Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG0/2 - Biotope/Gasteinertal: Bad Hofgastein/Wieden - Moore und Moorwälder
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Wieden . Breitenberg

Kalk-Niedermoor

Kalk-Niedermoor, Brandeben Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Breitenberg, Gasteinertal 2.8.2009

» Kalk-Niedermoor NW Schröckgut «
Seehöhe: 1.090 - 1.140m. basipholes Niedermoor etwa 250m NW Schröckgut, W der Straße gelegen. Grenzt im N und O an einen Graben (zu Bach 0281 gehörig), dahinter Weidefläche, im S an Mischertragswald und im W an Hang-Grauerlenwald 0272.
Kennzeichen: N-Teil stark verbuschend. Sehr nasses Niedermoor mit zahlreichen kalkliebenden und basipholen Arten wie Kalk-Blaugras, Buntes Reitgras, Davall-Segge, Frühlings- und Schwalbenwurz-Enzian, sowie Alpen-Maßlieb. Dazu treten weitere Seggenarten wie v.a. Hirsefrüchtige- und Host-Segge, daneben Pfeifengras. Beigemischt finden sich viele Orchideen. Aufgrund der höheren Lage tritt regelmäßig der Alpen-Helm hinzu. Obwohl das Biotop in den letzten Jahren nicht mehr gemäht wurde, ist es noch relativ intakt. Wichtig wäre v.a. eine Entbuschung und eine einmalige Herbstmahd (kann in feuchten Jahren gelegentlich entfallen). Wertvolles, förderungswürdiges Biotop. Rote-Liste-Arten: Weiße Sumpfwurz (RL: 3), Mücken-Händelwurz (RL: 5), Frühlings-Enzian (RL: 5).
Biotoptyp (Sbg. 1994) - Kalk-Niedermoor - 1.4.3.1.3
Katastralgemeinde : Wieden - Bad Hofgastein
Biotop/Region : Brandeben • Biberalm
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Hofgastein/Breitenberg
Nieder- und Übergangsmoore - Kalk-Niedermoor 10/0280
© by Anton Ernst Lafenthaler
r0-280n1