Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG0/2 - Biotope/Gasteinertal: Bad Hofgastein/Wieden - Hochmontan-subalpine Hochstaudengebüsche und Hochstaudenfluren
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Wieden . Wiedneralm

Grünerlengebüsch

Grünerlengebüsch, Wieden Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Wiedneralm, Gasteinertal 30.7.2009

» Grünerlengebüsch SW und S Schmaranzalm «
Seehöhe: 1.800 - 1.970m. Grünerlengebüsch etwa 250m SW Schmaranzalm, W eines Nebenarms des Wiedner Almbachs 0314 gelegen. Grenzt meist an Alpenrosengebüsch 0346, durch einen schmalen Streifen von Alpenrosengebüsch wird das im O angrenzende Grünerlengebüsch 0345 abgetrennt. Wird im S von einem Wirtschaftsweg durchquert.
Kennzeichen: Relativ dichtes Grünerlengebüsch an einem N-Hang, es handelt sich hierbei offensichtlich um eine verbuschte ehemalige Almweide. Sehr kleine offene Weidebereiche finden sich noch innerhalb des dichten Gebüsches. Lokal größere Bestände des Berg-Frauenfarns, sowie lokal vermehrt Grauer Alpendost und Milchlattich (subsummiert). Verteilt im Biotop einige Gehölze wie Fichten und Lärchen. Unter den Grün-Erlen finden sich v.a. Beeren, Farne und Bürstling. In offeneren Bereichen sehr artenreich, mit vielen Weide- und Säurezeigern, sowie Elementen der alpinen Rasen. Extensiv beweidet. Rote-Liste-Arten: Berg-Arnika (RL: 5), Alpen-Frauenmantel (RL: 5).
Biotoptyp (Sbg. 1994) - Grünerlengebüsch - 2.3.1.1.0
Katastralgemeinde : Wieden - Bad Hofgastein
Biotop/Region : Wiedneralm • Guggenstein
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Hofgastein/Wieden
Hochstaudengebüsche - Grünerlengebüsch 10/0319
© by Anton Ernst Lafenthaler
r0-319g1