Stichwortverzeichnis Home Index Pilze im Gasteinertal
GF - Pilze im Gasteinertal: Hauptmerkmale der Pilze
Pilze im Gasteinertal Pilze Gasteins
Inhalt

Pilze Gasteins

"Hauptmerkmale"

Pilze haben immer schon fasziniert und wer sich dem Studium dieser Geschöpfe einmal angenommen hat, der möchte die Kenntnisse nicht mehr missen. Viele der Pilze, die man bisher nicht beachtet hatte, sind nun plötzlich in großer Zahl präsent und je mehr man kennt, umso mehr kann man sehen.
Abbildungen und Beschreibung der Arten können sicher nicht die umfassende Erfahrung eines Pilzkenners ersetzen. Die Bestimmung von Pilzen unterliegt somit immer auch einer gewissen Sorgfaltspflicht - Ähnlichkeiten mit Abbildungen können Fehlbestimmungen nicht ausschließen. Auch das Vokabular der Pilzbeschreibungen, die - Pilzbestimmungsmerkmale - also, muss man sich aneignen, um missverständliche Ausdrücke zu vermeiden. Letztlich aber kann nur das Mikroskop die sichere Bestimmung von Pilzen ermöglichen und wenn nur geringste Bedenken bestehen, soll die Bestätigung durch Pilzexperten angestrebt werden.
Nachfolgend die Hauptmerkmale der Pilze, eingeteilt nach Ordnungen und Familien und nach praktischen Gesichtspunkten. Eine wissenschaftliche Systematik soll hier nicht angeboten werden.

"Leit"-Merkmale zur Pilzbestimmung
Boletales . Röhrlingsverwandte
  • Die Fruchtschicht besteht aus Röhren (selten Lamellen).
  • Diese Röhrenschicht ist leicht mit dem Fingernagel vom Hut zu trennen.
  • Lamellen am Stiel herablaufend, ebenfalls leicht zu lösen.
  • Wenn Lamellen, dann oft untereinander verbunden.
Pilze Gasteins : Röhrlinge - inkl. Krempenpilze
Archiv : Boletaceae - inkl. Paxillaceae
 
Russulales . Sprödblättler
  • Pilzfleisch spröde, nicht faserig.
  • Lamellen gleich lang oder gegabelt, ohne Milchsaft = Täublinge.
  • Lamellen am Stiel herablaufend, mit Milchsaft = Milchlinge.
Pilze Gasteins : Sprödblättler
Archiv : Russulaceae
 
Pluteales . Rosasporer
  • Stielfleisch faserig. Kein Ring.
  • Lamellen im Alter hellrosa.
  • Lamellen frei oder angewachsen.
  • Sporenpulver : lachsrosa, fleischfarben oder rosabraun
Pilze Gasteins : Rötlinge - Dachpilze
Archiv : Entolomataceae - Pluteaceae
 
Cortinariales . Braunsporer
  • Hut verschiedenfarbig, Fleisch faserig.
  • Stiel- und Hutgewebe nicht getrennt.
  • Lamellen im Alter lilabraun, rostfarben, braun, schwarzbraun.
  • Lamellen anhaftend (nicht frei) bis angewachsen, nicht herablaufend.
  • Sporenpulver : braun.
Pilze Gasteins : Schleierlingsartige -
Archiv : Cortinariaceae
 
Agaricales . Freiblättler
  • Fleisch faserig.
  • Stiel vom Hut leicht trennbar (einige Ausnahmen).
  • Lamellen überwiegend frei, bleiben im Alter weiß oder werden schwarz.
  • Sporenpulver: weiß bis schwarz.
Pilze Gasteins : Tintlinge - Champignonartige - Wulstlingsartige - Träuschlingsartige
Archiv : Agaricaceae - Amanitaceae - Coprinaceae - Strophariaceae
 
Tricholomatales . Ritterlingsartige
  • Fleisch faserig.
  • Lamellen ausgebuchtet bis breit angewachsen.
  • Lamellen weiß, blass bis gelb (Ausnahme: Laccaria).
  • Stiel ohne Scheide und ohne Ring (einige Ausnahmen!)
  • Stiel und Hut nicht trennbar.
  • Sporenpulver : weiß
Pilze Gasteins : Ritterlingsähnliche - Wachsblättler
Archiv : Tricholomataceae - Hygrophoraceae
 
Cantharellales . Leistenpilze
  • Mittelgroße, gestielt-hutförmige oder keulig-geweihförmige Pilze.
  • Fruchtkörper eben, stachelig oder lamellenartig.
Pilze Gasteins : Leistenpilze - inkl. Korallen- und Keulenpilze
Archiv : Cantharellales - Clavariales
 
"Porlinge"
  • Röhrenschicht fest mit dem Hutfleisch verwachsen.
  • Pilz mit oder ohne Stiel.
  • Holzbewohner.
Pilze Gasteins : Porlinge
Archiv : Polyporales
 
"Gasteromycetes" . Bauchpilze
  • Entwicklung unterirdisch, kugelförmig.
  • Keine Lamellen, keine Röhren.
  • Sporenmasse im Inneren des Fruchtkörpers.
Pilze Gasteins : Bauchpilze
Archiv : Lycoperdales - Geastraceae
 
Phragmobasidiomycetes
  • Meist Holzbewohner
  • Gallertig, gummiartig, weich, zähgelatinös
  • Wuchsform : flach, keulenartig, gestielt-kopfig, konsolen-, gestielt-hutförmig
Pilze Gasteins : Gallertpilze (Tränen-, Ohrlappenpilze)
Archiv : Dacromycetaceae - Auriculariaceae
 
Ascomycota . Schlauchpilze
  • Fruchtkörperschicht außen in becherartigen, wabigen oder lappigen Gebilden.
  • Sporenbildung in Schläuchen (Mikroskop).
Pilze Gasteins : Schlauchpilze (Morcheln, Lorcheln, Becherlinge)
Archiv : Pezizales (Morchellaceae, Sarcoscyphaceae u. a.)
 

SymbolSymbolSymbol
Anmerkung: Die Informationen wurden überwiegend dem Buch "Grundkurs Pilzbestimmung" von Rita Lüder,
Quelle & Meyer Verlag GmbH & Co., Wiebelsheim 2007 und auszugsweise dem Buch
"Pilz-Atlas" von Jean-Louis Lamaison, Joan-Marie Polese, Verlag Könemann, 2005 entnommen.
Angaben ohne Gewähr.

Hauptseite
Naturbilder - Naturbilder, Gasteinertal Home Inhaltsverzeichnis Pilze im Gasteinertal  - Pilzbilder

Home Stichwortverzeichnis Inhaltsverzeichnis Tiere Pflanzen Wanderwege Momente Ereignisse Geologie Biotope

Gastein im Bild - Hauptmerkmale der Pilze
© 2008 by Anton Ernst Lafenthaler
gf-sys