Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG3/2 - Biotope/Gasteinertal: Böckstein - Moore und Moorwälder
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Böckstein

Kleinseggenried, ahemerob bis oligohemerob

Sumpf, Zitteraueralm Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Böckstein, Gasteinertal 27.6.2010

» Sumpf 550m SW Salesenhütte «
Region: Seehöhe: 1.600 - 1.630 m. Etwa 550m SW der Salesenhütte, S des Hirschkarbaches.
Kennzeichen: Eine weitgehend gehölzfreie Sumpffläche, welche zur Gänze von Grünerlengebüschen und Fichten umgeben wird. Die Sumpfflächen wird von Horst-Pfeifengras, Braun-Segge und Horst-Wollgras dominiert. Vereinzelt finden sich Grün-Erlen und Fichten auch innerhalb des Biotops. Relativ hohe Deckung von Torfmoose, was auf das Vorliegen von Torfboden schließen läßt. Eine anscheinend natürliche, vom Wild ausgegrabene Wildsuhle ist vorhanden. Rote-Liste-Art: Sumpf-Läusekraut (RL: 3).
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Kleinseggenried, ahemerob bis oligohemerob - 1.4.3.1
Katastralgemeinde : Böckstein - Bad Gastein
Biotop/Region : Zitteraueralm • Salesenhütte
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Böckstein/Zitteraueralm
Biotoptyp: Nieder- und Übergangsmoore - Sumpf 03/0030
© 1.9.2010 by Anton Ernst Lafenthaler
r3-030n1