Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG4/2 - Biotope/Gasteinertal: Dorfgastein - Moore und Moorwälder
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Dorfgastein . Luggau

Kleinseggenried, ahemerob bis oligohemerob

Niedermoor Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Kompberg-Heimalm, Gasteinertal 27.7.2011

» Niedermoor, Kompberg-Heimalm «

ökologisch hochwertiges und artenreiches Niedermoor !

Region: Seehöhe: 1.300 - 1.325m. Das Niedermoor befindet sich im Bereich der Kompberg-Heimalm in einer beweideten Waldlichtung; die Almhütte steht etwa 200 m W.
Kennzeichen: Im mäßig steilen, durch Hangvernässung gekennzeichneten Mittelhangabschnitt ist ein schönes, ökologisch hochwertiges und artenreiches Niedermoor ausgebildet. Davall-Segge und Pfeifengras sind die beiden vorherrschenden Pflanzenarten der Niedermoorvegetation, zahlreiche Begleitelemente sind beigemischt wie weitere Kleinseggenarten mit Hirsenfrüchtiger, Schlaffer, Igel- und Braun-Segge sowie Mehl-Schlüsselblume, Alpenmaßlieb und Breitblättrigem Wollgras. Breitblättriges und Geflecktes Knabenkraut sowie Weiße Sumpfwurz (Sumpfstendel) gehören zu den landesweit vollkommen geschützten Pflanzenarten, letztere ist eine im Gasteinertal sehr seltene Orchideenart. Neben der Krautschicht ist eine deutliche Moosschicht entwickelt. Fichte, Berg-Ahorn, Grau-Erle und Moor-Birke stocken im Biotop.
Bearbeitet von Mag. Maria Enzinger (August 2004)
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Kleinseggenried, ahemerob bis oligohemerob - 1.4.3.1
Katastralgemeinde : Dorfgastein
Biotope/Region : Walchalm • Seebachscharte
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Dorfgastein
Nieder- und Übergangsmoor - Kleinseggenried 04/0113
© 1.8.2011 by Anton Ernst Lafenthaler
r4113n3