Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG7/2 - Biotope/Gasteinertal: Dorfgastein/Klammstein - Röhrichte und Großseggensümpfe
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Klammstein . Amoser Hochalm

Rispenseggensumpf

Amoser Hochalm, Rispenseggensumpf Bildnachweis: Anton Lafenthaler - Amoser Hochalm, Gasteinertal 27.6.2011

» Rispenseggensumpf 3, Amoser Hochalm «
Region: Seehöhe: 1.522 - 1.528m. Der Rispenseggensumpf befindet sich im Bereich der Amoser Hochalm; die Almhütte steht ca. 300 m SW. Im N und W verläuft der Almweg.
Kennzeichen: Im relativ flachen, vernässten Hangabschnitt ist (war) ein kleiner Rispenseggensumpf ausgebildet. Die namensgebende Rispen-Segge ist die vorherrschende Pflanzenart im Biotop. Als Begleitarten sind Breitblättriges Wollgras, Sumpfdotterblume, Kronlattich, Zweihäusiger Baldrian sowie zwei Orchideenarten, nämlich Breitblättriges und Geflecktes Knabenkraut, zu erwähnen. Aufkommende Grauerlen, Lärchen und Fichten verursachen eine Verbuschung; Reisig liegt im Biotop.
- Quelle: Biotopkartierung Land Salzburg, Juli 2004
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Rispenseggensumpf - 1.5.2.1.2
Katastralgemeinde : Klammstein - Dorfgastein
Biotope/Region : Amoser Hochalm • Rauchkögerl
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Dorfgastein/Klammstein - Bergflora
Großseggensümpfe und -rieder - Rispenseggensumpf 07/0252
© 2011 Anton Ernst Lafenthaler
r7-252s3