Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope, Gasteinertal
R-KG01 - Biotopkartierung/Gasteinertal: Bad Gastein - Katastralgemeinde
Katastralgemeinden, Gasteinertal Katastralgemeinden
Biotope Gasteins
KG Bad Gastein

Biotopkartierung . Gasteinertal

Bad Gastein

Katastralgemeinde

Die Katastralgemeinde Bad Gastein (55001) grenzt im Norden an die KG Heißingfelding, im Osten an die KG Remsach, im Süden an die KG Böckstein und im Westen an die KG Vorderschneeberg.

KG-Grenze: Golfplatz (Badbruck), Kötschachbach, Grüner Baum, Hüttenkogel, Graukogel, Palfner Scharte, Palfner Seekogel, Feuersangkeuche, Feuersang, Hoher Stuhl, Lukasstuhl, Palfner Heimalm, zwischen Windischkrätz und Palfnerbach zum Echofelsen, Elisabethpromenade bis zur Hauptschule, dann den Berg hinauf bis etwa 1500 m Seehöhe, die Bellevuealm mit eingeschlossen, Hinterschneeberg, Speicherbecken des Kraftwerkes Remsach, Gasteiner Ache, Golfplatz.

Die Regionen der KG Bad Gastein

Bad Gastein Badbruck Graukogel
Bad Gastein Badbruck Bad Gastein, Graukogel
- Katastralgemeinden -
Höhenstufen

1 - Talflora : Hier sind es das Ortszentrum selbst, inklusive der Pyrkershöhe, sowie das Gebiet um die Gondelbahn-Talstation. Im Norden, bereits der Talsohle zugehörig ist es Bad Bruck mit der Zottelau bzw. dem Golfplatz, sowie der Badberg bis zur Rudolfshöhe und die Windischkrätzhöhe.
Die Grenze zur Bergflora liegt bei etwa 1.050 - 1.100 m = Bildgalerie-1/1

2 - Bergflora : Die Bergflora umfasst den Reichebenwald, den Palfnerwald die Palfner Heimalm, das Gebiet um die Bellevuealm im Westen einschließlich Hinterschneeberg.
Die obere Grenze der Bergflora liegt bei etwa 1.800 m = Bildgalerie-1/2

3 - Alpenflora : Die Bergstation der Graukogelbahn ist schon Teil der Alpenflora, welche das gesamte Graukogelgebiet mit der Palfner Hochalm bis zur Palfner Scharte mit einschließt. Im Westen ist es das Stubnerkogelgebiet oberhalb der Waldgrenze.
Die Alpenflora beginnt bei knapp über 1.800 = Bildgalerie-1/3

Pfeil

Biotope der Katastralgemeinde

B a d  G a s t e i n

Palfneralm, Gasteinertal
Bad Gastein
Bellevuealm
Palfneralm
Graukogel

T a l f l o r a

bis 1.000 m (1.100 m) Seehöhe

Bad Gastein : Bahnhof, Pyrkershöhe, Wasserfall, Graukogellift
Badbruck : Zottelau, Golfplatz, Badberg

B e r g f l o r a

1.000 m bis 1.800 m (1.900 m) Seehöhe

Palfneralm Palfner Wald, Palfner Graben, Reichebenwald, Plattenkargraben, Grüner Baum
Bellevuealm Bellevue-Weg, Stubnerbahn-Lifttrasse, Wetzlgut, Hinterschneeberg

A l p e n f l o r a

über 1.800 m (1.900 m) Seehöhe

Graukogel : Hüttenkogel, Graukogel
Palfner Kar : Palfner See, Palfner Scharte, Palfner Hochalm
Bildergalerie

Bad Gastein : Bildergalerie Bild anklicken

Biotope im Gasteinertal

- Katastralgemeinden und Regionen -

SymbolSymbolSymbol

Anmerkung: Die Biotopabgrenzung entspricht der - Biotopkartierung - des Landes Salzburg bzw. der Kartierungsanleitung von G. Nowotny, H. Hinterstoisser, B. Fölsche, S. Stadler und W. Urban 1994 - und bleibt in der Beschreibung inhaltlich unverändert.

Hauptseite
Katastralgemeinden - Katastralgemeinden, Gasteinertal Home Inhaltsverzeichnis Biotope, Gasteinertal - Biotope : Bilder

Home Stichwortverzeichnis Inhaltsverzeichnis Pilze Tiere Pflanzen Ökologie Geologie Wanderwege

Biotopkartierung/Gasteinertal - KG Bad Gastein
© 4.10.2010 by Anton Ernst Lafenthaler
r01-badg