Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG9/3a - Biotope/Gasteinertal: Bad Hofgastein/Angertal - Alpine Rasen
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Vorderschneeberg . Angertal

Krummseggenrasen

Krummseggenrasen Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Erzwies, Angertal 1.8.2009

» Krummseggenrasen 500m SO Mitterastenkopf «
Seehöhe: 2.260 - 2.350m. Gegen die umgeben Schneeböden differenziert vorwiegend die Ausbildung auf einem sanft geneigten weitläufigen Hangbereich und das insgesamt kontinuierliche Auftreten der Krummsegge. Die Biotopfläche reicht auf Grund der schwierigen kartographischen Verortung in die im Nordwesten angrenzenden Almweiden hinein. Als Charakteristikum größerer Biotopteile kann ein ausgeprägtes Buckelrelief, welches auf Frosteinwirkung (Kryoturbation, Kammeisbildung) zurückzuführen ist, genannt werden. Die Böden sind dabei humös und tiefgründig. Das angesprochene Buckelrelief wird zudem durch Weidegangeln verschleiert. Im Biotop dominieren Krummsegge, Zwerg-Schlüsselblume, Klebrige Schlüsselblume, andere Schneebodenelemente, sowie Moose und Flechten. Randlich mischt sich der Bürstling in die Bestände. Faziesbildungen mit Übergängen zu Windkantengemeinschaften (Gämsheide) treten mehrfach in der Biotopfläche auf. Die Windexposition der Biotopfläche wird durch das weitgehende Fehlen von Zwergsträuchern unterstrichen. Zusätzlich ermöglicht die wechselnde Gesteinsunterlage (Kalkmarmore, Kalk-Phyllite, Quarzite) ein vielfältiges Standortsmosaik.
Biotoptyp (Sbg. 1994) - Krummseggenrasen - 3.5.3.1.0
Katastralgemeinde : Vorderschneeberg - Bad Hofgastein
Biotope/Region : Mitterastenkopf • Baukarlscharte
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Hofgastein/Vorderschneeberg/Angertal
Alpine Silikatrasen - Krummseggenrasen 09/0352
© 24.11.2009 by Anton Ernst Lafenthaler
r9-352r2