Suchfunktion Home Inhaltsverzeichnis Geologie - Hohe Tauern/Gasteinertal
Tp4 - Zentralalpen/Gasteinertal: Profil - Nachtkarwand
Geologie, Gasteinertal   Westflanke Gasteinertal - Detail

Hohe Tauern . Gasteinertal

Nachtkarwand

... Westflanke Gasteinertal - Profil ...

Die Nachtkarwand ist ein beliebter Rastplatz für die Weißkopfgeier, die aber nicht im Gasteinertal, sondern im Krummltal (Rauris) nisten. Sie genießen hier offensichtlich den ausgezeichneten Rundumblick.
Die geologische Formation ist entsprechend mannigfaltig wie unten skizziert. Die - Gasteiner Höhe - liegt noch im Schwarzphyllit. Darunter liegt ein Kalkmarmorband, das gegen Süden Austritt und den Mitterastenkopf bildet. Der Mitterastenkopf und die Nachtkarwand zeigen eine vielfältige Schichtung bestehend aus Quarzit, Rauwacke, Dolomit, Glimmerschiefer u. a.

Mitterastenkopf . Wildeggriegel

Mitterastenkopf, Gasteienrtal

Der Mitterastenkopf besteht in der obersten Region gänzlich aus Kalkmarmor, gefolgt von Kalkglimmerschiefer und Kalkphyllit. Die weiteren Schichten sind weiter unten im Profil von Christoph Exner skizziert. Im südlichen Mitterastenkar dominiert Dolomitstein, gemeinsam mit Quarzit und Rauwacke (Trias) mit gelben bis braunen Zellenkalke. Auf der westlichen Erzwies im Gebiete unter der Nachtkarwand wurden im 18.Jahrhundert geringe Mengen Galmei abgebaut.

Profil: Nachtkarwand/Erzwies/Gasteinertal
Tafel VI, Fig.5 - Detailprofil aus der sedimentären Randzone im NW des Hochalm-Ankogel-Massivs
nach Christof Exner (1956)

1 - Granitgneis, 2 - Glimmerschiefer mit Biotitporphyroblasten, 3 - Quarzit, 4 a - Rauhwacke mit grünlichen Glimmerfasern,
4 b - Dolomit, 4 c - Gangquarz mit Dolomit, 5 a - grauer glimmerreicher feingebankter Kalkmarmor,
5 b - grauer Kalkmarmor, 5 c - grobkörniger weißer Kalkmarmor, 6 a - Kalkphyllit mit ausgewalzten grauen Dolomitlinsen,
6 b - Kalkglimmerschiefer, 6 c - Kalkphyllit, 9 a - Schwarzphyllit mit Quarzitlagen, 9 b - Schwarzphyllit

GneisGneis SchwarzphyllitSchwarzphyllit KalkmarmorKalkmarmor
Kalkglimmerschiefer/Kalkphyllit Kalkglimmerschiefer/Kalkphyllit QuarzitQuarzit DolomitDolomit
RauhwackeRauhwacke GlimmerschieferGlimmerschiefer   

Hier in Erzwies wie in den Gebieten
- Silberpfennig - Mitterasten - Angertal - Lafental - Stubnerkogel -
lagern Quarzit, Rauhwacke, Dolomit und Kalkmarmor unmittelbar über dem Zentralgneis
des Hochalm-Ankogelmassivs und seinen randlichen Gneisschuppen . . .


. . . Gesteinsschichten im Detail . . .

Pfeil
Bild der gewünschten Region anklicken!

Mitterastenkopf, Gasteinertal Mitterastenkopf, Osthang Nachtkarwand, Erzwies
Mitterastenkopf Osthang Nachtkarwand

... zur Wanderkarte ...

Wanderkarte, Badgastein NW
Erzwies

SymbolSymbolSymbol

Anmerkung: Beschreibungen und Textstellen der Geologie von Gastein wurden überwiegend den Publikationen von Christof Exner entnommen,
der als Geologie von 1946 bis 1955 in Gastein wissenschaftlich tätig war.

Geologie im Gasteinertal
Tauernfenster Gastein - Tauernfenster bei Gastein Home Inhaltsverzeichnis Geologie, Gasteinertal - Geologische Übersicht

Home Suche Inhaltsverzeichnis Fungi Animalia Plantae Ökologie Wanderwege Bild-Archiv

Geologie der Zentralalpen/Gasteinertal: Gesteinsprofil - Nachtkarwand
© 10.5.2005 by Anton Ernst Lafenthaler
tp4-nach