Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Dorfgastein, Paulbauernhütte
Wd - Gasteinertal/Wanderwege: Dorfgastein - Gasteiner Höhe, Paarseen
Wanderwege, Dorfgastein Wanderziele
Dorfgastein
Wanderkarte, Dorfgastein

Paarseen

1.856 m

Die Wanderung soll in Dorfgastein beginnen, auf eine der schönsten Bergseen in der Umgebung - zu den Paarseen. Mit dem Auto kann man bis zum Hauserbauer fahren und etwas unterhalb auch parken. Von hier geht's beim Mitterergut vorbei erst die Wiesen hinauf, dann durch den Fichten-Wald bis zur Steiner bzw. Thorbauern Hochalm. Danach führt der Steig durch einige Feuchtgebiete bzw. Niedermoore. Auf der Anhöhe noch vor dem Flachstück zweigt ein Weg hinauf zum Urkübel ab. Die seichte Hanglage bis zu den Paarseen ist dann durch Niedermoore und Grünerlen geprägt, die neuerdings weitgehend abgeholzt wurden. Kurz bevor man den oberen See erblickt, zweigt der Steig zur Gasteiner Höhe ab und danach der Steig zum "Zwei-Seen-Blick", auch Bärenrast genannt.

Paarseenweg, Dorfgastein Paarseenweg, Dorfgastein Paarseenweg, Dorfgastein Paarseenweg, Dorfgastein Paarseenweg, Dorfgastein Paarseenweg, Dorfgastein Paarseenweg, Dorfgastein
Weg vom Hauserbauer - Mitterer Heimalm - Mayerhofalmen - Paarseen - . . .

Bevor man zum oberen See hinabsteigt, sollte unbedingt das Wetterkreuz der - Gasteiner Höhe - angesteuert werden. Dieser wunderschöne Aussichtsberg liegt auf 1.994 m Seehöhe mit direktem Blick auf den - Bernkogel - und erlaubt bei guter Fernsicht den Blick weit in den Pinzgau. Dem oberen See folgt etwas tiefer gelegen der noch größere untere See - auf 1.856 m Seehöhe.

Paarseen, oberer Bergsee Paarseen, unterer Bergsee
. . . oberer und unterer See = PaarSeen . . .

Hier auf den Paarseen zu bleiben und sich auszuruhen ist wahrscheinlich die beste Entscheidung, aber konditionsstarke Bergwanderer wollen weiter. Hier bietet sich das - Hasseck - als nächstes Wanderziel an, welches ohne wesentliche Anstrengung zu erreichen ist. Man kann aber auch den Weg zur Hasseckalm bzw. zum - Luxkogel - nehmen.
Empfehlenswert ist auf alle Fälle der Weg Richtung - Schuhflicker - über den 'Latschenwanderweg' bzw. den - Urkübel - eine Gratwanderung sozusagen. Hier wächst - Pinus mugo - unsere heimische Latsche noch besonders üppig, was nicht mehr selbstverständlich in den Alpen ist.

Paarseen, Hasseckalm Paarseen, Dorfgastein Paarseen, Dorfgastein Paarseen, Hasseckalmweg Paarseen, Hasseckalm

Fauna und Flora

Paarseen Für Blumenfreunde finden sich am Weg auf die Paar Seen häufig die Eberwurz bzw. Silberdistel - Carlina acaulis - streng geschützt versteht sich und die hier sehr häufig vorkommende Alpenküchenschelle - Pulsatilla alpina - die selbst im Herbst noch in Blüte stehen kann. Auch der Alpenhahnenfuß - Ranunculus alpestris - ist nicht so selten in dieser Gegend. Oberhalb der Steineralm gibt es noch zahlreich die Schneeheide - Erica carnea - und in größeren Höhen natürlich Alpenrosen und Enziane.

Ist man im Frühjahr schon als Bergwanderer unterwegs, dann kann man hier das bekannte Alpenglöckchen finden - Soldanella alpina - mit blauvioletter Blüte. Sie finden sich hier zahlreich, insbesondere wenn noch Schnee liegt. Auch gedeiht in dieser Gegend das Katzenpfötchen - Antennaria dioica - und der Zwergbuchs - Polygala chamaebuxus - der in bunten Farben am Wegesrand weithin leuchtet und den Alpen hier ein besonders romantisches Gepräge gibt.

Vorsicht ist hier vor unserer heimischen Kreuzotter - Vipera berus - geboten, die in dieser Gegend besonders gerne am Wegesrand in der Sonne liegt. Abseits vom Weg heißt es ohnehin gut aufpassen; nicht selten weilen sie unter Stauden im Gras und flüchten bei Annäherung unter den Beinen hinweg - erst dann nimmt man sie wahr und das möglicherweise zu spät? - aber keine übertriebene Angst, nur wenn man die Schlange reizt bzw. auf sie tritt, beißt sie auch zu.

Natürlich sind hier auch Biotope, insbesondere mehrere Niedermoore anzutreffen, allerdings etwas abseits der Wege. Lediglich ganz oben, kurz bevor man zu den Paarseen hinuntersieht, ist auch ein größeres - Quelliges Moor - gut einzusehen.

Dukatenfalter Bergahorn Niedermoor, Mayerhofalmen Quelliges Moor, Paarseen
Weg auf die Paarseen - Niedermoore
Siehe auch die Seiten:
- Biotope - Alpenflora - Gasteiner Höhe
- Wanderwege - Steiner Hochalm -
- Wanderwege - Urkübl - Latschenrundweg
- MTB - Heumoosalm - Grabnerhütte
- MTB - Paulbauernhütte -

SymbolSymbolSymbol

Die Wegbeschreibung ist ohne Gewähr.
Bitte beachten Sie am Ende jeder Seite das Erstellungs- bzw. Änderungsdatum.
Gehzeit vom Hauserbauer ca. 2 - 2,5 Stunden.

Hauptseite
Wanderziele : Auswahl - Wanderziele, Gasteinertal Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal  - Biotope : Bildgalerie

Home Stichwortverzeichnis Inhaltsverzeichnis Pilze Tiere Pflanzen Wanderwege Momente Ereignisse Geologie Biotope

Gasteinertal/Wanderwege: Paarseen
© 21.8.2005 by Anton Ernst Lafenthaler
gw-paars