Stichwortverzeichnis Home Inhaltsverzeichnis Biotope im Gasteinertal
R-KG9/2a - Biotope/Gasteinertal: Bad Hofgastein/Angertal - Auwälder, Ufergesellschaften
Biotope im Gasteinertal Biotop-Galerie

Biotope . Gasteinertal

Bad Hofgastein . Angertal

Grauerlenau, fragmentarisch ausgebildet

Grauerlenau, Angertal Bildnachweis: Anton Ernst Lafenthaler - Bad Hofgastein, Angertal 25.10.2009

» Grauerlenaufragment 70m SW Hartlhtt. «
Seehöhe: 1.270 - 1.340m. Der bachbegleitende Grauerlenwald wird im Norden von einem unasphaltierten Fahrweg begrenzt
Kennzeichen: Am Rande dieses Weges domineren Grünlandarten, welche bei Überschirmung der Grauerlen von leicht ruderalisierten hochwüchsigen und nährstoffliebenden Hochstaudengemeinschaften abgelöst werden. In weiten Bereichen dominiert daneben eine mit Brennnessel durchsetzte Pestwurzflur (subsummierter Biotoptyp). Weiters ist lokal farnreicher Unterwuchs bestimmend. Das alluviale Relief (subsummierter Biotoptyp) ist durch Riedel und Verebnungen gegliedert, welche teilweise von temporärem Seitenarmen durchzogen werden. In direkter Gewässernähe ist ein blockreicher Uferwall ausgebildet. Der Grauerlenbestand (Höhe: 10m, BHD: 15cm) weist einige Dürrlinge der Grauerle sowie Jungwuchs der Fichte auf. Die Fichte tritt in der Baumschicht aber insgesamt sehr untergeordnet auf. Ausgenommen ist hier eine kleine Fichtenschonung im Westteil der Biotopfläche (subsummierter Biotoptyp). Eine forstwirtschaftliche Nutzung (Einzelstammentnahme) kommt für die gesamte Biotopfläche in Betracht.
Biotoptyp (Sbg. 1994) : Grauerlenau, fragmentarisch ausgebildet - 1.3.2.1.2
Katastralgemeinde : Vorderschneeberg - Bad Hofgastein
Biotope/Region : Angertalstraße • Talschluss
Biotope im Gasteinertal

Biotope/Gasteinertal - Bad Hofgastein/Vorderschneeberg - Angertal
Auwälder und Auengebüsche - Grauerlenau, fragmentarisch ausgebildet 09/0180
© 1.11.2009 by Anton Ernst Lafenthaler
r9-180g3