Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG8/3 - Biotope/Gasteinertal: Bad Gastein/Remsach - Nadelwälder
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Kötschachtal

Subalpiner Lärchen-Zirben-Fichtenwald mit rostroter Alpenrose

Zirbenwald Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - seekarl, Kötschachtal 26.9.2009

» Zirbenwald 4 beim Reedsee «
Seehöhe: 1.940 - 1.970m. Das Biotop befindet sich im Bereich des Seekarls (Reedseegebiet) und und stellt einen kleinen Lärchen-Zirbenwald über Silikatgestein (Zentralgneis) dar.
Kennzeichen: Der Wald wird von diversen subalpin-alpinen Biotoptypen umgeben, wobei sich Latschen und Alpenrosenheiden v. a. randlich mosaikartig mit dem Bestand verzahnen (je subsum.). Der Wald ist räumdig und ungleichaltrig, wobei Baum- und Altholz dominiert; auch Verjüngungsstadien sind vorhanden. Er ist von Felsblöcken durchsetzt und weist im relativ artenarmen Unterwuchs eine hohe Dominanz an Sträuchern (Latsche und Alpenrose) und Zwergsträuchern auf (Heidelbeere, Preiselbeere u. a.). Lokal kommt Totholz (liegend) vor. Das Biotop ist aufgrund seiner Naturnähe hochwertig und auch aus landschaftsästhetischen Gesichtspunkten wertvoll. Es stellt weiters einen wichtigen Lebensraum für Raufußhühner dar.
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Subalpiner Lärchen-Zirben-Fichtenwald mit rostroter Alpenrose - 2.2.2.4.1
Katastralgemeinde : Remsach - Bad Gastein
Biotope/Region : Kühkar • Seekarl
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Gastein/Kötschachtal
Subalpiner Lärchen-Zirben-Fichtenwald 08/0230
© 17.12.2009 by Anton Ernst Lafenthaler
r8-230w2