Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG9/3 - Biotope/Gasteinertal: Bad Hofgastein/Vorderschneeberg - Steinschutt- und Geröllgesellschaften
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Vorderschneeberg . Hohe Scharte

Schieferschuttgesellschaft

Schieferschuttgesellschaft Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Bad Hofgastein, Hohe Scharte 22.8.2010

» Schuttflur 300m S Hohe Scharte «
Seehöhe: 2.310 - 2.410m. Schuttflur 300m S Hohe Scharte: Die ausgedehnte Schuttflur reicht in den unteren Hangbereichen bis an die Trasse einer Schipiste. Negative Einflüsse durch die Nähe zu diesem antropogen umgestalteten Bereich sind nicht zu bemerken.
Kennzeichen: Die kubischen bis länglich quaderförmigen Gerölle weisen einen durchschnittlichen Durchmesser von 20cm auf. Dazwischen eingestreut findet sich größeres Bergsturzmaterial mit Durchmessern von bis zu 1m. Die Schuttbereiche sind großteils spärlich bewachsen und überwiegend gefestigt. In Teilbereichen wird das Schuttfeld von auf erhöhten Riedeln wachsenden Rasenbändern durchzogen. In diesen Rasen dominieren die Arten der Blaugrashorstseggenhalden. Dazwischen gesellt sich in größeren Teilbereichen der Schöne Schwingel und die Rosenwurz. In den oberen südwestlichen Hangbereichen sind Übergangszonen zu Weidenspalieren, Schneeböden (subsummierter Biotoptyp) und Polsterseggenfluren gegeben. Lokal sind Dominzbestände der Rasenschmiele in der Schutthalde eingestreut.
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Schieferschuttgesellschaft - 3.2.1.2.0
Katastralgemeinde : Vorderschneeberg - Bad Hofgastein
Biotope/Region : Schlossalm • Hohe Scharte
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Hofgastein/Vorderschneeberg
Subalpin-alpine Silikatschuttgesellschaft - Schieferschuttgesellschaft 09/0267
© 22.8.2010 by Anton Ernst Lafenthaler
r9-267s2