Suchfunktion Home Inhaltsverzeichnis Geologie - Hohe Tauern/Gasteinertal
Tp5 - Zentralalpen/Gasteinertal: Profil - Gamskarkogel, Poserhöhe / Grünschiefer, Kalkmarmor-Dolomit-Band
Geologie, Gasteinertal   Ostflanke Gasteinertal

Hohe Tauern . Gasteinertal

Gamskarkogel . Poserhöhe

... Ostflanke Gasteinertal ...

Der Gamskarkogel im Norden zieht Richtung Süden zur Poserhöhe. Am Fuße des Gamskarkogels liegt von Norden nach Süden die Gadaunerer Schlucht, der Remsachgraben und der Schaiblinggraben, gefolgt von der Poserhöhe. Nordöstlich der Poserhöhe liegt der Toferer Kreuzkogel, südöstlich der Flugkopf.

Tauernschieferhülle, Ostflanke Gasteins
Gamskarkogel - Toferer Kreuzkogel - Flugkopf (Kötschachtal)
Gadaunerer Schlucht - Remsachgraben - Schaiblinggraben - Poserhöhe

Der Gamskarkogel besteht, wie auch die Schrattwand und der - Frauenkogel - aus Kalkglimmerschiefer, der sich nach Südosten fortsetzt und Richtung Toferer Scharte vom Grünschiefer abgelöst wird, durchzogen von Kalkglimmerschieferbänder. Es folgt wieder eine Schwarzphyllitschicht und weiter in südlicher Richtung, getrennt durch ein Kalkmarmor-Dolomit-Band, welches in Rauwackebegleitung nach Südsüdwesten unter die Weißwand streicht ein Granosyenitgneis, auf dem sich auch das Gästehaus Poser Höhe befindet. Knapp unterhalb der Poser Höhe liegt ein Chloritserizitschiefer, den man von Remsach über die Poser Höhe bis zum Flugkopf verfolgen kann. Nur ein dünnes Kalkmarmorband trennt diesen vom Granitgneis des Hochalm-Ankogel-Massivs . . .
Chloritserizitschiefer, den man von Remsach über die Poser Höhe zum - Flugkopf - verfolgen kann.

Gamskarkogel, Gasteinertal
Tafel V - Profil der nördlichen Sedimenthülle mit der Randgneiszone
des Hochalm-Ankogel-Massivs nach Christof Exner (1956)
GrünschieferGrünschiefer GlimmerschieferGlimmerschiefer Dolomit / RauhwackeDolomit / Rauhwacke
Kalkglimmerschiefer Kalkglimmerschiefer / Kalkphyllit Granosyenitischer GneisGranosyenitischer Gneis ZentralgneisZentralgneis
Quarzit - QuarzpyhyllitQuarzit - Quarzpyhyllit phyllonisierter, granitischer Gneis phyllonisierter, granitischer Gneis KalkmarmorKalkmarmor
SchwarzphyllitSchwarzphyllit      

Wander-Route: Ein Besuch des - Gamskarkogel - über die Poserhöhe führt uns geologisch durch die gesamte Mannigfaltigkeit der Tauern. Dem geologisch Interessierten sei die Route vom Grünen Baum (Kötschachtal) über die - Poser Höhe - und - Toferer Scharte - empfohlen. Der Gamskarkogel besteht aus Kalkglimmerschiefer, die Toferer Scharte liegt im Grünschiefer - Schwarzphyllit, Glimmerschiefer und Grünschiefer wechseln einander ab - die Gamskarschlucht begleitet ein Kalk-Dolomit-Band . . .


. . . Gesteinsschichten im Detail . . .

Pfeil
Bild der gewünschten Region anklicken!

Toferer Scharte, Gamskarkogel Throneck
Toferer Scharte
Gamskarkogel
Throneck

. . . Wanderkarte . . .

Wanderkarte, Bad Hofgastein Süd
Gamskarkogel

SymbolSymbolSymbol

Anmerkung: Beschreibungen und Textstellen der Geologie von Gastein wurden überwiegend den Publikationen von Christof Exner entnommen,
der als Geologie von 1946 bis 1955 in Gastein wissenschaftlich tätig war.

Geologie im Gasteinertal
Tauernfenster Gastein - Tauernfenster bei Gastein Home Inhaltsverzeichnis Geologie, Gasteinertal - Geologische Übersicht

Home Suche Inhaltsverzeichnis Fungi Animalia Plantae Ökologie Wanderwege Bild-Archiv

Geologie der Zentralalpen/Gasteinertal: Gesteinsprofil
Gamskarkogel, Poserhöhe - Grünschiefer, Chloritserizitschiefer, Kalkmarmor-Dolomit-Band
© 12.5.2005 by Anton Ernst Lafenthaler
tp5-ga_po