Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG6/2 - Biotope/Gasteinertal: Bad Hofgastein/Heißingfelding - Nadelwälder
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Heißingfelding . Rastötzenalm

Subalpiner Lärchen-Zirben-Fichtenwald mit rostroter Alpenrose

Lärchenwald, Rastötzenalm Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Rastötzenalm, Gasteinertal 3.10.2009

» Lärchenwald NO Rastötzenalm «
Seehöhe: 1.700 - 2.100m. Junger Lärchenwald etwa 200m NO Rastötzenalm stockend. Geht nach oben hin in Alpenrosengebüsch 0088 und alpine Rasen 0082 über. In tieferen Lagen zu 2 Armen des Rastötzenbaches 0075 hin zunehmend mit Grünerlengebüsch verzahnt.
Kennzeichen: Neben älteren und deutlich dichteren Lärchenbeständen mit etwas Fichte (keine Zirbe; Gehölzalter ca. 80 Jahre) findet man sehr jungen, mehr oder weniger offenen Lärchenwald mit dichtem Alpenrosengebüsch, Beeren und Besenheide, sowie in almnahen Bereichen Elemente der Bürstlingsweide. Lokal vermehrt Alpen-Wacholder. Vom Wanderweg zur Schmalzscharte durchquert. Rote-Liste-Arten: Berg-Arnika (RL: 5).
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Subalpiner Lärchen-Zirben-Fichtenwald mit rostroter Alpenrose - 2.2.2.4.1
Katastralgemeinde : Heißingfelding
Biotope/Region : Rastötzenalm • Rauchkogel
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Hofgastein/Heißingfelding
Subalpiner Lärchen-Zirben-Fichtenwald 06/0091
© by Anton Ernst Lafenthaler
r6-091w1