Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Pflanzen im Gasteinertal, Archiv
P2sax - Flora/Gasteinertal: Saxifragaceae - Artenzahl: 13
Pflanzen, Index Pflanzen - Index
Genus

Saxifragaceae

Steinbrechgewächse

Es sind derzeit 36 Gattungen mit 460 Arten bekannt, davon 12 Gattungen in Europa. Sie werden zur Ordnung der Saxifragales gestellt die als Gemeinsamkeiten Balgfrüchte und Endosperm im Samen haben. Bei uns kommen die Saxifragaceae nur als Kräuter vor.
Die - Grossulariaceae - werden als eigene Familie geführt.

Morphologie

Saxifragaceae, Antheren, Karpelle - Skizze Blatt meist wechselständig und ohne Nebenblätter. Die Blüten sind zwittrig, radiär, 4 - 5-zählig. Staubblätter so viele wie Kronblätter oder doppelt so viele (3-5 oder 8-10 Staubblätter).

Fruchtknoten ober- bis unterständig, mit nur mehr 2 oder weniger verwachsenen Fruchtblätter (Karpelle). Der Fruchtknoten ist unterschiedlich tief in den Blütenboden eingesenkt und mehr oder weniger hoch miteinander verwachsen. Griffel 2, meist frei. Viele Samenanlagen in jedem Fach.
Die Frucht ist eine vielsamige Kapsel - Streufrucht -
Die Wurzelspitze kann durch Anthocyane rot gefärbt sein.

Arten der in Gastein vorkommenden Steinbrechgewächse alphabetisch nach dem lateinischen Namen geordnet . . .
- Klicken Sie auf die Bilder bzw. die Links zur Bildbetrachtung -

Pfeil

ARCHIV - Beschreibung einzelner Arten
Chrysosplenium alternifolium Chrysosplenium alternifolium
Wechselblättriges Milzkraut
◊ Bild-Galerie
Kleine liegende Blatttriebe mit blattlosen Ausläufern. Blätter wechselständig, deutlich gekerbt. Stängel 3-kantig. Spreite der Grundblätter mit deutlich herzförmigen Grund viel kürzer als ihr Stiel. Blüte 5- 6 mm.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Rastötzenalm 10.05.2001 // Annenkaffee, Bad Hofgastein 22.04.2006
Parnassia palustris Parnassia palustris
Sumpf-Herzblatt
Krone weiß. Grundblätter langgestielt, herzförmig, ganzrandig. Nur 1 herzförmig sitzendes Stängelblatt. Stängel 1-blütig mit 5 Staubblättern und 5 lang gefransten, gelbdrüsigen Nebenblättern (Staminodien).
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Angertal/Gasteinertal 09.08.2005
Saxifraga aizoides Saxifraga aizoides
Fetthennen-Steinbrech
Laubblätter wechselständig, oft in Rosetten, am Rand keine kalkausscheidenden Grübchen (lediglich an der Blattspitze ein Grübchen). Laubblätter weich, dick, fleischig, in den Achseln ohne vegetativen Knospen, nur wenig am Rand bewimpert. Blätter der blühenden Stängel auch oberwärts zahlreich, 8- 15mm lang, linealisch, fleischig. Krone goldgelb mit orangen Punkten. Blüten meist zu mehreren.
Siehe auch die - Foto-Galerie - . . .
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Erzwies 31.08.2005 // Brandner Hochalm 09.08.2005 // Rastötzenalm/Gasteinertal 29.07.2005
Saxifraga androsacea Saxifraga androsacea
Mannschild-Steinbrech
Polsterpflanze! Kronblatt 7- 8 mm lang, ohne farbige Punkte, rein weiß. Blühender Stängel blattlos oder armblättrig, meist 1-2blütig. Grundblätter meist ungeteilt oder zähnig, langdrüsig, zur Blütezeit grün. Wuchshöhe: 1- 10cm.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Leidalm, Gasteinertal 28.7.2008
Saxifraga biflora Saxifraga biflora
Zweiblüten-Steinbrech
◊ Bild-Galerie
Kelchblatt gewimpert. Laubblatt an der Spitze 1-punktig. Pflanze lockerrasig. Kronblatt schmal-elliptisch, 3(5)-nervig. Blätter gegenständig, am Rand bewimpert, dichte rötliche Drüsenhaare. Blätter elliptisch bis verkehrt eiförmig, etwa 5 mm lang und 2-3 mm breit, Stängel rötlich, behaart, Kelch dicht drüsenhaarig. Mehrere oder nur 1 Blüte endständig. Blütenblätter 5, berühren sich nicht, violett, länger als die Kelchblätter. Wuchshöhe bis 5cm.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Erzwies 22.8.2004 // Siebenspitz 10.08.2008 // Hohe Geisel/Nassfeld, Gasteinertal 18.07.2005
Saxifraga bryoides Saxifraga bryoides
Moos-Steinbrech
◊ Bild-Galerie
Dichtrasige Flachpölster bildend. Laubblatt am Grund der Blütentriebe in dichten, fast kugeligen Rosetten von höchstens 2 cm Durchmesser. Laubblatt 2- 6 mm lang, dick, spatelförmig zurückgekrümmt, blaugrün, oberseits mit Kalkpünktchen. Rosetten in den Laubblattachseln an den vegetativen Trieben so lang wie das Laubblatt. Blühtriebe meist einblütig (bis 5-blütig). Stängel kaum beblättert. Kronblatt in der Mitte am breitesten. Wuchshöhe: 2- 8 cm.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Silberpfennig/Gasteinertal am 19.7.2002
Saxifraga caesia Saxifraga caesia
Blaugrüner Steinbrech
◊ Bild-Galerie
Kalkauscheidende Grübchen am Blattrand (Hydathoden). Laubblatt höchstens 5 mm lang und 1-1,5 mm breit, stumpf, fleischig, nach unten zurückgebogen, blaugrün, oft stark kalkverkrustet. Stängel 2-6-blütig. Kronblatt elliptisch. Schaft oft oben stärker kurz-drüsenhaarig als unten. Rosetten bilden dichte Polster. Vorkommen: Kalkstein, Schutt bis 3.000 m.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Schusterkopf/Leidalm 21.08.2007 // Schuhflicker 14.08.2005 // Schlossalm, Gasteinertal 15.8.2007
Saxifraga moschata Saxifraga moschata
Saxifraga exarata ssp. moschata
Moschus-Steinbrech
◊ Bild-Galerie
Blüte gelbgrün. Laubblatt oberseits kaum oder nicht gefurcht; neben zerteilten auch unzerteilte Grundblätter vorhanden, schwach drüsig. Kronblatt etwa so breit oder breiter als das Kelchblatt, gelbgrün, nicht spitz. Wuchshöhe bis 10 cm.
DD: Saxifraga exparata ssp. exparata - Laubblattoberseite deutlich gefurcht.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Kreuzkogel, Gasteinertal am 24.7.2006
Saxifraga oppositifolia Saxifraga oppositifolia ssp.oppositifolia
Roter Steinbrech
Gegenblatt-Steinbrech
Bild-Galerie
Kelchblatt stets drüsenlos bewimpert. Pflanze lockerrasig, höchstens lockere Polster bildend. Blatt meist spitz, vorn stark verdickt, unterseits mehr oder weniger gekielt, fast bis zur Spitze gewimpert, mit meist nur einem aber deutlichen kalkausscheidenden Grübchen. Laubblatt mindestens 2 mm lang. Gebirgspflanze.
DD: Saxifraga rudolphiana - Feste, kompakte Polster. Kelchblatt teilweise drüsig bewimpert. Laubblatt kleiner 2mm.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Hohe Scharte, Gasteinertal 28.7.2008
Saxifraga oppositifolia Saxifraga oppositifolia ssp.rudolphiana
Saxifraga rudolphiana
Rudolph-Steinbrech
Bild-Galerie
Kelchblatt zumindest teilweise drüsig gewimpert, auch die Blätter mit wenig Drüsenhaaren. Blüte fast sitzend. Laubblatt höchstens 2mm lang, stark verdickt mit einem auffälligen weißen kalkigen Grübchen an der Spitze, unterseits ist das Laubblatt gekielt. Laubblattspitzen auffallend stark nach rückwärts gebogen. Dichtrasiger Wuchs, feste kompakte Polster bildend. Kalk-Glimmerschiefer.
DD: Saxifraga blepharophylla - Laubblatt spatelförmig mit nur 1, nicht kalkigen Punkt; unterseits nicht gekielt, auffällig lang gewimpert.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Erzwies 23.7.2002 // Baukarl, Gasteinertal 28.06.2005
Saxifraga paniculata Saxifraga paniculata
Saxifraga aizoon
Trauben-Steinbrech
◊ Bild-Galerie
Im Gebiet nur 1 Subspecies! Blüte in Rispen. Krone weiß (manchmal rot punktiert). Blätter am Grund in Rosetten, Rosettenblätter fleischig, 2-7 mm breit und 1 - 5 cm lang, gezähnelt, kalküberkrustet, am Grund borstig. Blatt scharf gezähnt, am Grunde mit deutlichen, kalkausscheidenden Grübchen.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Hirschinger/Gasteinertal am 21.6.2001
Saxifraga rotundifolia Saxifraga rotundifolia
Rundblättriger Steinbrech
◊ Bild-Galerie
Blätter am Grund langgestielt und grobzähnig, nierenförmig. Kelchblätter aufrecht abstehend. Kronblatt weiß, am Grund verschmälert mit roten, am Grund gelben Punkten. Kronblatt 6-11mm lang, Wuchshöhe: 15- 40cm.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Leidalm, Gasteinertal 3.6.2007
Saxifraga stellaris Saxifraga stellaris
Stern-Steinbrech
Weißes Kronblatt mit je 2 gelben Punkten. Blatt verkehrt eiförmig-keilförmig, vorn gezähnt, fleischig. Laubblatt ohne Knorpelrand, mit spitzen Zähnen. Spreite mit breit-keiligem Grund, nicht in einen Stiel verschmälert. Wuchshöhe: 5- 20cm.
Subspecies: Saxifraga stellaris subsp. alpigena - ohne Brutknospen auf dem Blütenstand.
DD: Saxifraga stellaris subsp. prolifera - Zahlreiche Brutknospen auf dem Blütenstand.
Symbol Archivbilder . . .
Foto: © Anton Ernst Lafenthaler - Silberpfennig am 05.08.2001 // Stubnerkar, Gasteinertal 05.06.2007
Siehe auch die Seiten:
- Systematik - Flora Gasteins - Pflanzenfamilien
- Pflanzenbilder - Bildergalerie - Übersicht

SymbolSymbolSymbol

Die Artbestimmung und deren Beschreibung ist ohne Gewähr.
Fehlbestimmungen können nicht ausgeschlossen werden.

Hauptseite
Pflanzen Gasteins : Index - Pflanzen, Gasteinertal Home Inhaltsverzeichnis Naturbilder, Gasteinertal - Naturbilder : Themenwahl

Home Stichwortverzeichnis Inhaltsverzeichnis Fungi Animalia Pflanzen-Index Ökologie Geologie Gasteinbilder

Flora/Gasteinertal: Saxifragaceae - Steinbrechgewächse
© 29.7.2005 by Anton Ernst Lafenthaler
p-saxifra