Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG7/1 - Biotope/Gasteinertal: Dorfgastein/Klammstein - Röhrichte und Großseggensümpfe
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Unterberg

Schnabelseggenufersaum bzw. -sumpf

Schnabelseggensumpf, Unterberg Bildnachweis: A. Lafenthaler - Unterberg, Gasteinertal 05.06.2012

» Schnabelseggensumpf N Batzberghof «
Region: Seehöhe: 855 - 860m. Der Schnabelseggensumpf befindet sich am Hangfuß, ca. 250 m N des Batzberghofes. Die subsummierten Biotope (Niedermoor, Rispenseggensumpf) sind eng mit dem Hauptbiotoptyp verzahnt und in diesen integriert. Unmittelbar S verläuft die Grenze zur KG Dorfgastein; N grenzt ein Graben (B. 0069) an die Feuchtfläche, O und S eine Hecke (B. 0067).
Kennzeichen: Die versumpfte Fläche wird von Sauergräsern dominiert. Teilbereiche werden von der graugrünlich gefärbten Schnabel-Segge beherrscht, andere Teile werden von der Rispen-Segge und der kleinwüchsigen Davall-Segge dominiert. Typische Begleitelemente wie Europäische Trollblume, Breitblättriges Wollgras und Sumpfdotterblume sind beigemischt. Für einen ansprechenden farblichen Aspekt sorgen die purpurfarbenen Blütenstände des Breitblättrigen Knabenkrautes, einer landesweit vollkommen geschützten Orchideenart. Neben der Krautschicht ist eine deutliche Moosschicht entwickelt.
- Quelle: Biotopkartierung Land Salzburg, Mai 2003
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Schnabelseggenufersaum bzw. -sumpf - 15223
Katastralgemeinde : Klammstein - Dorfgastein
Biotope/Region : Unterberg • Klammstein
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Dorfgastein/Klammstein - Talflora
Großseggensümpfe - Schnabelseggensumpf 07/0071
© 2012 Anton Ernst Lafenthaler
r7-071s2