Stichwortverzeichnis Home Index Gasteinertal, Information
Ikw - Gasteinertal/Information: Schautafel - Kraftwerk Nassfeld, Jahresspeicher Bockhartsee
Information, Gasteinertal  Zur Bildgalerie . . .

Gasteinbilder . Information

Schautafel . Wasserkraftwerk
Kraftwerk Nassfeld

Kraftwerk Nassfeld, Bockhartsee Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Bockhartsee, Sportgastein 2017


Jahresspeicher
Bockhartsee
Technik im Einklang mit der Natur
 
NACHHALTIGER KRAFTWERKSBAU
Jeder Kraftwerksbau ist mit Eingriffen in die Landschaft verbunden. Kraftwerksprojekte der Salzburg AG werden deshalb in Zusammenarbeit mit Experten des Landschafts- und Naturschutzes realisiert. Bei den Gasteiner Kraftwerken Nassfeld und Böckstein wurden sämtliche Triebwasserwege in den Berg und die Schaltanlagen in das Krafthaus verlegt. Das Kraftwerk Nassfeld liegt sogar zum größten Teil unterirdisch. Erforderliche Dämme und Wehranlagen wurden möglichst umweltverträglich in die Umgebung eingefügt.
 
Kraftwerk Nassfeld, Bockhartsee
 
RENATURIERUNG DES DAMMES
Um den Dammkörper möglichst harmonisch in die Landschaft zu integrieren, wurde die luftseitige Dammneigung im Flankenbereich auf ein naturnahes Verhältnis abgeflacht. Bei der Begrünung wurde auf die bestehende Vegetation des alten Bockhartseedammes und in Teilbereichen auf die Pflanzendecke im Stauraum, die durch die Stauzielerhöhung verloren ging, zurückgegriffen. Mit der so genannten Saat-Soden-Kombinationstechnik ist es möglich, innerhalb kürzester Zeit eine natürliche Pflanzendecke zu etablieren.
 
Kraftwerk Nassfeld, Bad Gastein
 
VERDECKTES BAUWERK
Der Hochwasserentlastungstrog am orographisch linken Ufer des Speichers ist ein technischer Anlagenteil, der notwendig ist, um im Falle von elementaren Hochwasserereignissen entsprechende Wassermengen abzuführen und ein Überströmen des Dammes zu verhindern. Um das Bauwerk in das Landschaftsbild bestmöglich einzubinden, wurde es bergseitig verschoben und die Deckenkonstruktion so ausgeführt, dass eine Überschüttung und Bepflanzung mit naturidentem Vegetationsmaterial möglich ist. Darüber hinaus wurden sämtliche Sichtbetonflächen abgedunkelt.
 
Kraftwerk Nassfeld, Bad Gastein
 
SENSIBLE GEBIRGSLANDSCHAFT
Der im Bereich des unteren Bockhartsees ursprünglich vorhandene natürliche See wurde bereits im Jahr 1912 für den Goldbergbau energiewirtschaftlich genutzt. In den Jahren 1980 bis 1982 errichtet die Salzburg AG (früher SAFE) das Kraftwerk Nassfeld. Im Rahmen der Dammerhöhung im Jahr 2007 wurde die Luftseite des Dammes mit einer Vegetationsdecke begrünt, die vollständig den Rasen und Gebüschen der Umgebung entspricht.
 
Kraftwerk Nassfeld, Bad Gastein
LAICHGEBIETE
Als ökologische Ausgleichsmaßnahme wurde die Anlage von Amphibienlaichgewässern und Niedermoorkomplexen empfohlen. Äußerst gut eigneten sich dafür die Flächen am Dammfuß und oberhalb des Valeriehauses an der Straße zum Bockhartsee. Zusätzlich unterstützt die Salzburg AG regionale Umweltprojekte. So wurde im Bereich der Patschgwiese in Dorfgastein eine Amphibienschutzanlage errichtet, die die gefahrlose Wanderung in diesem artenreichen Gebiet sicherstellt.
Kraftwerk Nassfeld, Gasteinertal

Gasteinertal/Information
Schautafel - Kraftwerk Nassfeld
© Anton Lafenthaler
ikw-nf11