Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG3/3n - Biotope/Gasteinertal: Böckstein - Moore und Moorwälder
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Nassfeld . Bockhart

Kleinseggenried

Niedermoor im Mooskarl, Nassfeld Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Radhausberg, Böckstein 24.7.2018

» Niedermoor im Mooskarl «
Seehöhe: 1.920 - 1.990m. Das Biotop befindet sich auf der orographisch rechten Talseite des Naßfeldes im Mittelhangbereich, ca. 150m N der Goldbergbahn-Mittelstation im Mooskarl.
Kennzeichen: Es handelt sich um einen mosaikartigen Komplex aus vorherrschenden Niedermoorbereichen mit Alpenrosenheiden, Latschengebüschen und kleinflächigen Quellflurbereichen (je subsum.). Auch von Borstgras dominierte Stellen kommen vor. Rasch wechselnde Standortsverhältnisse (trocken bis sehr nass, flach- bis tiefgründig) sorgen für die Mosaikbildung. Torf ist lediglich punktuell und sehr geringmächtig ausgebildet. Kleine, temporär wasserführende Quellrunsen ziehen in der Fläche hinunter. Die feucht-nassen Stellen (oftmals Mulden bzw. Verflachungen) werden von nicht selten lückigen Beständen aus Horst- und Scheiden-Wollgras sowie Kleinseggen dominiert. Basenzeiger sind nur punktuell vorhanden. Eine extensive Beweidung findet statt. Ein Teil der Fläche wird im Winter als Skipiste genutzt. Rote-Liste-Art: Riesel-Segge (RL: 3)
Biotopkartierung Salzburg (Juli 2004)
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Kleinseggenried - 1.4.3.1
Katastralgemeinde : Böckstein
Biotope/Region : Kreuzkogel • Ödenkar
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Böckstein/Bockhart
Biotoptyp: Nieder- und Übergangsmoore - Kleinseggenried 03/0995
© by Anton Ernst Lafenthaler
r3-995n2