Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG7/2 - Biotope/Gasteinertal: Dorfgastein/Klammstein - Hochmontan-subalpine Hochstaudengebüsche und Hochstaudenfluren
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Klammstein . Amoseralm

Grünerlengebüsch

Grünerlengebüsch, Hahnbalzköpfl Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Amoseralm, Gasteinertal 21.9.2010

» Grünerlengebüsch, Hahnbalzköpfl «
Region: Seehöhe: 1.590 - 1.870m. Das Grünerlengebüsch nimmt den Bergrücken des Hahnbalzköpfls ein. Im W reicht es leicht in die Nachbargemeinde Lend (KG Embach). Im W verläuft entlang der Gemeindegrenze der Wanderweg vom Rauchkögerl (1810 m) zum Bernkogel (2325 m). Die Lehenalm-Hütte steht etwa 600 m O. Ein Niedermoor (B. 0200) grenzt O an das Erlengebüsch. Der subsummierte quellige Bereich liegt im O Biotopabschnitt.
Kennzeichen: Im steilen und teilweise felsigen Gelände ist ein Kniegehölz mit etwa 2 bis max. 3 m hohen Grünerlen ausgebildet. Die Erlen zeigen charakteristische Säbelwüchsigkeit; auffällig ist die starke Braunfärbung des Erlenlaubes. Der Unterwuchs wird von Zwergsträuchern, Farnen (besonders viel Bergfarn) sowie Gräsern, Hochstaudenelementen und Kräutern besiedelt. Zahlreiche Lärchen und Fichten sowie Bergahornbäume und Roter Holler stocken im Biotop.
- Quelle: Biotopkartierung Land Salzburg, August 2003
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Grünerlengebüsch - 2.3.1.1.0
Katastralgemeinde : Klammstein - Dorfgastein
Biotope/Region : Amoseralm • Rauchkögerl
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Dorfgastein/Klammstein - Bergflora
Hochstaudengebüsche - Grünerlengebüsch 07/0201
© 2010 Anton Ernst Lafenthaler
r7-201g4