Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG1/2 - Biotope/Gasteinertal: Bad Gastein - Fließgewässer
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Bad Gastein

Gebirgsbach der Zustandsklasse 2

Palfner Bach, Bad Gastein Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Bad Gastein 6.8.2018

» Palfner Bach (Abschnitt 3, Mittellauf) «
Seehöhe: 1.140 - 2.070m. Das Biotop stellt einen natürlichen Gebirgsbach der Zustandsklasse 1 dar (Mittellauf des Palfner Baches), der seinen Ursprung bei einem Tümpel (Biotop 0179) hat und bis zu einer im Wirtschaftwald gelegenen Geschiebesperre reicht (ab hier Biotop 0265, KG Böckstein).
Kennzeichen: Zunächst fließt er zwischen, zuweilen auch unter Blockhalden hindurch, erreicht dann einen Zirbenwald und stürzt kaskadenartig über ein Geländestufe in ein von Farnfluren geprägtes Lawinengebiet hinunter. Nachdem er eine zweite Geländestufe, die von Grünerlen bestanden ist, überwunden hat, tritt der Palfner Bach in den Nadel-Wirtschaftswald ein; ab Höhe Palfner Heimalm fließt er bereits auf dem Gebiet der KG Böckstein. Die Fließgeschwindigkeit ist hoch, im Waldbereich ist stellenweise Ufererosion zu beobachten. Der Untergrund ist fast über den gesamten Verlauf blockig-steinig. Der Verlauf ist gestreckt, kleine Seitenzubringer werden v. a. oberhalb des Wirtschaftswaldes aufgenommen. Die Breite des Baches variiert zwischen 2m (subalpiner Bereich) bis 10m (montaner Bereich). Lokal kommen Wassermoose vor.
2017 wurden im Bereich der Palfner Heimalm mehrere Geschiebesperren errichtet.
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Gebirgsbach - 1.2.2.1.1
Katastralgemeinde : Bad Gastein
Biotop/Region : Palfner Wald • Palfner Heimalm
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Gastein/Stubnerkogelbahn
Fließgewässer - Gebirgsbach 01/0127
© by Anton Ernst Lafenthaler
r1-127b1