrand-Pass
Streng nach Brauch wurden anfangs nicht ganz bodenlange, weiße Mäntel getragen. Nikolaus mit rotem Gewand. Ab dem Jahre 1986 kamen dann dunkle Hosenanzüge und leiteten eine neue Krampuszeit ein. Von Haus zu Haus zu ziehen gilt aber unverändert heute noch - ohne Horrormasken und Griechenhörner. Im Jahr 2000 fand ein Generationenwechsel statt. Dabei wurde die Tradition unverändert weiter geführt.
Gründungsjahr 1976 - Löschenbrand Norbert, Hans Peter Hohenberger (Initiatoren), Löschenbrand Norbert (Nikolaus), Pokorny Heini (Körbelträger), Zeferer Gottfried (Vorteufel), Grugger Frnz, Gross Walter, Ortner Heini, Wimmer Michael, Wimmer Andy (Kramperl).
Bad Hofgastein - Lafen, Hundsdorf
" 1974 "
Bertahofer-Pass
Alle Kramperl gebrauchen einen Rossschweif, lediglich der Vorteufel eine Kette. Die Krampusköpfe stammen von Rieser Hias. Es wird darauf Wert gelegt, dass nur nach altem Brauch Mäntel getragen werden. Das Nikolausgewand blau mit feinsten Stickereien. Der Stab ist eine Schnitzarbeit von Piberger Peter.
Kennzeichen: Ausschließlich Fellmäntel. Vorteufel mit Kette.
Gründungsjahr 1974 - Portenkirchner Johann, Ganschitter Andreas, Höhenwarter Hanni (Ester), Ganschitter Alois, Wallner Ludwig, Zehentner Franz (Initiatoren), Moser Gerald (Nikolaus), Wallner Peter (Körbelträger), Wallner Josef (Vorteufel), Erlacher Hermann, Piberger Hans Peter und Thomas, Salzmann Josef, Schafflinger Günther (Kramperl).
Bad Hofgastein : Vorderschneeberg
" 1970 "
Remsacher-Pass
Nikolaus mit hellblauen Gewand und ebensolchen Bischofsstab (1996). Körbelträger mit massivem Holzkorb, ein Markenzeichen der Pass.
Kennzeichen: Massiver Holzkorb. Die Mitglieder wechseln des Öfteren die Rollen, insbesondere der Vorteufel.
Gründungsjahr 1970 - Hettegger Heini und Sepp (Initiatoren), Toni Grutschnigg (Nikolaus), Petra Grutschnigg (Engerl), Brunnäcker Otto (Körbelträger), Aflenzer Herbert, Hettegger Robert, Hettegger Toni, Rehpichler Sepp, Salzmann Thomas, Schafflinger Norbert (Kramperl).
Bad Gastein
" 1968 "
Breitenberger-Pass
Nikolaus stets blau gekleidet. Die Nikolauskappe, 1972 neu gefertigt, war die erste beleuchtete Nikolauskappe im Gasteinertal. Als Krampusanzug wurden anstelle von Mäntel die bis dahin nicht bekannten Hosenanzüge verwendet. Dies war ein aus dem 2. Weltkrieg mit dem Fell nach außen gedrehter Fliegerpelz. Dies verlieh dem Krampus Schnelligkeit und Wendigkeit. Im Jahre 1988 formierte sich um den neuen Nikolaus Außerhofer Thomas eine neue Besetzung mit nachfolgend mehrmaligem Wechsel der Mitglieder. Seit 2013 ist die Pass neu aufgestellt. Die Krampusköpfe stammen allesamt vom Schnitzer Kogler Sepp, das blaue Nikolausgewand wurde original beibehalten.
Kennzeichen: Krampus mit Hosenanzug. Nikolausmantel blau.
Gründungsjahr 1968 - Josef und Rupert Pirchner, Max und Richard Kössler, Egger Hubert, Pöll Harald (Initiatoren).
Ab 1980 mehrmaliger Wechsel und Neugründung. Siehe auch - Breitenberger-Schürzenjäger-Pass
Mitglieder seit 2014 - Gabriel Johannes (Nikolaus), Pichler Johann sen. (Körbler), Pichler Johann jun. (Vorteufel), Bäumler Kevin, Kurz Manuel, Lenz Martin, Gruber manuel (Krampus).
Bad Hofgastein : Harbach, Breitenberg
" 1967 "
Reiterbauer-Pass
Tradition ist es, nur Masken von Schnitzern aus dem Kötschachtal zu tragen. Gefertigt sind sie von Oitzinger Günther, Gold Hans und Rieser Hias. Nur inländische Bock- und Widderhörner und nur Schaffelle werden seit Gründung der Pass verwendet. Das Nikolausgewand ist aufwendig mit Goldfäden bestickt und wurde bisher nicht verändert (1999). Auf den Erhalt des alten traditionellen Brauches wird geachtet. So gibt es auch noch das 'Ruaten busseln', wo Kinder dem Krampus versprechen, dass sie sich bessern und dies mit einem 'Busserl' auf die Rute besiegeln.
Kennzeichen: Mit Goldfäden besticktes Nikolausgewand.
Gründungsjahr 1967 - Lederer Peter (Initiator), Pfeifenberger Michael (Nikolaus), Schwaiger Martina (Engerl), Hartl Hans (Körbelträger), Gschwandtner Erwin (Vorteufel), Lederer Oliver, Oberrauter Christian, Oitzinger Günther, Rieser Walter, Söllner Norbert (Kramperl).
Bad Gastein : Kötschachtal
" 1965 "
Musi-Pass
Die Krampusköpfe stammen von Prommegger Hermann, Stuhler Michael, Lindebner Sepp und Kössler Max. Die Musi-Pass entwickelte sich aus einer Feuerwehrpass und wurde 1991 neu zusammengestellt.
Gründungsjahr 1965 - Lainer Andreas (Nikolaus), Kranabetter Siegfried (Körbelträger), Sendlhofer Martin (Vorteufel), Kopp Rupert, Kreuzthaler Franz, Sendlhofer Rupert (Kramperl).
Bad Hofgastein
" 1964 "
Höllbrunn-Pass
Das Erscheinungsbild der Höllbrunn-Pass ist seit der Gründung im wesentlichen unverändert. Die Familie Ficht hält bereits in 2. Generation die Ausrüstung zusammen und Fritz Ficht schnitzt ausschließlich für "seine" Pass. Das Geläut der handgetriebenen Schellen, teils aus Messing gefertigt gelten als Markenzeichen dieser Pass. Nikolaus im roten Gewand (1998).
Kennzeichen: Charakteristisches Geläut.
Gründungsjahr 1964 - Ficht Fritz, Bader Friedl (Initiatoren), Bergner Thomas (Nikolaus), Nussbaumer Sabine (Engerl), Kurzmann Manfred (Körbelträger), Ficht Michael (Vorteufel), Bader Christof, Ficht Mark, Ficht Oliver, Ficht Thomas, Gruber Bernd, Höhenwarter Gerhard, Rieder Thomas (Kramperl).
Bad Gastein
" 1961 "
Hundsdorfer-Pass
Die Hundsdorfer-Pass ist eine der ältesten Gasteiner Passen in Bad Hofgastein. Schwaiger Erich war 37 Jahre Nikolaus in dieser Pass und ist sowohl der älteste "Würdenträger" Gasteins; aber auch weitere Mitglieder wie Schottner Erich (25 aktive Jahre) und andere zeigen eine traditionsreiche Laufbahn. Die Larven wurden überwiegend von Hans-Peter Hohenberger geschnitzt, die Rollen stammen vom Mistelberger (Badbruck). Der letzte Lauf fand 2001 statt und war gleichzeitig das 40. Jubiläum. Letzter Lauf im Jahr 2001.
Gründungsjahr 1961 - Berger Erwin (Initiatoren), Schwaiger Erich (Nikolaus), Gracher Walter (Körbelträger), Schottner Erich (Vorteufel), Hohenberger Hans-Peter, Motzka Peter, Röck Gerhard, Schwaiger Eduard (Kramperl).
Bad Hofgastein : Hundsdorf (1961-2001)
Feuerwehr-Pass
Seit 1961 . . .
Feuerwehr-Pass
Die Feuerwehrpass wurde im Jahre 1961 auf Initiative von sechs Bad Hofgasteiner Feuerwehrkameraden gegründet. Höhenwarter Kajetan (Nikolaus, Schulwart der Volksschule), Gracher Kurt (Körbelträger) mit den Krampussen Irnberger Alex sen., Kiechle Ernst sen., Mühlthaler Josef und Viehauser Hermann sen. Die Feuerwehr-Pass ist eine der traditionsreichsten Passen in Bad Hofgastein. Die 40 Jahre hindurch gleichbleibende Routenwahl und das stete Nachrücken junger Feuerwehrmänner garantiert den Bekanntheitsgrad. Die Köpfe stammen von Kössler Max und Sepp Lang bzw. die jüngeren Köpfe von den Schnitzern Eduard Radacher und Max und Erwin Kössler. Im Jahr 1996 war die Pass aufgrund der vielen scheidenden Mitgliedern nicht vertreten. Auf Bestreben der Kameraden Robert Egger und Thomas Lainer wurde die Pass im Jahr 1997 neu gegründet. Im Laufe der Jahre schied das eine oder andere Passmitglied aus, wurde jedoch von jüngeren ersetzt.
Gründungsjahr 1961 - Mitglieder der FFW Bad Hofgastein, ab 1997 Egger Robert und Lainer Thomas (Initiatoren), Viehauser Hermann jun. (Nikolaus), Lainer Thomas (Körbelträger), Egger Robert (Vorteufel), Berger Michael, Kiechle Günther, Lainer Herbert, Wührer Roman (Kramperl).
Mitglieder 2014 - Egger Thomas (Nikolaus), Egger Robert (Körbelträger), Lainer Herbert, Meikl Alfred (Vorteufel), Abfalter Rupert, Berger Michael, Mair Florian, Röck Thomas (Kramperl).
Bad Hofgastein - Bildgalerie - . . .
" 1959 "
Badbrucker-Pass
Als "Brunner-Pass" gegründet 1959 von Brunner Ludwig. Übernahme von Knoll Johann 1970 und weiter von Thaler Karl 1984. Seit 1996 wird die Pass von Mühlberger Andreas übernommen mit dem neuen Namen "Bad Brucker-Pass". Alle Masken sind von Knoll Hans geschnitzt. Nur inländische Hörner und Felle werden verwendet.
Kennzeichen: Roter Nikolausmantel seit dem Gründungsjahr.
Gründungsjahr 1959 - Brunner Ludwig (Initiator), Kerschbaumer Georg (Nikolaus), Weber Maria (Engerl), Loose Michael (Körbelträger), Mühlberger Andreas (Vorteufel), Knoll Christian, Knoll Hans Peter, Krainz Hermann, Schartner Manfred, Sendlhofer Fritz, Spiessberger Stefan, Viehhauser Georg (Kramperl).
Bad Gastein: Kötschachdorf, Badbruck
Kronwald-Pass, Bad Hofgastein
Seit 1958 . . .
Kronwald-Pass
Die "Kronwald-Pass" gegründet 1958 existiert nicht mehr. Die Nachfolger-Pass ist die heutige - Gallwies-Pass -
Gründungsjahr 1958 - Vertatschitz Erich (Nikolaus), Körbler Pick Franz, später auch Höfler Leopold.
Bad Hofgastein: Gallwies
" 1956 "
Freiberger-Pass
Die traditionsreiche Familienpass wurde von Freiberger Ludwig sen. 1956 gegründet, nachdem er nach dem 2. Weltkrieg einige Jahre bei der Böcksteiner "Schüttenhelm-Pass" gewesen war. Seine Gattin fungierte bis Mitte der 70-er Jahre als Nikolaus, er selbst als Krampus. Danach folgte sein Sohn Ludwig, welcher zu dieser Zeit mit seiner Körpergröße von knapp 2 m der größte Krampus (wie Körbler oder Engerl) im Gasteinertal war. Heute ist bereits die 3. Generation aktiv dabei. Alle Köpfe stammen von Gold Hans. Die traditionellen Mäntel wurden stets gleich gehalten. Alle Köpfe stammen seit 2007 von Schnitzer Rudolf Erhardt.
Kennzeichen: Alle Köpfe von Gold Hans. Mäntel seit der Gründung unverändert.
Gründungsjahr 1956 - Freiberger Ludwig sen. (Initiator), Reinbacher Michael (Nikolaus), Kitzinger Antonia (Engerl), Hartl Johann (Körbelträger), Rudolf Erhardt (Vorteufel), Abfalter Erwin, Blumschein Florian, Ferner Alexander, Oberländer Günter, Wabin Alexander (Kramperl).
Bad Gastein : Böckstein
" 1955 "
Luggauer-Pass
Die Pass wurde im Laufe der Jahre immer neu zusammengestellt. Auf den Erhalt der ursprünglichen Tradition wird besonders geachtet, insbesondere auf Krampuslarven mit einheimischen Hörnern.
Gründungsjahr 1955 - Harlander Christian (Nikolaus), Harlander Thomas (Körbelträger), Hotter Andreas und Markus, Rinner Robert, Van Dooren Florian und Heinz (Kramperl).
Dorfgastein : Luggau
" 1954 "
Gold-Pass
Gold Leopold leitete von 1954 bis 1984 aktiv diese "Familien-Pass", gefolgt von den Söhnen. Heute sind es die Enkel Gold Thomas und Klocker Günther (seit 1996). Der Neffe, Gold Hans aus dem Kötschachtal schnitzt seit vielen Jahren die Masken. In den 1950-er Jahren war es Tradition, Kuhglocken und Mäntel bis zu den Knien zu tragen Ab dem 4. Teufel musste ein 2. Engel dabei sein und die Passen durften nicht vor 17 Uhr in das Ortszentrum laufen. Am 1. November findet die ersten Krampussitzung statt. Das ist die Tradition, die für die Gold-Pass noch heute gilt.
Gründungsjahr 1954 - Gold Leopold (Initiator), Klocker Verena (Nikolaus), Faltis Astrid (Engerl), Scherfler Stefan (Körbelträger), Klocker Günther (Vorteufel), Ficht Mark, Gold Thomas, Hell Robert, Holly Anton, Klocker Erwin, Knoll Stefan, Rieß Wolfgang (Kramperl).
Bad Gastein
" 1948 "
Gruber-Pass
Die Gruber-Pass aus Böckstein ist eine der ältesten noch aktiven Passen im Gasteinertal mit ausschließlich Mäntel oder Hosenanzüge aus Schaffell. Schnitzer der Köpfe ist Bernhard Lang aus Böckstein. Charakteristisch ist das dunkelblaue Gewand des Nikolaus (1985)
Kennzeichen: Nikolausmantel und Kappe dunkelblau.
Gründungsjahr 1948 - Gruber Rudolf (Initiator), Andreas Kandler (Nikolaus), Susanne Gruber (Engerl), Armin Kerschbaumer (Körbelträger), Bernhard Lang (Vorteufel), Robert Bergner, Markus Loipold, Franz Neumüller, Uwe Rathgeb, Manuel Schafflinger, Bernhard Stingl, Gottfried Stingl (Kramperl).
Bad Gastein : Böckstein
" 1947 "
Jaga-Pass
Die Krampusse tragen lange, langhaarige Mäntel. Der Nikolaus-Mantel erst Türkis/hellblau mit goldenen Borten (1986), später violett mit weißen Borten (1999).Das Nikolausgewand wurde von Schafflinger Rosi genäht. Die Krampusköpfe stammen alle von Wallner Heinz sen.
Kennzeichen: Traditionell lange Krampus-Mäntel.
Gründungsjahr 1947 - Wenger Ludwig, Wenger Rosi (Initiatoren), Höhenwarter Josef (Nikolaus), Höhenwarter Claudia (Engerl), Wallner Heinz sen. (Körbelträger), Ebenberger Bernhard (Vorteufel), Höhenwarter Horst, Langreiter Siegi, Neufang Alfred, Schafflinger Thomas, Stockinger Wolfgang,Wallner Heinz jun., Wallner Kurt (Kramperl).
Bad Gastein - Hinterschneeberg, Vorderschneeberg
" 1945 "
Laderdinger-Pass
Zweimal war es ein weiblicher Nikolaus: Höhenwarter Barbara und Lenz Elisabeth. Die aktuellen Krampusköpfe stammen von Lenz Manfred und Etzer Horst, die begeisterte Schnitzer sind. Die Laderdinger-Pass zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Passen in Bad Hofgastein. Die Pass legt besonderen Wert auf den Klang ihrer Schellen, welche von den Mitgliedern selbst hergestellt werden. Die Pass wird bereits von Mitgliedern der 3. Generation besetzt. Nikolaus mit rotem Mantel und Kappe mit goldenem Kreuz.
Gründungsjahr 1945 - Reichholf Rupert, Gruber Johann, Pelzler Albert, Möschl Jakob, Engasser, Scheiblbrandner Alois (Initiatoren), Reichholf Walter (Nikolaus), Albert Lederer (Körbelträger), Gruber Hannes (Vorteufel), Etzer Horst, Gruber Sepp, Mittermair Florian, Prommegger Manfred, Wührer Jan (Kramperl, 2000).
Mitglieder 2014 - Gruber Andreas (Nikolaus), Tieber Gerald (Körbelträger), Ausserhofer Thomas jun. (Vorteufel), Etzer Patrick und Stefan, Gruber Mario, Pichler Christoph, Viehauser Manfred (Kramperl).
Bad Hofgastein - Laderding, Harbach
Bleiwang-Pass, Dorfgastein
Seit 1935 (1979) . . .
Bleiwang-Pass
Gründer Josef Rest (Sepp Bleiwang) erwarb vom Bildhauer Josef Lang 1935 gegen acht Festmeter Brennholz einen Krampuskopf, welcher als Bleiwang-Kopf zum Vorbild für alle weiteren Krampusköpfe wurde. Bis 1950 trug Josef Rest den Kopf selbst. Der große und der kleine Bleiwang-Kopf, geschnitzt von Josef Lang, sind die große Besonderheit der Bleiwang-Pass. Diese beiden Köpfe laufen der Tradition gemäß immer mit weißem Mantel.
Im Jahre 1979 wurde die Bleiwang-Pass "neu gegründet" und zwar bis 1986. Nach einer Pause war die Pass neuerlich ab 1996 unterwegs. Der letzte Lauf fand 2007 statt.
Gründungsjahr (1935) 1979 - Josef Rest, Bleiwang (Initiator), Fischer Georg (Nikolaus), Berger Johann jun. (Körbelträger), Engl Kurt, Fritzenwanker Christoph, Kranabetter Thomas, Nebauer Rene, Oberauner Thomas, Schwaiger Thomas, Weinig Michael (Kramperl).
Dorfgastein

Klaubaufpassen im Gasteinertal

. . . von 1945 bis heute . . .

Gemeinde Bad Gastein
Ankogel-Pass ¦ Bad Brucker-Pass ¦ Basetti Oldie-Pass ¦ Bergkristall-Pass ¦ Böckfelda-Pass ¦ Bockstoa-Pass ¦ Freiberger-Pass ¦ Gamskarkogel-Pass ¦ Gold-Pass ¦ Gruber-Pass ¦ Haberg-Pass ¦ Hirschau-Pass ¦ Höllbrunn-Pass ¦ Jaga-Pass ¦ Kötschacha-Pass ¦ Kötschachdorfer-Pass ¦ Kühkar-Pass ¦ Miesbichl-Pass ¦ Moa-Pass ¦ Nassfelder-Pass ¦ Palfner-Pass ¦ Plottnboch-Pass ¦ Prossau-Pass ¦ Radern-Pass ¦ Rauchkogel-Pass ¦ Röck-Stoa-Pass ¦ Reicheben-Pass ¦ Reiterbauer-Pass ¦ Remsacher-Pass ¦ Schareck-Pass ¦ Scheibling-Pass ¦ Schochn-Pass ¦ Schwerttanz-Pass ¦ Stubnerkogel-Pass ¦ Teifi's Foi-Pass ¦ Ullreich-Pass ¦ Zirb'n-Pass ¦ Zottlauer-Pass
Gemeinde Bad Hofgastein
Anger-Pass ¦ Angeralm-Pass ¦ Angertal-Pass ¦ Anger-Toifi-Pass ¦ Apotheker-Pass ¦ Baierl-Pass ¦ Bergkristall-Pass ¦ Bertahofer-Pass ¦ Brandstatt-Pass ¦ Bräumoser-Pass ¦ Breitenberger-Pass ¦ Breitenberger-Schürzenjäger-Pass ¦ Brenner-Pass ¦ Bürgerberg-Pass ¦ Dimling-Pass ¦ Durz-Pass ¦ Ecklgruben-Pass ¦ Erzwies-Pass ¦ Felding-Pass ¦ Feuerwehr-Pass ¦ Flechten-Pass ¦ Fuchsstoa-Pass ¦ Gadaunerer-Pass ¦ Gallwies-Pass ¦ Gamsleiten-Pass ¦ Gasteiner Toifi-Pass ¦ Gleggei-Pass ¦ Groyer-Pass ¦ Hahnbichl-Pass ¦ Herreiter-Pass ¦ Hirter-Pass ¦ Hoadegg-Pass ¦ Hoch'n Stoa-Pass ¦ Hochalm-Pass ¦ Hundsdorfer-Pass ¦ Jaga-Pass ¦ Kaiser-Pass ¦ Klämpferer-Pass ¦ Klommreit-Pass ¦ Kronwald-Pass ¦ Laderdinger-Pass ¦ Lafener-Pass ¦ Lafener Wurzen-Pass ¦ Longzott'ntoifi-Pass ¦ Löschenbrand-Pass ¦ Mangai-Pass ¦ Mitterberger-Pass ¦ Musi-Pass ¦ Neudegg-Pass ¦ Nösslach-Pass ¦ Patzberg-Pass ¦ Rachkögei-Pass ¦ Rastötzen-Pass ¦ Raureif-Pass ¦ Schaffling-Pass ¦ Scheudarach-Pass ¦ Schloss-Pass ¦ Schneeberg-Pass ¦ Seebochschort'n-Pass ¦ Stimberg-Pass ¦ Tauern-Pass ¦ Taxer-Pass ¦ Werkstätt-Pass ¦ Wachtberg-Pass ¦ Wiedner-Pass ¦ Wiedner-Schock-Pass ¦ Wiglitz-Pass ¦ Wölfl-Alm-Pass ¦ Wolfstall-Pass ¦ Wolkerl-Pass ¦ Wuschz'n-Pass
Gemeinde Dorfgastein
Bach-Pass ¦ Bernkogel-Pass ¦ Bleiwang-Pass ¦ Bränt'nauer-Pass ¦ D'Echt'n ¦ Dorfa-Pass ¦ Entrischn-Pass ¦ E'Berg-Pass ¦ Feuerwehr-Pass ¦ Harbach Grab'n-Pass ¦ Hasecker-Pass ¦ Herreiter-Pass ¦ Hochalm-Pass ¦ Hochegg-Pass ¦ Klamm-Pass ¦ Kogel Grobn-Pass ¦ Kranzlgrob'n-Pass ¦ Kühhager Alm-Pass ¦ Leitner-Pass ¦ Loareita-Pass ¦ Lodininger-Pass ¦ Luggauer-Pass ¦ Pintaloch-Pass ¦ Präau-Pass ¦ Tagköpfler-Pass ¦ Unterberger-Pass ¦ Weiss-Stoa-Pass

. . . Auflistung unvollständig . . .
Video zum Krampuslauf im Gasteinertal
- www.krampusvideos.at -

SymbolSymbolSymbol

Quellen: Die Informationen wurden überwiegend dem Buch: "Die Gasteiner Passen" von Horst Wierer, 2002 mit Ergänzungen aus dem gleichnamigen Buch von 2014 - und auszugsweise dem Buch: "Der Perchtenlauf in der Gastein" von Heinrich Zimburg, 1947 - entnommen. Teilweise stammen die Informationen aus mündlicher Überlieferung oder direkt von Beteiligten.

Bei fehlerhaften Angaben ersuche ich um Mitteilung an folgende Adresse:
- anton.lafenthaler@sbg.at -

Für die Zusendung von Krampusbildern
mit der Genehmigung der Veröffentlichung auf dieser Homepage
wäre ich sehr dankbar . . .
. . . um neue Passen im Bild vorstellen zu können und
bereits aufgelöste Passen in Erinnerung zu behalten.
Vielen Dank !

Hauptseite
Kunst & Kultur - Kunst & Kultur, Gasteinertal Home Inhaltsverzeichnis Ereignisse, Geschichte  - Bilder-Galerie

Home Stichwortverzeichnis Inhaltsverzeichnis Pilze Tiere Pflanzen Wanderwege Momente Ereignisse Geologie Biotope

Brauchtum in Gastein
Krampuslauf - Klaubaufpassen
© 4.12.2010 by Anton Ernst Lafenthaler
Rev. 9.12.2016
ge-krampp