Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG0/2 - Biotope/Gasteinertal: Bad Hofgastein/Wieden - Röhrichte und Großseggensümpfe
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Wieden . Breitenberg

Rispenseggensumpf

Rispenseggensumpf, Kletteben Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Bad Hofgastein, Gasteinertal 11.6.2009

» Rispenseggensumpf bei Kletteben «
ca. 50m NW oberhalb von Kletteben (mehr oder weniger aufgelassenes Gehöft).
Kennzeichen: Kleinflächiger Rispenseggensumpf, der wahrscheinlich nur ein Übergangsstadium zum Hang-Grauerlenwald darstellt. Verbuschung durch kleine Salweiden, Hänge-Birken und Grau-Erlen. Mitten durch den Sumpf wird ein Güterweg gebaut, mit einem Entwässerungsgraben. Oberhalb des Biotops stocken verschiedene Gehölze (Birke, Grau-Erle, Salweide, Esche, Berg-Ahorn). Sumpf geprägt von der Rispen-Segge, häufig eingestreut: Wasserdost, Rasenschmiele aber auch Knäuelgras. Viele Sauergräser und andere Niedermoorzeiger. Rote-Liste-Arten: Gemeines Fettkraut (RL: 5).
Biotoptyp (Sbg. 1994) - Rispenseggensumpf - 1.5.2.1.2.
Katastralgemeinde : Wieden - Bad Hofgastein
Biotop/Region : Stain • Breitenberg
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Hofgastein/Wieden
Großseggensümpfe - Rispenseggensumpf 10/0034
© by Anton Ernst Lafenthaler
r0-034r1