Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Geologie - Hohe Tauern/Gasteinertal
T5b - Zentralalpen/Gasteinertal: Tauernschieferhülle Ostflanke
Gasteinertal, Hohe Tauern  Geologie : Gasteinertal

Hohe Tauern . Gasteinertal

Tauernschieferhülle

... Ostflanke Gasteinertal ...

An die - Klammkalkzone - schließt die nördliche Tauernschieferhülle an, die den Zentralgneis einhüllt und an der Ostflanke bis zur - Poserhöhe - reicht. Die Schieferhülle besteht aus Schwarzphyllit und abwechselnd Grünschiefer und Kalkglimmerschiefer - eingestreut auch Kalkmarmor-Dolomitfels und Quarzitbänder. Die Tauernschieferhülle reicht bis zum Gneisdom, wo die steilen Felsen bei Bad Gastein den Rand des - Hochalm-Ankogel-Massivs - anzeigen . . .

. . . S c h i e f e r h ü l l e - O s t f l a n k e . . .

Gasteinertal, Tauernschieferhülle Ostflanke © Bildnachweis: Anton Lafenthaler . Gasteinertal 2005

Der geologischer Querschnitt zeigt hier den Gamskarkogel mit vorgelagertem - Geißkarkopf - und Rauchkogel.
Daran schließt die Gneisrandzone mit dem Hochalm-Ankogel-Massiv
= Geologischer Querschnitt - Gneisrandzone Ost - . . .

Nördl. Tauernschieferhülle . Ostflanke
Aukopf, Laderdinger Gamskarspitzen Rastötzenalm Frauenkogel, Gamskar Gamskarkogel, Poser Höhe Rauchkogel, Remsach
Lad. Gamskarsp. Rastötzenalm Frauenkogel Gamskarkogel Faschingberg

SymbolSymbolSymbol
Anmerkung: Beschreibungen und Textstellen der Geologie von Gastein wurden überwiegend dem Buch
"Erläuterungen zur Geologische Karte der Umgebung von Gastein" von Christof Exner, Wien 1957 - entnommen.
Falschinterpretationen nicht ausgeschlossen. Beschreibung ohne Gewähr.

Hauptseite
Panoptikum - Naturbilder, Gasteinertal Home Inhaltsverzeichnis Naturbilder, Gasteinertal - Naturbilder

Home Stichwortverzeichnis Inhaltsverzeichnis Fungi Animalia Plantae Ökologie Wanderwege Steine/Minerale Biotope

Geologie der Zentralalpen/Gasteinertal
Geologischer Querschnitt - Tauernschieferhülle Ostflanke
© 2005 by Anton Ernst Lafenthaler
tm-fig5b